• Forschungspotenzial von Nanopartikeln und zwei WPD-Wirkstoffen zur Maximierung der Wirksamkeit einer Strahlentherapie

    Vancouver, British Columbia – 10. Juni 2021 – Das auf klinische Prüfungen spezialisierte Pharmaunternehmen WPD Pharmaceuticals Inc. (CSE: WBIO)(FWB: 8SV1) (das Unternehmen oder WPD) gibt mit großer Freude bekannt, dass ihm die Mitgliedschaft in einem internationalen Konsortium von führenden Branchenexperten angetragen wurde, welches das Potenzial von AGuIX®-Nanopartikeln zur Maximierung der Wirksamkeit einer Strahlentherapie erforscht. Darüber hinaus wird das Konsortium insbesondere zwei der von WPD entwickelten Wirkstoffe, WP1066 und WP1122, im Hinblick auf die Wiederherstellung der Sensitivität von Glioblastomzellen gegenüber einer Strahlentherapie untersuchen.

    Das Konsortium wird von Dr. Muriel Barberi-Heyob vom Centre de Recherche en Automatique de Nancy (CRAN) der Université de Lorraine in Frankreich koordiniert und hat im Rahmen des Programms EuroNanoMed III European Innovative Research & Technological Development Projects in Nanomedicine erfolgreich Fördermittel aus dem Projekt RXnanoBRAIN Nanoparticles to optimize the effects of radiotherapy of brain tumors: Multi-scale modeling and experimental validation erhalten. Zum Konsortium gehören neben Dr. Beata Pajak von WPD Pharmaceuticals das Universitätskrankenhaus Oslo (Norwegen), vertreten durch Dr. Kristian Berg, die Firma NH TherAguix (Frankreich), vertreten durch Dr. Sandrine Dufort, und die Jagiellonen-Universität in Krakau (Polen), vertreten durch Dr. Martyna Elas.

    Während der dreijährigen Projektdauer wird sich das Konsortium mit der Planung und Anpassung der den Patienten verabreichten Röntgendosen befassen, um die Wirksamkeit der Strahlentherapie bei diesen schwerwiegenden Tumoren zu maximieren und gleichzeitig das angrenzende gesunde Gewebe zu schonen.

    Bei diesem Projekt dienen präklinische Experimente auf unterschiedlichen biologischen Ebenen (Zellen, Gewebe und in vivo im Nagetiermodell) und die Entwicklung von Algorithmen als Grundlage. Anschließend wird eine Bewertung des therapeutischen Potenzials eines innovativen Nanopartikels durchgeführt, das aus der Entdeckung von NH TherAGuIX resultiert und sich derzeit in der klinischen Entwicklung befindet. Die Forscher werden die Komplementarität und Wirksamkeit der Energie der Strahlentherapie und der Nanopartikel (NP) im Tumorgewebe untersuchen. Ein entscheidender innovativer Schritt in diesem Projekt wird es auch sein, ein tiefgreifendes Verständnis der Auswirkungen auf die Immunantwort zu entwickeln, um das Wirksamkeitspotenzial dieser Therapie zu steuern und umfassend zu erweitern.

    Das Glioblastom ist der am häufigsten auftretende Gehirntumor; er gilt allgemein als aggressiv. Die Standardbehandlung besteht nach Möglichkeit in der chirurgischen Entfernung des Tumors, gefolgt von einer Kombination aus Strahlen- und Chemotherapie. Die Strahlentherapie spielt im Anschluss an einen operativen Eingriff eine unbestritten positive Rolle und trägt zur Verbesserung der Gesamtprognose dieser Tumoren bei. Leider entwickeln viele Patienten selbst bei einer gut durchgeführten Behandlung ein Lokalrezidiv (Anm.: Wiederauftreten des Tumors am gleichen Ort). Aus der Nanomedizin – und insbesondere aus Nanopartikeln – ergeben sich hervorragende Entwicklungs- und Innovationsperspektiven für die Strahlentherapie.

    Über WPD Pharmaceuticals

    WPD ist ein biotechnologisches Forschungs- und Entwicklungsunternehmen mit dem Schwerpunkt Onkologie und Virologie, d.h. Forschung und Entwicklung von Arzneimitteln mit biologischen Verbindungen und kleinen Molekülen. WPD verfügt über 10 neuartige Arzneimittelkandidaten, von denen sich 4 in der klinischen Entwicklung befinden. Diese Arzneimittelkandidaten wurden an medizinischen Institutionen wie der Mayo Clinic und der Emory University erforscht und WPD arbeitet derzeit mit der Wake Forest University sowie führenden Krankenhäusern und wissenschaftlichen Zentren in Polen zusammen.

    WPD hat Lizenzverträge mit Wake Forest University Health Sciences und Unterlizenzverträge mit Moleculin Biotech, Inc. bzw. CNS Pharmaceuticals, Inc. abgeschlossen, die WPD jeweils eine exklusive, gebührenpflichtige Unterlizenz für bestimmte Technologien des Lizenzgebers gewähren. Solche Vereinbarungen gewähren WPD u.a. bestimmte Forschungs-, Entwicklungs-, Herstellungs- und Vertriebsrechte. Das Gebiet, auf das sich die Unterlizenzen von CNS Pharmaceuticals und Moleculin Biotech beziehen, schließt 30 Länder in Europa und Asien ein, darunter auch Russland.

    Für das Board:

    Mariusz Olejniczak

    Mariusz Olejniczak
    CEO, WPD Pharmaceuticals

    Kontaktadresse

    Investor Relations
    E-Mail: investors@wpdpharmaceuticals.com
    Tel: 604-428-7050
    Web: www.wpdpharmaceuticals.com

    Investor Relations

    Arrowhead Business and Investment Decisions, LLC
    Thomas Renaud
    Managing Director
    42 Broadway, 17. Stock
    New York, NY 10004
    Büro: +1 212 619-6889
    enquire@arrowheadbid.com

    Vorsorglicher Hinweis:

    Die Canadian Securities Exchange und die Investment Regulatory Organization of Canada übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen annimmt, dass sie in der Zukunft eintreten werden oder können. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten, dass die Medikamente von WPD zu neuartigen Behandlungsmethoden für Krebs entwickelt werden könnten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Erwartungen des Unternehmens auf der Grundlage der dem Management derzeit zur Verfügung stehenden Informationen wider und unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den prognostizierten Ergebnissen abweichen. Faktoren, die dazu führen können, dass die zukunftsgerichteten Aussagen nicht eintreffen, sind, dass die Technologie nicht die erwarteten Vorteile bringt und wir sie nicht weiter einsetzen werden; dass Wettbewerber oder andere ein erteiltes Patent erfolgreich anfechten und das Patent ungültig werden könnte; dass wir nicht in der Lage sind, ausreichende Finanzmittel für unsere Forschung zu beschaffen; dass wir möglicherweise die Anforderungen nicht erfüllen, um die gewährten Zuschüsse zu erhalten; dass unsere Medikamente keine positive Wirkung zeigen oder, falls doch, die Nebenwirkungen schädlich sind; dass Wettbewerber bessere oder billigere Medikamente entwickeln könnten; und dass wir möglicherweise nicht in der Lage sind, die behördliche Zulassung für von uns entwickelte Medikamente zu erhalten. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    WPD Pharmaceuticals Inc.
    Suite 1080, 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC
    Kanada

    Pressekontakt:

    WPD Pharmaceuticals Inc.
    Suite 1080, 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    WPD Pharmaceuticals wird in internationales Forschungskonsortium eingeladen

    veröffentlicht am 10. Juni 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • Content-ID 71689