• (Alle Finanzkennzahlen in US-Dollar, sofern nicht anders angegeben)

    (BRISBANE) OceanaGold Corporation (TSX: OGC) (ASX: OGC) (das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/oceanagold-corp/) stellt hinsichtlich der fortgesetzten Bemühungen zur Bewältigung kurzfristiger Risiken im Zusammenhang mit der globalen COVID-19-Pandemie und der damit verbundenen Auswirkungen auf die Produktionsrichtlinien ein Unternehmensupdate sowie eine allgemeine betriebliche Aktualisierung bereit.

    Michael Holmes, President und CEO von OceanaGold, sagte: Wir steuern weiterhin die kurzfristigen Risiken, die die globale COVID-19-Pandemie für unser Unternehmen darstellt, während wir sorgfältig daran arbeiten, unsere Verpflichtungen zu erfüllen und unsere aufregenden organischen Wachstumschancen zu avancieren. Die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter haben immer oberste Priorität. Deshalb haben wir in jedem unserer Betriebe strenge Protokolle implementiert. Diese Protokolle umfassen ein strenges Gesundheits-Screening-Verfahren beim Betreten des Minengeländes, physische Distanzierung, versetzte Schichten, kontinuierliche Desinfektion von Bereichen mit allgemeiner Nutzung und die vorgeschriebene Selbstisolierung bei vermuteten oder bestätigten Erkrankungen.

    Diese Maßnahmen sind seit Anfang März in Kraft und bis Juni hatte das Unternehmen keine positiven Fälle von COVID-19. Seit Juni hatte Haile 18 positive Fälle, und seit Anfang März mussten sich ungefähr 220 Arbeiter für einen Zeitraum von zwei Wochen selbst isolieren. Diese Protokolle sind zwar unerlässlich, haben sich jedoch nachteilig auf den Personalbestand in Haile ausgewirkt. Angesichts der anhaltend fließenden Situation in den USA in Bezug auf COVID-19 in Verbindung mit witterungsbedingten Produktivitätsverlusten sind die Aussichten für den Rest des Jahres in Haile derzeit ungewiss. Wir sind in Bezug auf unsere angestrebten Vortriebsraten hinter dem Zeitplan zurückgefallen, was den Zugang zu den höhergradigen Zonen der Tagebaugruben verzögert, die erforderlich sind, um die in den letzten Monaten des Jahres erwarteten deutlich höheren Produktionsniveaus zu erreichen.

    Zu diesem Zweck haben wir unseren kurzfristigen Minenplan für Haile überarbeitet, um besser zu verstehen, was im aktuellen Arbeitsumfeld erreichbar ist. Daher erwarten wir jetzt, dass die Produktion von Haile im Jahr 2020 zwischen 135.000 und 175.000 Unzen Gold liegen wird. Die große Spanne repräsentiert das hohe Maß an Unsicherheit, mit dem wir derzeit konfrontiert sind, sowie die kurzfristige Sensibilität, die der Produktionsplan 2020 hinsichtlich der Vortriebsraten angesichts des zunehmenden Gehaltsprofils besitzt.

    Als Reaktion auf diesen unsicheren Ausblick und zur Verbesserung unserer Bilanz haben wir mit Mitgliedern unserer bestehenden Bankengruppe eine neue Goldterminverkaufsvereinbarung geschlossen. Im Rahmen der neuen Vereinbarung wird das Unternehmen eine Vorauszahlung in Höhe von ca. 77 Mio. USD als Gegenleistung für die Lieferung von 40.000 Unzen Gold im zweiten Quartal 2021 erhalten, was ungefähr 10 % der erwarteten Goldproduktion des nächsten Jahres ohne jeglichen Beitrag von Didipio entspricht. Dies nimmt die Änderung des Zeitpunkts des operativen Cashflows zur Kenntnis und bietet zusätzliche Liquidität, um die kurzfristigen Risiken von COVID-19 weiter zu steuern und die Entwicklung des Untertagebaus Martha vor der ersten Produktion im zweiten Quartal 2021 fortzusetzen.

    OceanaGold ist ein solider mittlerer Goldproduzent mit einer der führenden Pipeline an Wachstumsprojekten in der Goldbergbaubranche. Wir werden die Möglichkeiten im Waihi-Bezirk avancieren, die laut Planung das größte organische Wachstum in der 30-jährigen Geschichte der OceanaGold erzielen werden. Zusätzlich zu Waihi avancieren wir die Untertagestudie in Golden Point, die wir voraussichtlich in diesem Quartal abschließen werden, und zeigen eine bedeutende Verlängerung der Minenlebensdauer in Macraes. Wir erwarten ebenfalls, dass wir im Jahr 2021 mit der Entwicklung des Untertagebaus Horseshoe beginnen werden, um Zugang zu einer Quelle hochgradigen Beschickungsmaterials in Haile zu erhalten. Diese Möglichkeiten werden voraussichtlich einen erheblichen Mehrwert für die Aktionäre schaffen.

    Betriebe

    In Neuseeland wurde der Betrieb durch eine fünfwöchige Schließung durch die Regierung im April beeinträchtigt. Macraes beschränkte sich auf die Aufbereitung von Haldenmaterial, um den Autoklaven in einem sicheren und funktionsfähigen Zustand zu halten. Ende Juli gab das Unternehmen bekannt, dass der Betrieb trotz einer starken Erholung der Bergbautätigkeit in Macraes im Mai und Juni den Rückstand im Bergbau in diesem Jahr nicht ausgleichen könne und ein Teil der ursprünglich für das vierte Quartal erwarteten Produktion bis 2021 verschoben wird. Infolgedessen gab das Unternehmen Ende Juli bekannt, dass es die Produktionsprognosen für Macraes im Jahr 2020 auf 140.000 bis 150.000 Unzen Gold gesenkt hat.

    In den USA umfassen die strengen Protokolle des Betriebs Haile auch die vorgeschriebene Selbstisolierung von Arbeitnehmern, die COVID-19-Symptome aufweisen, positiv auf das Virus getestet wurden und/oder mit jemandem in Kontakt gekommen sind, der Symptome gezeigt hat oder positiv auf das Virus getestet wurde. Seit Anfang März mussten sich etwa 220 Arbeitnehmer selbst isolieren, davon 50 seit Ende Juni. Der Betrieb hatte bis Juni keine positiven Fälle von COVID-19 und seit Juni hatten 18 Arbeiter positive Testergebnisse, und drei weitere Arbeiter sind derzeit als mutmaßlich positive Fälle in Isolation. Trotz dieser Fälle ist das Unternehmen vor Ort durch seine strengen Sicherheitsprotokolle und den Kontaktverfolgungsprozess weiterhin COVID-19-frei.

    Wie mehrmals im Laufe des Jahres erwähnt, wird die Produktion in Haile für das gesamte Jahr aufgrund der Minensequenzierung, wodurch die Gehalte im Laufe des Jahres wesentlich ansteigen, signifikant auf die zweite Jahreshälfte gewichtet. Dieser Minenplan basiert auf der Bewegung einer erheblichen Menge Material, um Zugang zu den höhergradigen Erzzonen zu erhalten, die voraussichtlich in den letzten Monaten des Jahres abgebaut werden. Diese Monate werden voraussichtlich erhebliche Produktionsmengen liefern.

    Angesichts der anhaltenden Herausforderungen von COVID-19, die sich nachteilig auf den Personalbestand auswirkten und dies auch weiterhin tun, verbunden mit Verzögerungen beim Zugang zu einigen Bereichen des Tagebaus im ersten Halbjahr aufgrund wetterbedingter Produktionsausfälle, sind die Aussichten für den Betrieb jetzt unsicher. Infolgedessen überarbeitet das Unternehmen die Produktionsprognosen für Haile, um diesen anhaltenden Herausforderungen Rechnung zu tragen, die sich auf die Fähigkeit des Unternehmens auswirken, die für den Zugang zu den hochgradigen Zonen erforderlichen Abbauraten in dem zuvor erwarteten Zeitraum zu erreichen.

    Das Unternehmen erwartet jetzt, dass Haile zwischen 135.000 und 175.000 Unzen Gold mit All-In Sustaining Cost (AISC) am Standort für 1.100 bis 1.400 USD pro verkaufte Unze produzieren wird. Das Unternehmen möchte darauf hinweisen, dass das Ressourcenmodell mit Abgleich weiterhin bei oder über den Erwartungen weitgehend intakt ist. Dementsprechend würden alle hochgradigen Zonen, deren Zugang für 2020 erwartet wurde, auf die folgenden Quartale verschoben werden.

    Mit dieser Überarbeitung und der zuvor bekannt gegebenen Überarbeitung des Macraes-Ausblicks erwartet das Unternehmen nun eine konsolidierte Gesamtproduktion von 295.000 bis 345.000 Unzen Gold für das Gesamtjahr in einem AISC-Bereich zwischen 1.150 und 1.250 USD pro verkaufte Unze.

    Dieser überarbeitete Ausblick basiert auf den besten Bemühungen des Unternehmens, die anhaltenden Auswirkungen der globalen COVID-19-Pandemie abzuschätzen.

    Liquidität

    Als Reaktion auf den überarbeiteten Ausblick für 2020 hat das Unternehmen mit Citibank, BNP Paribas und der Commonwealth Bank of Australia eine neue Gold-Forward- Goldterminverkaufsvereinbarung geschlossen. Gemäß der neuen Vereinbarung erhält das Unternehmen am 28. August 2020 eine Vorauszahlung in Höhe von ca. 77 Mio. USD als Gegenleistung für die Lieferung von 40.000 Unzen Gold zwischen April und Juni 2021. Die Menge des vorverkauften Goldes wird voraussichtlich ca. 10 % der erwarteten Gesamtjahresproduktion für 2021 betragen, außer der möglicherweise in Didipio produzierten Unzen.

    Die für den Goldvorverkauf in bar erbrachte Gegenleistung wird als Umsatzabgrenzungsposten behandelt, der abgeschrieben wird. Der Umsatz wird dann bei erfolgter physischer Lieferung erfasst. Die in bar erbrachte Gegenleistung wird für das dritte Quartal 2020 in den operativen Cashflow einbezogen. Vor Einbeziehung der Erlöse aus dem Goldvorverkauf in Höhe von 77 Mio. USD beträgt die aktuelle Liquiditätslage des Unternehmens ca. 105 Mio. USD.

    Der bestehende Goldterminverkauf von 48.000 Unzen, der im Februar durchgeführt wurde und zur Auslieferung fällig ist, wird planmäßig zwischen September und Dezember 2020 abgeschlossen.

    Das Unternehmen wird zur Sicherung einer ausreichenden Liquidität seine Bilanz weiterhin umsichtig führen, um die mit der globalen COVID-19-Pandemie verbundenen kurzfristigen Risiken anzugehen und weiterhin in organische Wachstumsprojekte, insbesondere den Untertagebau Martha und WKP, zu optimalen Zeitpunkten zu investieren.

    Wachstum

    Trotz der fünfwöchigen vorübergehenden Einstellung der Entwicklungsarbeiten im Untertagebau Martha erwartet das Unternehmen weiterhin die erste Produktion im zweiten Quartal 2021. Das Unternehmen avanciert weiterhin die anderen Möglichkeiten innerhalb des Waihi-Bezirks während der Genehmigungsphase und gab kürzlich den Erhalt der Bergbaugenehmigung für die Liegenschaft WKP Hauraki bekannt. Die Explorationsbohrungen werden sowohl im Untertagebau Martha als auch auf WKP fortgesetzt, wobei der Schwerpunkt auf der Umwandlung und Erweiterung von Ressourcen liegt.

    Das Unternehmen treibt die Untertagestudie Golden Point zur Fertigstellung in diesem Quartal weiter voran. Der Untertagebau Golden Point wird voraussichtlich den Untertagebau Frasers ersetzen und zusammen mit zusätzlichen Möglichkeiten im Tagebau die Lebensdauer von Macraes verlängern. Die Veröffentlichung dieser Studie in Form eines aktualisierten National Instrument 43-101 (NI 43-101) konformen technischen Berichts über Macraes wird die geschlussfolgerten Ressourcen ausschließen, jedoch eine erste Ressource für den Untertagebau Golden Point enthalten.

    In Haile erwartet das Unternehmen, die Untertageoptimierung von Horseshoe noch vor Jahresende abzuschließen und einen aktualisierten NI 43-101 konformen technischen Bericht vorzulegen. Der aktualisierte technische Bericht wird alle neuen Details zu Horseshoe enthalten, aber auch einen aktualisierten Minenplan für den gesamten Haile-Betrieb.

    Didipio

    Das Unternehmen arbeitet weiterhin mit der philippinischen Nationalregierung zusammen, um die Erneuerung des FTAA (Free Trade Area of the Americas, gesamtamerikanische Freihandelszone) voranzutreiben, das derzeit im Amt des Präsidenten liegt und auf eine Entscheidung wartet. Dem Unternehmen wurde kein Zeitplan für den Zeitpunkt der Entscheidung über die Verlängerung mitgeteilt.

    Seit Mitte April hat das Unternehmen vorübergehend rund 500 Arbeitnehmer entlassen und muss die Arbeitnehmer ab Mitte Oktober entweder wiedereinstellen oder kündigen. Das Unternehmen muss die Belegschaft Mitte September über seine Absicht informieren.

    Das Unternehmen wurde ermutigt durch positive konkrete Maßnahmen der Regierung zu Beginn dieses Jahres sowie durch die erneute Bestätigung der FTAA-Erneuerung durch Regierungsbehörden, die dem Büro des Präsidenten zur Entscheidung vorliegt. Das Unternehmen erkennt auch die anhaltenden Herausforderungen an, denen sich die Regierung bei der Bewältigung der COVID-19-Pandemie gegenübersieht. Das Unternehmen erkennt und schätzt weiterhin die bedeutende Unterstützung, die Tausende von Anwohnern in den Provinzen Nueva Vizcaya und Quirino gezeigt haben, und die lautstarke Unterstützung lokaler Gewerkschaften, Genossenschaften und Organisationen für die FTAA-Erneuerung und das Unternehmens als bevorzugtes verantwortungsbewusstes Bergbauunternehmen.

    Von OceanaGolds Corporate Company Secretary, Liang Tang, zur Freigabe für den Markt autorisiert.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Investor Relations
    Sam Pazuki
    Tel: +1 720 602 4880
    IR@oceanagold.com

    Media Relations
    Melissa Bowerman
    Tel: +61 407 783 270
    info@oceanagold.com

    www.oceanagold.com | Twitter: @OceanaGold

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Über OceanaGold

    Die OceanaGold Corporation ist ein multinationaler Goldproduzent mittlerer Größe mit hohen Gewinnspannen, dessen Vermögenswerte sich auf den Philippinen, in Neuseeland und in den USA befinden. Zu den Aktiva des Unternehmens gehört die Gold-Kupfer-Mine Didipio auf der Insel Luzon auf den Philippinen. Auf der Nordinsel Neuseelands betreibt das Unternehmen die hochgradige Goldmine Waihi, während das Unternehmen auf der Südinsel Neuseelands im Macraes Goldfield (Goldfeld) die größte Goldmine des Landes betreibt, die aus einer Reihe von Tagebaugruben und der Untertagemine Frasers besteht. In den USA betreibt das Unternehmen die Goldmine Haile, ein erstklassiges, langlebiges und margenstarkes Projekt in South Carolina. OceanaGold verfügt auch über eine bedeutende Pipeline organischer Wachstums- und Explorationsmöglichkeiten in Nord- und Südamerika und im asiatisch-pazifischen Raum.

    OceanaGold ist seit 1990 nachhaltig tätig und hat sich in den Bereichen Umweltmanagement sowie gesellschaftliches und soziales Engagement bewährt. Das Unternehmen verfügt über eine starke soziale Betriebslizenz und arbeitet mit seinen geschätzten Stakeholdern zusammen, um soziale Programme zu identifizieren und in diese zu investieren, die darauf ausgerichtet sind, Kapazitäten aufzubauen und unabhängig zu sein.

    Für das Jahr 2020 und vorbehaltlich der folgenden Vorsichtserklärung erwartet das Unternehmen, in Haile, Waihi und Macraes insgesamt zwischen 295.000 und 345.000 Unzen Gold bei konsolidierten All-In Sustaining Costs (Gesamtkosten) zwischen $ 1.150 und $ 1.250 pro verkaufte Unze zu produzieren.

    Vorsichtserklärung zur öffentlichen Freigabe

    Bestimmte Informationen in dieser öffentlichen Mitteilung können als „zukunftsgerichtet“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze betrachtet werden. Vorausblickende Aussagen und Informationen beziehen sich auf zukünftige Leistungen und spiegeln die Erwartungen des Unternehmens hinsichtlich der Generierung von freiem Cashflow, der Erreichung der Vorgaben, der Ausführung der Geschäftsstrategie, des zukünftigen Wachstums, der zukünftigen Produktion, der geschätzten Kosten, der Betriebsergebnisse, der Geschäftsaussichten und -möglichkeiten der OceanaGold Corporation und ihrer verbundenen Tochtergesellschaften wider. Alle Aussagen, die Diskussionen in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen ausdrücken oder beinhalten (oft, aber nicht immer, unter Verwendung von Wörtern oder Ausdrücken wie erwartet“ oder erwartet nicht“, wird erwartet“, antizipiert“ oder antizipiert nicht“, plant“, schätzt“ oder beabsichtigt“ oder besagt, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse getroffen werden“, könnten“, würden“, könnten“ oder werden“) sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein.

    Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen zum Ausdruck gebracht wurden. Dazu gehören unter anderem der Ausbruch einer Infektionskrankheit, die Genauigkeit der Mineralvorrats- und Ressourcenschätzungen und der damit verbundenen Annahmen, inhärente Betriebsrisiken und jene Risikofaktoren, die in dem jüngsten Jahresinformationsformular des Unternehmens identifiziert wurden, das erstellt und bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht wurde und auf SEDAR unter www.sedar.com unter dem Namen des Unternehmens verfügbar ist. Es gibt keine Zusicherungen, dass das Unternehmen zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen erfüllen kann. Solche zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind nur Vorhersagen, die auf aktuellen Informationen basieren, die dem Management zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Vorhersagen zur Verfügung standen; die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse können aufgrund von Risiken, denen das Unternehmen ausgesetzt ist und von denen einige außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, erheblich abweichen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann der Leser nicht sicher sein, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen Aussagen übereinstimmen werden. Dementsprechend sollten sich Leser nicht unangemessen auf vorausblickende Aussagen und Informationen verlassen. Das Unternehmen lehnt ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Aussagen und Informationen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, Ereignisse oder anderweitig, es sei denn, dies ist durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben. Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen stellen keine Anlage- oder Finanzproduktberatung dar.

    NICHT ZUR VERBREITUNG ODER VERTEILUNG IN DEN USA UND NICHT ZUR VERTEILUNG AN US-NACHRICHTENAGENTUREN

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    OceanaGold Corp.
    Liang Tang
    Level 14, 357 Collins Street
    3000 Melbourne, Victoria
    Australien

    email : info@oceanagold.com

    Pressekontakt:

    OceanaGold Corp.
    Liang Tang
    Level 14, 357 Collins Street
    3000 Melbourne, Victoria

    email : info@oceanagold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    OceanaGold stellt ein Unternehmensupdate bereit

    veröffentlicht am 28. August 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • Content-ID 60745