• ASX-Mitteilung vom 20. April 2022

    Eckdaten
    – Volt hat mit den Firmen Urban Electric Power (UEP) und American Energy Technologies Co. (AETC) eine Vereinbarung zur Entwicklungskooperation unterzeichnet

    – Kooperationsprojekt zur Untersuchung des Einsatzes von nicht-sphärischem Graphit in der Herstellung von Graphitprodukten mit ultrahohem Reinheitsgrad für die Leistungsverbesserung von Alkalibatterien; geplante Abnahmevereinbarung zwischen UEP und Volt

    – Volts Graphitproduktionskapazitäten in Europa und Afrika und AETCs invertiertes Fließbild für Lithiumionenbatterie-Anodenmaterial sollen die Herstellung von Produkten aus nicht-sphärischem Graphit, einschließlich leitfähigem Graphit für den Batteriemarkt, ermöglichen

    – Volt behält die geistigen Eigentumsrechte an den Rezepturen auf Kohlenstoffbasis, wie dem nicht-sphärischen gereinigten Graphit und den Beschichtungen aus ultrareinem Graphit für den Einsatz in Alkalibatterien

    – Der geschätzte Jahresumsatz im Markt für Alkalibatterien liegt bei rund 7,5 Mrd. USD www.fortunebusinessinsights.com/alkaline-battery-market-103298#:~:text=How%20much%20is%20the%20alkaline,period%20(2020%2D2027).
    , mit 12 Milliarden verkauften Batteriezellen Nachhaltige Veredelung und Verarbeitung von Batteriegraphit für Einsatzbereiche der US-Regierung. National Defense Industrial Association (NDIA) Military Power Sources Committee (MPSC), 10/07/2021: www.forgenano.com/mps

    , für die mehr als 14.000 Tonnen Graphit benötigt werden

    Der Graphitproduzent und Batterieanodenmaterial-Entwickler Volt Resources Limited (ASX: VRC) (Volt oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass mit dem Alkalibatterie-Hersteller Urban Electric Power (UEP) und Volts Technologiepartner in den Vereinigten Staaten, American Energy Technologies Co. (AETC), eine Vereinbarung zur Entwicklungskooperation unterzeichnet wurde. Dabei geht es um den Einsatz von nicht-sphärischem gereinigtem Graphit zur Verbesserung der Leitfähigkeit und Beschichtungen aus ultrareinem Graphit zur Leistungsverbesserung von Alkalibatterien.

    Trevor Matthews, Geschäftsführer von Volt, erklärt: Nach einem Besuch im Betrieb von Urban Electric Power und einem Treffen Anfang des Jahres ist mit der Unterzeichnung der Vereinbarung zur Entwicklungskooperation ein klarer Weg für die Entwicklung kommerzieller Technologien zur Leistungsoptimierung von Alkalibatterien und Kostensenkung vorgegeben.

    Durch die Zusammenarbeit mit UEP auf dem Gebiet der Alkalibatterietechnologie und die bereits angekündigten Programme auf dem Gebiet der Blei-Säure-Batterietechnologie gemeinsam mit Apollo sowie zwei Entwicklungen für Anodenmaterial für Lithiumionenbatterien, einschließlich der Energy Supply Developer’s Super Site, ist Volt bestens gerüstet, um sich als Hersteller von Batteriematerialien für den US-Batteriemarkt zu etablieren.

    Das Board von Volt geht davon aus, dass die Kooperationsvereinbarung die Vermarktung von Volts nachgelagerten Mehrwert-Graphitprodukten in verschiedenen Batterieanwendungen begünstigen wird.

    Die Vereinbarung zur Entwicklungskooperation (JDA) sieht vor, dass die drei Vertragsparteien zusammenarbeiten, um die Leistung von Alkalibatterien zu verbessern und gleichzeitig den Endnutzern – den Konsumenten von UEPs Alkalibatterie-Technologien – eine attraktivere Kostenstruktur als bei den derzeit marktüblichen Branchenlösungen zu bieten Siehe ASX-Mitteilung vom 20. Dezember 2021 mit dem Titel Strategic Collaboration with Urban Electric Power
    .

    Nach dem erfolgreichen Abschluss der Graphittechnologieprogramme für den Einsatz in Alkalibatterien planen UEP und Volt die Unterzeichnung einer Abnahmevereinbarung für die Lieferung von Beschichtungen und Zusatzstoffen auf Basis von ultrareinem Graphit, zusätzlich zu möglichen Lizenzvorteilen aus der Entwicklung geistigen Eigentums.

    Der nicht-sphärische gereinigte Graphit entsteht als Nebenprodukt der Sphäroidisierung von gereinigtem Graphit im Zuge der Herstellung von Anodenmaterial für Lithiumbatterien (BAM). Volt macht sich das von AETC entwickelte invertierte Fließbild zunutze, um nicht nur gereinigten Kugelgraphit für Lithiumionenbatterien herzustellen, sondern auch nicht-sphärisches Material, das in etwa zur Steigerung der Leitfähigkeit sowie für andere Spezialanwendungen verwendet werden kann Siehe ASX-Mitteilung vom 8. November 2021 mit dem Titel High Performance Results from Bunyu Battery Cell Testwork
    .

    Die Entwicklung von Produkten aus nicht-sphärischem Graphit für den Alkalibatteriemarkt wird die Leistungskennzahlen von Volts geplanten BAM-Anlagen in den Vereinigten Staaten und Europa verbessern. Genutzt werden sollen dabei die Produktionskapazitäten für die Herstellung von Flockengraphit aus dem Betrieb von Zavalievsky Graphite in Europa zusammen mit der Erschließung des Graphitprojekts Bunyu in Tansania.

    UEP gab vor kurzem die Errichtung eines Batterie-Backup-Systems mit 1.000 kWh Speicherkapazität für das San Diego University Supercomputer Centre in Kalifornien (USA) bekannt. Nähere Informationen erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link: urbanelectricpower.com/2022/04/18/urban-electric-power-installs-1000-kwh-alkaline-battery-backup-system-for-san-diego-supercomputer-center/

    Über Urban Electric Power
    Urban Electric Power revolutioniert herkömmliche Alkalibatterien (z.B. AA-Batterien), indem es diese in leistungsstarke Alkali-Akkus umwandelt. Die marktüblichen Batterielösungen werden den Anforderungen der sich wandelnden Energieinfrastruktur nicht gerecht.

    UEP wurde unter Einsatz von Forschungsmitteln des Bundes und Staates aus dem City University of New York Energy Institute ausgegliedert.

    In Entwicklungsländern werden giftige Blei-Säure-Akkus verwendet, um die Probleme mit dem Zugang zu Elektrizität und der Unterbrechung der Stromversorgung zu lösen. In der Batterie von Urban Electric Power kommen Materialien zum Einsatz, die auf der Erde im Überfluss vorhanden sind und aus bestehenden Lieferketten in verbündeten Staaten stammen. Dadurch wird eine sichere Versorgung gewährleistet.

    Urban Electric Power hat die Vision einer Zukunft mit sauberen und erneuerbaren Energien sowie sicheren Batterietechnologien, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Zusätzliche Informationen erhalten Sie unter urbanelectricpower.com/

    -ENDE-

    Genehmigt zur Veröffentlichung durch:
    Trevor Matthews
    Managing Director
    Volt Resources Ltd

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Trevor Matthews
    Managing Director
    Tel: +61 8 9486 7788

    Alex Cowie
    Investor Relations
    Tel: +61 412 952610

    Folgen Sie uns auf Twitter: @ASXVolt

    Über Volt Resources Limited

    Volt Resources Limited (Volt) ist ein Grafitproduzent/-entwickler und ein Goldexplorationsunternehmen, das an der Australian Stock Exchange unter dem ASX-Code VRC notiert. Volt besitzt eine 70-%-Mehrheitsbeteiligung am Grafitgeschäft von Zavalievsky in der Ukraine. Zavalievsky befindet sich in unmittelbarer Nähe zu den wichtigsten Märkten und es sind bedeutsame Entwicklungen bei den LIB-Anlagen geplant, um die in Europa ansässigen Automobilhersteller und den Sektor der erneuerbaren Energien zu beliefern. ZG profitiert von einem bestehenden Kundenstamm und einer Lieferkette für Grafitprodukte, die auf einer hervorragenden Verkehrsinfrastruktur für Straßen-, Schienen-, Fluss- und Seefracht in Kombination mit einem zuverlässigen Stromnetz, einer ausreichenden Versorgung mit trinkbarem Grundwasser und guten Kommunikationsmöglichkeiten basiert. Siehe ASX-Pressemitteilungen von Volt mit dem Titel Volt to Acquire European Graphite Business following Completion of Due Diligence vom 14. Mai 2021 und Completion of the ZG Group Transaction Following Execution of New Convertible Securities Facility vom 26. Juli 2021.

    Volt akquirierte drei Lizenzanträge, die Aussicht auf Lithium-Borat-Mineralisierung versprechen. Die Lizenzanträge beziehen sich auf ein Gebiet von insgesamt 291 km2 in Serbien, westlich und südwestlich der serbischen Hauptstadt Belgrad Siehe ASX-Pressemitteilung von Volt mit dem Titel Strategic European Lithium Acquisition – Jadar North vom 18. November 2021.
    .

    Volt treibt die Erschließung seines umfassenden, zu 100 % unternehmenseigenen Grafitprojekts Bunyu in Tansania sowie die Goldexplorationen in Guinea voran und nutzt dabei die bestehenden umfassenden Netzwerke des Unternehmens in Afrika.

    Das Grafitprojekt Bunyu befindet sich in einer günstigen Position in der Nähe einer wichtigen Infrastruktur mit befestigten Straßen, die durch das Projektgebiet verlaufen, und einem einfachen Zugang zum 140 km entfernten Tiefseehafen von Mtwara. Im Jahr 2018 meldete Volt den Abschluss der Machbarkeitsstudie (Feasibility Study, die FS) hinsichtlich Phase 1 der Erschließung des Grafitprojekts Bunyu. Die Phase 1 der Erschließung basiert auf einer jährlichen Durchsatzrate für den Abbau und die Verarbeitungsanlage von 400.000 t Erz, um durchschnittlich 23.700 t an Grafitprodukten Siehe ASX-Pressemitteilung von Volt mit dem Titel Positive Stage 1 Feasibility Study Bunyu Graphite Project vom 31. Juli 2018. Das Unternehmen bestätigt, dass keine neuen Informationen oder Daten vorliegen, die sich erheblich auf die in diesem Dokument enthaltenen Informationen auswirken könnten, und dass alle grundlegenden Annahmen und technischen Parameter, die die Schätzungen untermauern, weiterhin gelten und sich nicht grundlegend geändert haben.
    pro Jahr zu produzieren. Ein Hauptziel der Phase 1 der Erschließung ist die Errichtung der Infrastruktur und der Marktposition zur Unterstützung der Erschließung des wesentlich größeren Phase-2-Erweiterungsprojekts bei Bunyu.

    Die Goldprojekte in Guinea umfassen sechs Konzessionen in Guinea in Westafrika auf insgesamt 348 km². Die Projekte befinden sich im produktiven Siguiri-Becken, das Teil des reichhaltig mineralisierten westafrikanischen Birimian-Goldgürtels ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Volt Resources Limited
    Trevor Matthews
    180 St Georgs Terrace
    6000 Perth
    Australien

    email : trevor.matthews@voltresources.com

    Pressekontakt:

    Volt Resources Limited
    Trevor Matthews
    180 St Georgs Terrace
    6000 Perth

    email : trevor.matthews@voltresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Volt Resources Limited: Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Entwicklungskooperation mit Urban Electric Power und American Energy Technologies

    veröffentlicht am 20. April 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • Content-ID 82845