• – Hochgradige Bohrergebnisse umfassen 2,19 g/t Gold über 44,2 Meter und 3,36 g/t Gold über 22,9 Meter

    Vancouver, British Columbia. – 29. Juni 2022: Calibre Mining Corp. (TSX: CXB; OTCQX: CXBMF) (Calibre oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/calibre-mining-corp/) freut sich, dieses Update zu dem laufenden 35.000 Meter umfassenden Bohrprogramm auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Gold Rock im Goldrevier Battle Mountain – Eureka in Nevada bekannt zu geben. Das von der Bundesregierung genehmigte Projekt befindet sich innerhalb eines höffigen 78 km2 großen Landpakets mit zahlreichen vorrangigen Zielen, die für Entdeckungen und Ressourcenerweiterungen offen sind.

    Die wichtigsten Ergebnisse des laufenden Bohrprogramms mit mehreren Bohrgeräten

    North Pit Zone

    – 2,01 g/t Au über 45,7 m in Bohrung GR21-002; 0,99 g/t Au über 18,3 m in Bohrung GR21-001;
    – 1,45 g/t Au über 38,1 m in Bohrung GR21-008; 1,75 g/t Au über 19,8 m in Bohrung GR22-037; und
    – 1,74 g/t Au über 35,7 m in Bohrung GCM21-001; 0,71 g/t Au über 16,8 m in Bohrung GR22-038.

    Central Zone

    – 2,94 g/t Au über 18,0 m in Bohrung GCM21-002; 0,64 g/t Au über 35,1 m in Bohrung GR21-027;
    – 1,26 g/t Au über 35,1 m in Bohrung GR22-031, 2,19 g/t Au über 44,2 m in Bohrung GR21-021;
    – 1,53 g/t Au über 18,3 m in Bohrung GR22-001; 1,64 g/t Au über 19,8 m in Bohrung GR22-024; und
    – 1,00 g/t Au über 24,4 m in Bohrung GR22-025; 0,90 g/t Au über 18,3 m in Bohrung GR22-030;

    South Pit Zone

    – 3,10 g/t Au über 18,3 m in Bohrung GR22-005; 3,36 g/t Au über 22,9 m in Bohrung GR22-007; und
    – 1,40 g/t Au über 27,4 m in Bohrung GR21-025; 1,61 g/t Au über 35,1 m in Bohrung GR21-029.

    Darren Hall, President und Chief Executive Officer von Calibre, sagte: Es ist aufregend, weiterhin hochgradige Abschnitte über beträchtliche Mächtigkeiten in den primären Projektgebieten zu sehen, zusätzlich zu dem beträchtlichen Potenzial in dem 16,5 km langen mineralisierten Trend. Die Bohrergebnisse aus dem Jahr 2021 und bis dato aus dem Jahr 2022 haben höhere Gehalte als der gemeldete Durchschnittsgehalt der angedeuteten Mineralressource von 0,66 g/t Gold ergeben. Ermutigende metallurgische Ergebnisse zeigen, dass die Mineralisierung für eine Haufenlaugung mit günstigen Gewinnungsraten und Laugungszyklen geeignet ist. Wir treiben die Infill-Bohrungen und technischen Studien weiter voran, um die Genehmigungsanträge in naher Zukunft zu unterstützen und eine Bekanntgabe der Reserven Ende 2022 zu ermöglichen. Gold Rock wurde in unserem kürzlich veröffentlichten mehrjährigen Ausblick auf die prognostizierte Goldproduktion (siehe Pressemitteilung vom 22. Juni 2022).

    Wichtigste Punkte der technischen Studie

    Calibre schloss vor Kurzem ein umfassendes metallurgisches Charakterisierungs- und Testprogramm von 15 PQ-Kernbohrungen ab; die wichtigsten Ergebnisse schließen ein:

    – Die Joanna-Kalksteinformation ist das primäre Wirtsgestein der Goldmineralisierung des Carlin-Typs;
    – Das zerkleinerte Joanna-Oxidmaterial (80 % kleiner als ½ Zoll) lieferte mittels Säulenlaugung eine minimale Gewinnungsrate von 86 %, während das dekarbonisierte Material aus der Joanna-Formation eine Gewinnungsrate von 96 % lieferte;
    – Die Testergebnisse zeigen eine schnelle Auslaugung mit einem voraussichtlichen kommerziellen primären Auslaugungszyklus von 30 Tagen;
    – Das Oxidmaterial wird von der Zyanidlösung gut durchsickert und hat eine hohe Gesteinsfestigkeit, die keine Agglomeration erfordert;
    – Der Zyanidverbrauch wird mit 1 Pfund/Tonne und der Kalkverbrauch mit 3 Pfund/Tonne als gering eingeschätzt;
    – Basierend auf den Daten wird derzeit eine Aufbereitungsanlage geplant, die aus einer dreistufigen Zerkleinerung im offenen Kreislauf, einer Haufenlaugung und einer Goldgewinnung in einer typischen ADR-Anlage besteht;
    – Die geotechnischen Bohrungen sind für diese Phase des Projekts abgeschlossen;
    – Die genehmigte Planung des Haufenlaugungsbeckens und der zugehörigen Bergeteiche steht kurz vor dem Abschluss; und
    – Calibre erwartet, dass die Mineralreserven in einem technischen Bericht zum Jahresende 2022 enthalten sein werden.

    Gold Rock ist ein von den Bundesbehörden genehmigtes Projekt; die technischen Arbeiten zur Unterstützung des bundesstaatlichen Genehmigungsverfahrens sind im Gange, das voraussichtlich zwischen 12 und 18 Monaten dauern wird und voraussichtlich im dritten Quartal 2022 beginnt.

    Link 1 – Abbildungen
    Link 2 – Bohrtabellen

    Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle

    Calibre Mining unterhält für alle seine Explorationsprojekte ein Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramm (QA/QC), das die besten Praktiken der Branche anwendet. Zu den Schlüsselelementen des QA/QC-Programms gehört das Einbringen von Analysestandards, Blindproben und Duplikaten in den Probenstrom, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse des Analyselabors innerhalb der vorgegebenen Leistungsstufen liegen. Vermessungen in den Bohrlöchern hinsichtlich Abweichungen werden von International Directional Services unter Verwendung eines Gyroskops zur Oberflächenaufzeichnung und von geschulten Bohrmannschaften, die ein von REFLEX geliefertes, nordsuchende Gyroskop bedienen, durchgeführt. Die RC-Bohrungen wurden von Boart Longyear aus Salt Lake City, Utah, und Alford Drilling aus Elko, Nevada, niedergebracht. Die Analysen wurden von ALS, Reno, durchgeführt. 30-Gramm-Einwaagen wurden mittels Brandprobe und anschließendem AAS-Verfahren analysiert. Eine zusätzliche Analyse mittels Zyanidlaugung wurde ebenfalls durchgeführt. ALS ist nach ISO/IEC 17025:2017 zertifiziert.

    Qualifizierte Person

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von David Schonfeldt P.Geo, dem Chefgeologen von Calibre Mining und einer qualifizierten Person“ gemäß National Instrument 43-101, genehmigt.

    Im Namen des Board of Directors
    Darren Hall
    Darren Hall, President & Chief Executive Officer

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Ryan King
    Senior Vice President, Corporate Development & IR
    Calibre Mining Corp.
    Tel.: 604.628.1010
    E-Mail: calibre@calibremining.com
    Website: www.calibremining.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Über Calibre Mining Corp.

    Calibre ist ein an der kanadischen Börse notierter, auf Nord- und Südamerika fokussierter, wachsender mittelgroßer Goldproduzent mit einer starken Pipeline an Entwicklungs- und Explorationsmöglichkeiten in Nevada und Washington in den USA sowie in Nicaragua. Calibre konzentriert sich darauf, durch einen nachhaltigen Wert für die Aktionäre, die lokalen Gemeinden und alle Stakeholder durch verantwortungsvolle Betriebe und einen disziplinierten Wachstumsansatz zu schaffen. Mit einer starken Bilanz, keiner Verschuldung, einem bewährten Managementteam, einem starken operativen Cashflow, wertsteigernden Entwicklungsprojekten und bezirksgroßen Explorationsmöglichkeiten wird Calibre einen erheblichen Wert freisetzen.

    Anmerkungen

    Alle Bohrungen wurden in einem Winkel von -50 bis -90 Grad niedergebracht, um die anvisierten Strukturen so nahe wie möglich an der Senkrechten zu durchteufen. Folglich wird davon ausgegangen, dass die meisten hier gemeldeten Abschnitte ungefähr der wahren Mächtigkeit entsprechen. Einige Bohrungenr wichen entlang der Faltenschenkel ab und stellen daher keine wahren Mächtigkeiten dar. Das Unternehmen führt ein umfangreiches QA/QC-Programm durch, das die Zugabe von Probenstandards, Blindproben und Duplikaten in den Probenstrom umfasst, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse des Analyselabors innerhalb der vorgegebenen Leistungsstufen liegen. Messungen zur Bohrungsabweichung werden von International Directional Services unter Verwendung eines Gyroskops mit Oberflächenaufzeichnung und von geschulten Bohrmannschaften, die ein von REFLEX geliefertes Nord-Such-Gyroskop verwenden, durchgeführt.

    Vorsichtshinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte „zukunftsgerichtete Informationen“ und „zukunftsgerichtete Aussagen“ (zusammenfassend „zukunftsgerichtete Aussagen“) im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, die wir in der Zukunft erwarten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und durch Wörter wie „erwarten“, „planen“, „antizipieren“, „projizieren“, „anvisieren“, „potenziell“, „zeitlich planen“, „prognostizieren“, „budgetieren“, „schätzen“, „beabsichtigen“ oder „glauben“ und ähnliche Ausdrücke oder deren negative Konnotationen gekennzeichnet sind, oder dass Ereignisse oder Bedingungen „eintreten werden“, „würden“, „könnten“, „sollten“ oder „könnten“. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten notwendigerweise Annahmen, Risiken und Ungewissheiten, von denen einige außerhalb der Kontrolle von Calibre liegen. Eine Auflistung der für das Unternehmen geltenden Risikofaktoren finden Sie im Jahresbericht von Calibre für das am 31. Dezember 2021 endende Geschäftsjahr, der unter www.sedar.com verfügbar ist. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Faktoren, die die zukunftsgerichteten Aussagen von Calibre beeinflussen können.

    Calibres zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den geltenden Annahmen und Faktoren, die die Geschäftsleitung zum Zeitpunkt dieses Dokuments für angemessen hält, und zwar auf der Grundlage der Informationen, die der Geschäftsleitung zu diesem Zeitpunkt vorliegen. Calibre übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Überzeugungen, Erwartungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als richtig erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften können erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten abweichen. Dementsprechend sollte kein übermäßiges Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen gesetzt werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Calibre Mining Corp.
    Edward Farrauto
    413 – 595 Burrard Street
    V7X 1J1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : calibre@calibremining.com

    Pressekontakt:

    Calibre Mining Corp.
    Edward Farrauto
    413 – 595 Burrard Street
    V7X 1J1 Vancouver, BC

    email : calibre@calibremining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Calibre meldet hochgradige Bohrabschnitte auf seinem Projekt Gold Rock, Nevada; bringt technische Studien mit positiven metallurgischen Ergebnissen voran

    veröffentlicht am 29. Juni 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • Content-ID 85150