• Die Leiche einer alten Frau neben einem kaputten Buddelschiff – das ist der neue Fall für Kommissar Steen. Hatte der Ehemann seine Frau erschlagen und ein dunkles Geheimnis der beiden vertuscht?

    BildIn dem neuen Ostfrieslandkrimi führt Alfred Bekker seinen Ermittler tief zurück in dessen Vergangenheit: Die Leiche einer unbeliebten Frau wird ermordet aufgefunden, doch der Todeszeitpunkt liegt bereits lange zurück. Der Ehemann und mögliche Zeuge ist inzwischen dement und kann sich an nichts erinnern – oder will er nicht? Der Fall berührt Steen auch persönlich, denn sein Freund Andy verschwand vor Jahren im Haus des seltsamen Ehepaars.

    Zum Inhalt von „Die Tote mit dem Buddelschiff“:
    15 Jahre nach ihrem Tod wird die Leiche der Frau entdeckt, die von den Kindern des Dorfes Twixlum nur „die Hexe“ genannt wurde. Denn Frau Gadamer hasste Kinder, niemand schien vor ihr sicher. Und niemand hatte in den letzten 15 Jahren das unheimliche kleine Haus in Twixlum betreten. Alle glaubten, Frau Gadamer und ihr Mann hätten den Ort längst verlassen.
    Doch jetzt haben Kommissar Steen und sein Team von der Kripo Emden einen neuen Mordfall, denn am unnatürlichen Tod besteht kein Zweifel. Ist das zertrümmerte Buddelschiff, das vor der Leiche auf dem Boden lag, der Schlüssel zur Lösung des Falls?
    Kommissar Steen, der in Twixlum aufgewachsen ist, glaubt auch an einen Zusammenhang mit einem schrecklichen Ereignis seiner Kindheit. Damals ging sein Freund Andy zu dem »Hexenhaus«, um seinen Fußball zurückzuholen – und wurde danach nie mehr gesehen …

    Nach den Ostfrieslandkrimis „Die Tote im Tief“, „Der Tote am Delft“, „Der Tote von der Knock“, „Die Tote am Borkumkai“, „Der Tote vom Großen Meer“ und „Der Tote von Twixlum“ ist jetzt mit „Die Tote mit dem Buddelschiff“ der siebte Band aus der Reihe „Kommissar Steen ermittelt“ erschienen. Alle Ostfriesenkrimis von Alfred Bekker sind abgeschlossene Geschichten und können auch unabhängig voneinander gelesen werden.

    „Die Tote mit dem Buddelschiff“ kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren erworben werden zum Preis von 3,99 Euro. Die Taschenbuchausgabe ist erhältlich für 11,99 Euro.

    Mehr Informationen zu „Die Tote mit dem Buddelschiff“ erhält der Leser hier: https://www.amazon.de/dp/B08KXVKRJL sowie eine Leseprobe unter https://www.weltbild.de/artikel/ebook/kommissar-steen-ermittelt-7-die-tote-mit-dem-buddelschiff_32991735-1.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Klarant Verlag
    Frau Hannelore Werner
    Rockwinkeler Heerstraße 83
    28355 Bremen
    Deutschland

    fon ..: 042116767647
    web ..: http://www.klarant-verlag.de
    email : info@klarant.de

    Der Klarant Verlag, mit Unternehmenssitz in Bremen, ist auf EBooks spezialisiert, die weltweit sehr erfolgreich vermarktet werden.

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Klarant Verlag
    Frau Hannelore Werner
    Rockwinkeler Heerstraße 83
    28355 Bremen

    fon ..: 042116767647
    web ..: http://www.klarant-verlag.de
    email : info@klarant.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Neuerscheinung: Ostfrieslandkrimi „Die Tote mit dem Buddelschiff“ von Alfred Bekker im Klarant Verlag

    veröffentlicht am 16. Oktober 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen • Content-ID 62361