• 21. Juli 2021 – Sovereign Metals Limited (das Unternehmen oder Sovereign) berichtet über den Fortschritt der Scoping-Studie (Studie) für das Rutilprojekt Kasiya, eine der größten unerschlossenen Rutil-Lagerstätten der Welt.

    Die Studie stellt den nächsten großen technischen Meilenstein auf dem Weg zur Entwicklung eines strategischen, groß angelegten, langlebigen und nachhaltigen Rutilbetriebs dar.

    HIGHLIGHTS

    – Aufbau eines starken Eigentümerteams, bestehend aus Herrn Paul Marcos, einem Branchenveteranen aus dem Mineralsandsektor, als Leiter der Projektentwicklung und dem sehr erfahrenen Studienleiter Herrn Russell Bradford.

    – Sovereign hat den international anerkannten Berater DRA Global mit Unterstützung anderer branchenführender Berater zur Leitung der Studie ernannt.

    – Ein mehrere Bohrgeräte umfassendes Kernbohrprogramm ist im Gange, das hochgradige Rutilkorridore in Kasiya zur Umwandlung in die Kategorie angedeutet für die Aufnahme in die Studie anvisiert.

    – Beginn weiterer metallurgischer Tests im Großmaßstab, angetrieben durch die Anfragen der Endverbraucher nach Produktproben und Verfeinerung des Arbeitsablaufdiagramms.

    – Fortgesetztes Engagement mit potenziellen Tier-1-Rutil-Abnahmepartnern.

    – Abschluss der Studie wird für Ende 2021 anvisiert.

    Sovereigns Managing Director, Dr. Julian Stephens, kommentierte:

    Nachdem Sovereign mit unserer ersten Mineralressourcenschätzung eine der größten natürlichen Rutil-Lagerstätten der Welt vorgelegt hat, hat Sovereign schnell eine Scoping-Studie in Angriff genommen. Die Studie zielt auf einen groß angelegten natürlichen Rutil-Betrieb ab, um einen Teil des bestehenden Versorgungsdefizits des reinsten und umweltverträglichsten Titan-Rohstoffes auszugleichen.
    Wir sind sehr zufrieden mit dem starken Team, das für die Studie zusammengestellt wurde, und freuen uns darauf, den Wert des Rutilprojekts Kasiya zu erschließen.

    Anfragen richten Sie bitte an:

    Dr Julian Stephens (Perth)
    Geschäftsführer
    +61(8) 9322 6322

    Sam Cordin (Perth)
    +61(8) 9322 6322

    Sapan Ghai (London)
    +44 207 478 3900

    SCOPING-STUDIE

    Die Studie ist der nächste wichtige technische Meilenstein für das Unternehmen bei der Weiterentwicklung von Kasiya in Richtung Produktion. Ziel ist es, einen groß angelegten, langlebigen, umweltverträglichen und sozialverträglichen Betrieb für die Herstellung von natürlichem Rutil zu entwickeln. Die Studie wurde konzipiert, um eine wirtschaftliche Bewertung des Geschäftsszenarios mit einer Genauigkeit von +/- 30 % zu demonstrieren.

    Ernennung des Eigentümerteams

    Sovereign hat mit der Ernennung von zwei wichtigen Mitgliedern, dem Studienleiter Russell Bradford und, wie vor Kurzem bekannt gegeben, Paul Marcos, einem Branchenveteranen aus dem Mineralsandsektor zum Leiter der Projektentwicklung, ein starkes Eigentümerteam aufgebaut.

    Herr Bradford hat erfolgreich zahlreiche technische Studien geleitet, die zum Minenbau und zu erfolgreichen Entwicklungen einschließlich mehrerer afrikanischer Betriebe geführt haben.

    Herr Marcos verfügt über umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet der metallurgischen Verarbeitung von Mineralsanden sowie der technischen Planung und des Betriebs solcher Projekte. Als Head of Development wird Herr Marcos für die Leitung der technischen Belange des Projekts Kasiya verantwortlich zeichnen und unter anderem die laufende Scoping-Studie, die noch in diesem Jahr abgeschlossen werden soll, sowie zukünftige Machbarkeitsstudien beaufsichtigen.

    Herr Marcos verfügt über 27 Jahre Erfahrung in Betrieb, technischer Planung und Beratung, mehrheitlich auf dem Gebiet der Mineralsande. Vor seinem Einstieg bei Sovereign war Herr Marcos über fünf Jahre lang bei der Firma Base Resources Limited beschäftigt, wo er in der Funktion des Metallurgical and Processing Superintendent – Project Development an Vormachbarkeitsstudien, finalen Machbarkeitsstudien sowie technischen Planungsstudien für die Phase-II-Projekte Kwale North und Kwale in Kenia sowie das Projekt Toliara in Madagaskar arbeitete.

    Beauftragung wichtiger Berater

    Sovereign hat das international anerkannte Ingenieurbüro DRA Global (DRA) mit der Leitung der Studie beauftragt. DRA verfügt über umfangreiche Erfahrung mit Mineralsand- und Grafitprojekten in Ostafrika. DRA hat eine nachgewiesene Erfolgsbilanz in Studien und Projekten, die mit Kasiya vergleichbar sind.

    Das Unternehmen hat auch andere führende Berater für die Studie beauftragt, darunter:

    – Orelogy Mining mit der Minenplanung und Grubenoptimierung;

    – Paragon Tailings mit der Unterstützung bei der Abbaumethode und dem Management der Tailings (Bergbaurückstände);

    – Epoch Resources mit der Entsorgung der Tailings;

    – Allied Minerals Laboratories (AML) mit der Entwicklung der Arbeitsablaufdiagramme und Metallurgie;

    – Dhamana Consulting mit unterstützenden Beratern für Umwelt und Soziales; und

    – TZMI mit Marketing.

    BOHRUNGEN

    Das Unternehmen hat umfangreiche Bohrprogramme im Gange.

    Sovereign hat insgesamt ca. 114 km2 abgebohrter hochgradiger Rutilmineralisierung gemeldet (Kasiya 89 km2 + Nsaru 25 km2). Das von der Kasiya-Mineralressourcenschätzung (Mineral Resource Estimate, MRE) abgedeckte Gebiet macht nur 49 km2 oder 43 % der 114 km2 großen abgebohrten mineralisierten Grundfläche aus. Es besteht die Möglichkeit, die erste MRE kurz- bis mittelfristig deutlich zu erweitern.

    Zwei Kernbohrgeräte sind jetzt bei einem über 200 Bohrungen umfassenden Programm in Kasiya in Betrieb. Das Programm wird von Geoconsult, einem Bohrunternehmen aus Malawi, mit zusätzlicher Unterstützung von Bamboo Rock Drilling durchgeführt. Dieses Kernprogramm wurde konzipiert, um die zentralen, hochgradigen Bereiche der Rutil-Mineralisierung in Kasiya in die JORC-konforme Kategorie angedeutet einzubringen und damit die Studie zu unterstützen. In der Lagerstätte Nsaru des Unternehmens werden ebenfalls Bohrungen mittels handbetriebener Schneckenbohrer niedergebracht.

    Der Managing Director des Unternehmens, Julian Stephens, beaufsichtigt derzeit die Bohrprogramme in Malawi und führt Treffen mit hochrangigen Regierungsbeamten und anderen wichtigen Stakeholdern durch.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/60569/210720_ScopingStudyUpdate_FINAL_DEPRcom.001.png

    Abbildungen 1, 2 & 3: Kernbohrgerät in Betrieb in Kasiya (oben links). Bohrteam beim Herausziehen des Kerns aus den Bohrstangen (oben rechts). Sovereigns Managing Director, Julian Stephens, inspiziert den Bohrkern in Malawi.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/60569/210720_ScopingStudyUpdate_FINAL_DEPRcom.002.png

    Abbildung 4: Kasiya-MRE mit der verbleibenden mineralisierten Grundfläche.

    METALLURGIE

    Nach dem Metallurgieprogramm im Großmaßstab, das Ende 2020 erfolgreich abgeschlossen wurde, hat das Unternehmen ein Programm im Großmaßstab auf Niveau einer Vormachbarkeitsstudie konzipiert. Das Ziel dieses Programms ist es, die Entwicklung von Fließbildern weiter zu optimieren und die Variabilität über die verschiedenen Verwitterungszonen hinweg zu bewerten.

    Das Unternehmen wird auch weiterhin das Potenzial der Gewinnung eines Grafit-Nebenprodukts aus der Rutil-Lagerstätte Kasiya evaluieren.

    Das metallurgische Testarbeitsprogramm wird im weltweit anerkannten Labor AML in Perth, Australien, durchgeführt, wofür sich die 4-Tonnen-Probe bereits in Perth befindet.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/60569/210720_ScopingStudyUpdate_FINAL_DEPRcom.003.png

    Abbildung 5: Vorbereitung der Großproben in Malawi vor dem Versand nach Australien.

    UMWELT

    Das Unternehmen hat mit wesentlichen Komponenten der Umwelt-, Sozial- und Folgenabschätzung (Environmental, Social, Impact Assessment ESIA) begonnen. Die Entwicklungsstrategie von Sovereign konzentriert sich auf die Schaffung eines umwelt- und sozialverantwortlichen und nachhaltigen Betriebs.

    Es wurden Umweltbasisstudien eingeleitet, die Untersuchungen zur terrestrischen Flora und Fauna, aquatischen Biologie und Luftqualität sowie Oberflächen- und Grundwasserstudien umfassen. Das Unternehmen setzt den Dialog mit allen Stakeholdern – von lokalen Gemeinden bis hin zur Regierung von Malawi – fort.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/60569/210720_ScopingStudyUpdate_FINAL_DEPRcom.004.jpeg

    Abbildung 6: Mobilisierung des Kernbohrgeräts in Kasiya

    FAZIT

    Die Studie ist der nächste wichtige Meilenstein für das Unternehmen, um das Rutilprojekt Kasiya näher an eine potenzielle Produktion heranzuführen.

    Dieses weltweit bedeutende Rutilprojekt befindet sich in Malawi, einer stabilen, transparenten Gerichtsbarkeit. Zentralmalawi weist eine hervorragende bestehende Infrastruktur auf, einschließlich Netzstrom und eines ausgedehnten asphaltierten Straßennetzes. Das Rutilprojekt Kasiya liegt strategisch in unmittelbarer Nähe der Hauptstadt Lilongwe, wodurch Zugang zu qualifizierten Arbeitskräften, Bergbaueinrichtungen und zu Industriedienstleistungen besteht. Der Standort bietet Zugang zum in Betrieb befindlichen Nacala-Eisenbahnkorridor, der eine Verbindung zum Tiefwasserhafen Nacala im Indischen Ozean in Mosambik ist, was eine kostengünstige Transportlösung und den Zugang zu den wichtigsten internationalen Märkten ermöglicht.

    Das Studienteam des Unternehmens und sein ESG-Beratungsausschuss stellen sicher, dass die Best Practices für Nachhaltigkeit in die gesamte Studie integriert werden. Der ESG-Beratungsausschuss plant sicherzustellen, dass Sovereign Folgendes anstrebt:

    – Das Erreichen der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (UN Sustainable Development Goals) durch seine Geschäftstätigkeit zu fördern;

    – Zu erkennen, wie das Unternehmen seine Aktivitäten im Rahmen der EU-Taxonomie verantwortungsvoll fortsetzen kann; und

    – Nach den Grundsätzen des International Council on Mining and Metals (Internationaler Rat für Bergbau und Metalle) zu arbeiten.

    Das Unternehmen freut sich darauf, Ende 2021 eine solide Studie vorzulegen.

    Stellungnahme der Sachverständigen

    Die in der Mitteilung enthaltenen Informationen, die sich auf die Mineralressourcenschätzung für Kasiya beziehen, sind einer Mitteilung vom 9. Juni 2021 entnommen. Diese Mitteilung kann auf der Webseite des Unternehmens unter www.sovereignmetals.com.au eingesehen werden. Die in der ASX-Originalmitteilung enthaltenen Informationen, die sich auf Mineralressourcen beziehen, basieren auf bzw. repräsentieren in angemessener Weise Datenmaterial, das von Herrn Richard Stockwell, einem qualifizierten Sachverständigen und Fellow des Australian Institute of Geoscientists (AIG), zusammengestellt wurde. Herr Stockwell ist in leitender Funktion bei der unabhängigen Beratungsfirma Placer Consulting Pty Ltd. tätig. Herr Stockwell hat ausreichende Erfahrungen, wie sie für die Art der hier dargestellten Mineralisierung bzw. Lagerstätte und auch für die von ihm durchgeführten Tätigkeiten relevant sind. Er verfügt somit über die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen. Das Unternehmen bestätigt, dass die Form und der Kontext, in denen die Erkenntnisse des Sachverständigen präsentiert werden, keine wesentlichen Änderungen gegenüber den ursprünglichen Marktmitteilungen aufweisen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die durch Wörter wie erwartet, antizipiert, angenommen, voraussichtlich, geplant und ähnliche Begriffe gekennzeichnet sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Sovereigns Erwartungen und Annahmen in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Zukunftsgerichtete Aussagen sind notwendigerweise mit Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren behaftet, von denen viele nicht im Einflussbereich von Sovereign liegen und die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von solchen Aussagen unterscheiden. Es gibt keine Gewähr für die Richtigkeit von zukunftsgerichteten Aussagen. Sovereign hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Meldung nachträglich zu aktualisieren oder zu korrigieren, um damit den Umständen oder Ereignissen nach dem Datum der Meldung Rechnung zu tragen.

    Diese Mitteilung wurde vom Managing Director des Unternehmens, Julian Stephens, genehmigt und zur Veröffentlichung freigegeben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Sovereign Metals Limited
    Ian Middlemas
    Level 9 BGC Centre, 28 The Esplanade
    6000 PERTH
    Australien

    email : info@sovereignmetals.com.au

    Pressekontakt:

    Sovereign Metals Limited
    Ian Middlemas
    Level 9 BGC Centre, 28 The Esplanade
    6000 PERTH

    email : info@sovereignmetals.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Sovereign: Update zur Scoping-Studie für das Rutilprojekt Kasiya

    veröffentlicht am 21. Juli 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • Content-ID 73357