• Vancouver (British Columbia) – American Pacific Mining Corp (CSE: USGD / FWB: 1QC / OTCPK: USGDF) (American Pacific oder das Unternehmen ) freut sich, die Ergebnisse des Bohrprogramms 2019 bekannt zu geben, das von Kennecott Exploration Company im vor Kurzem übernommenen, zu 100 % unternehmenseigenen Kupfer-Gold-Projekt Madison in den USA (das Projekt Madison) durchgeführt wurde. Das Projekt Madison umfasst ein historisches Bergbaugebiet und einen ehemaligen Produktionsbetrieb im Westen des US-Bundesstaates Montana. Das Projekt Madison ist derzeit Gegenstand einer Earn-in-Joint-Venture-Vereinbarung, welcher zufolge Kennecott Exploration Company, Teil der Rio Tinto Group, 30 Millionen USD ausgeben kann, um eine Beteiligung von bis zu 70 % zu erwerben (siehe Pressemeldung vom 6. Juni 2020).

    Als direktes Ergebnis der Bohrungen 2019 wurde die hochgradige Skarn-Massivsulfidmineralisierung bei Madison durch Bohrloch MADN0012 um 112 Meter entlang des Fallwinkels, durch Bohrloch MADN0010 um 108 Meter in seitlicher Richtung und durch Bohrloch MADN0011 um 43 Meter entlang des Fallwinkels erweitert, erklärt Eric Saderholm, President des Unternehmens. Die historischen Bohrungen lieferten in der Vergangenheit ein paar sehr hochgradige Skarnabschnitte, einschließlich 30,18 Meter mit 24,50 g/t Au in Bohrloch UG17-05 und 61,63 Meter mit 6,97 % Cu in Bohrloch C05-06. Es besteht starkes Potenzial zur Erweiterung der Mineralisierung entlang des Fallwinkels und seitwärts der bestehenden Bohrungen und der modellierten Mineralisierung. Alle neuen Bohrstandorte sind nun für die Bohrkampagne 2020 bei Madison bereit. Unserer neuer Joint-Venture-Partner, Rio Tinto, hat ein Explorationsprogramm erarbeitet, um die Erweiterungen und Abzweigungen der Skarnmineralisierung zu erproben. American Pacific freut sich, ein Teil dieser Bemühungen zu sein.

    Das Bohrprogramm 2019 beinhaltete vierzehn (14) Diamantbohrlöcher über insgesamt 4.013,93 Meter. Die Bohrlöcher MADN0001 bis MADN0006 zielten auf eine porphyrische Mineralisierung ab und die Bohrlöcher MADN0007 bis MADN0014 auf die Erweiterung der bekannten Skarnmineralisierung bei Madison entlang des Fallwinkels und des Streichens nach Osten.

    Hier die wichtigsten Bohrergebnisse 2019 (die vollständigen Ergebnisse entnehmen Sie Tabelle 1 unten):

    – MADN0010: 1,16 g/t Au auf 74 m (einschließlich 0,18 % Cu und 17,71 g/t Au auf 3,46 m)
    – MADN0011: 1,42 g/t Au, 2,41 % Cu und 44,50 g/t Ag auf 2,54 m
    – MADN0013: 2,60 g/t Au und 0,20 % Cu auf 9,22 m

    Die Bohrlöcher MADN0010 und MADN0011 durchteuften beide eine hochgradige Mineralisierung in Zusammenhang mit einer Alteration. Die Alteration ist mit skarnartigen Sulfiden, in erster Linie Pyrrhotin und Pyrit, in den Kalkstein- und Dolomit-Muttergesteinen in der oberdevonischen Formation Jefferson, einem bekannten erzhaltigen Horizont im gesamten Westen der USA, verbunden.

    Unter dem folgenden Link finden Sie eine 3-D-Ansicht der jüngsten Bohrergebnisse und der wichtigsten historischen Ergebnisse:

    americanpacific.ca/projects/madison/madison-mine-3d-model/

    Tabelle 1: Bedeutende Bohrergebnisse 2019 aus dem Projekt Madison

    Bohrloch-von bis AbschAg Au Cu
    Nr. (m) (m) nitt (g/(g/t) (%)
    t)
    (m)

    MADN0001 256,8258,82 7,80,04 0,50
    6 6 8

    MADN0004 84,1785,281,11 0,11,04 0,02
    7

    MADN0004 349 352 3 0,01,25 0,00
    8

    MADN0007 83,5 85,822,32 2,11,06 0,76
    9

    MADN0009 123,0129 5,94 2,00,4 0,01
    6 1

    MADN0010 151,6226 74,392,11,16 0,06
    1 2

    einschlie151,6179,928,374,02,27 0,10
    ßlich 1 8 1

    oder 151,6155,03,46 4,417,71 0,18
    1 7 3

    und 208,0226,018,001,81,06 0,07
    0 0 5

    MADN0011 182,0184,52,54 44,1,42 2,41
    0 4 5

    MADN0011 203,0204,21,23 0,51,59 0,01
    0 3 8

    MADN0012 139,0142,03,00 1,31,72 0,02
    0 0 6

    MADN0013 201,0210,29,22 6,82,60 0,20
    0 2

    MADN0014 183,0186,03,00 1,10,91 0,12
    0 0 6

    – g/t = Gramm pro metrische Tonne
    – m = Meter
    – Die Abschnitte sind als Bohrkernlängen angegeben. Die wahre Mächtigkeit der Mineralisierung wurde nicht bestimmt.

    Die Bohrlöcher MADN0002, MADN0003, MADN0005, MADN0006 und MADN0008 lieferten keine nennenswerten Analysewerte und wurden aus Tabelle 1 weggelassen.

    Tabelle 2: Wichtigste historische Bohrergebnisse aus dem Projekt Madison

    Bohrloch-Nr. Mächtigkeit Au g/t Cu %
    (m)

    UG17-05 30,18 24,497 0,39
    UG17-06 10,97 41,65 0,38
    UG17-06 einschließlich4,60 82,87 nicht nenne
    nswert

    86-6 7,31 25,75 nicht nenne
    nswert

    C05-06 14,69 12,10 nicht nenne
    nswert

    C05-06 61,63 nicht nenne6,97
    nswert

    C05-06 einschließlich 8,47 nicht nenne40,03
    nswert

    C06-08 84,70 nicht nenne1,89
    nswert

    C06-08 2,70 41,73 19,58

    Kontextinformationen und zusätzliche historische Bohrergebnisse entnehmen Sie bitte dem technischen Bericht für das Projekt Madison vom 22. Februar 2019, der in Übereinstimmung mit Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards for Disclosure for Mineral Projects angefertigt wurde und der auf der Website des Unternehmens eingesehen werden kann:

    americanpacific.ca/site/assets/files/3775/2019-03-04_brd_ni_43-101_report.pdf

    Vorherige Bohrungen durch Broadway Gold Mining Ltd.

    Die nennenswerten Bohrabschnitte aus MADN0010 gelten als bedeutender Stepout von den hochgradigen untertägigen Bohrungen, die von Broadway Gold Mining Ltd. (Broadway Gold) in einer Pressemeldung vom 15. Juni 2017 gemeldet wurden. Die Ergebnisse aus diesem Programm beinhalten:

    – 1,098 % Cu und 1,651 Gramm Au pro Tonne (g/t) über 24,30 Meter in Bohrloch UG17-04
    – 2,717 % Cu und 2,466 Gramm Au pro Tonne (g/t) über 7,32 Meter in Bohrloch UG17-04
    – 0,391 % Cu und 24,497 Gramm Au pro Tonne (g/t) über 30,18 Meter in Bohrloch UG17-05
    – 0,276 % Cu und 68,608 Gramm Au pro Tonne (g/t) über 4,57 Meter in Bohrloch UG17-05
    – 0,384 % Cu und 41,648 Gramm Au pro Tonne (g/t) über 10,97 Meter in Bohrloch UG17-06

    Die von Broadway Gold gemeldeten Abschnitte sind als Bohrkernlängen angegeben. Die wahre Mächtigkeit der Mineralisierung wurde nicht bestimmt.

    Im Zuge der untertägigen Bohrungen wurde unmittelbar unterhalb von Ebene 600 ein eiförmiger Sulfidkörper (30,00 Meter mal 16,50 Meter) definiert. Die Bohrergebnisse legen nahe, dass sich die Gold- und Kupfermineralisierung in die Tiefe unterhalb von Ebene 600 fortsetzt, wie dem beigelegten Bohrplan zu entnehmen ist (siehe auch: broadwaymining.com/projects/current-exploration/).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52809/USGD290720News – APM NR 2020 07 X – Madison Drill Results CONFIDENTIAL_DEPRcom.001.png

    Da die bestehende untertägige Infrastruktur keine tieferen Bohrungen von den Abbaustätten ausgehend zulässt, wurde das Bohrloch C17-20 von der Oberfläche aus niedergebracht, um die Erweiterung des eiförmigen Mineralisierungskörpers entlang des Fallwinkels bis zu 40 Meter unterhalb von Ebene 600 zu erproben. Dieses Bohrloch durchteufte Massivsulfide parallel zur kurzen Achse des Sulfidkörpers, was darauf hindeutet, dass der Körper weiterhin in die Tiefe offen ist. Bohrloch C17-20 durchteufte 23,8 Meter mit 1,247 g/t Au und 1,843 % Cu in einer Tiefe von 130,8 bis 154,6 Metern, einschließlich 3,7 Meter mit 2,156 g/t Au und 3,214 % Cu in einer Tiefe von 146,3 bis 150,0 Metern.

    Die Ergebnisse dieser drei untertägigen Bohrlöcher und der zwei zuvor veröffentlichten Löcher weisen auf eine Zonenbildung innerhalb des Sulfidkörpers hin. Der südliche Abschnitt scheint eine Zone mit Goldanreicherung zu beherbergen, während der nördliche Abschnitt augenscheinlich eine Zone mit Kupferanreicherung beinhaltet. Die letzte Probe aus Bohrloch U17-04 lieferte 8,27 g/t Au, was nahelegt, dass sich die Mineralisierung jenseits des Bohrlochendes fortsetzt. Die Gold- und Kupfermineralisierung erstreckte sich ober- und unterhalb des Massivsulfids in den Epidot-Granat-Diopsid-Skarn und die Intrusion.

    Die Mineralisierung innerhalb des Massivsulfids wird folgendermaßen beschrieben: 1 bis 80 % Pyrit, 0 bis 20 % Pyrrhotin, 0 bis 5 % Chalkosin, 0 bis 5 % Chalkopyrit und 0 bis 5 % Bornit. Die Mineralisierung innerhalb des Epidot-Diopsid-Granat-Skarns und der Intrusion Radar Creek besteht stellenweise aus Chalkosin, gediegenem Kupfer und Kupferoxiden.

    Probenahmen, Labor und Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramm

    Der gesamte Bohrkern wurde vor der Auswahl der Proben protokolliert und fotografiert. Die ausgewählten Probenabschnitte berücksichtigten die lithologischen und sichtbaren Sulfidgrenzen und wurden mit einer Diamantsäge entlang der Kernachse in zwei Hälften unterteilt. Halbkernproben wurden zur Aufbereitung und Analyse an die gemäß ISO 17025 akkreditierte Einrichtung von ALS Laboratories in Elko (Nevada, USA) überstellt. Die Bohrkernproben wurden mittels Vier-Säuren-Aufschluss an einer 0,25-Gramm-Teilprobe gefolgt von einem abschließenden ICP-MS-Verfahren (induktiv gekoppelte Plasma-Massenspektroskopie) auf 48 Elemente analysiert. Der Goldgehalt (Au) wurde mittels Brandprobe an einer 30-Gramm-Teilprobe gefolgt von einem abschließenden ICP-AES-Verfahren (induktiv gekoppelte Plasma-Atomemissionsspektroskopie) ermittelt.

    Im Rahmen des Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramm von Rio Tinto Exploration wurden von unabhängiger Seite zertifizierte Kontrollproben (Standard- und Leertrübenproben), grobkörnige Leerproben und Kerndoppelproben in den Probenstrom jeder analytischen Charge gegeben. Die Ergebnisse der Kontrollproben werden überwacht, um eine ordnungsgemäße Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle sicherzustellen.

    Tabelle 3: 2019 Bohrlochstandorte Madison Project
    Bohrloch IDOst Nord Höhe Tiefe Azimuth Neigung
    (m) (m) (m) (m) (°) (°)
    MADN0001 398,160.15,059,971501,95 470,91 37,21 -75,10
    2 8.25

    MADN0002 396,014.85,059,791814,23 532,18 120,00 -80,00
    3 6.87

    MADN0003 396,292.55,061,171732,00 500,00 304,81 -80,60
    8 9.66

    MADN0004 396,292.55,061,171732,00 403,40 304,81 -80,60
    8 8.45

    MADN0005 396,915.75,061,031685,96 467,86 59,01 -80,60
    5 6.24

    MADN0006 398,427.15,060,291531,78 527,30 327,81 -64,60
    6 8.31

    MADN0007 397,623.75,061,111615,14 117,50 26,31 -55,60
    4 7.79

    MADN0008 397,623.35,061,111615,14 162,15 26,11 -79,10
    2 7.79

    MADN0009 397,623.35,061,111615,14 151,09 229,31 -81,30
    2 7.79

    MADN0010 397,527.75,061,121612,93 254,51 32,81 -53,50
    7 6.32

    MADN0011 397,527.75,061,121612,93 218,69 32,91 -43,90
    7 6.32

    MADN0012 397,527.75,061,121612,93 181,66 31,01 -64,50
    7 6.32

    MADN0013 397,527.75,061,121612,93 272,18 12,11 -59,40
    7 6.32

    MADN0014 397,527.75,061,121612,93 207,26 49,51 -55,30
    7 6.32
    – Projection: UTM Nad83 Zone 12

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die fachlichen Aspekte dieser Pressemeldung wurden von Eric Saderholm, P.Geo., dem designierten qualifizierten Sachverständigen (Qualified Person, QP) im Sinne von National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

    ÜberAmerican Pacific Mining Corp.

    American Pacific Mining Corp. ist ein Goldexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf Edelmetallgelegenheiten im Westen der Vereinigten Staaten gerichtet ist. Die Mine Madison in Montana, die Gegenstand einer Option mit Möglichkeit auf ein Joint Venture mit Kennecott Exploration Company ist, ist das Vorzeigeprojekt des Unternehmens. Das Gold-/Silberprojekt Gooseberry und das Goldprojekt Tuscarora sind zwei hochgradige Edelmetallprojekte in wichtigen Bergbaugebieten im US-Bundesstaat Nevada. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch Bohrungen und Übernahmen Wachstum zu erzielen.

    Für das Board von American Pacific Mining Corp.

    Warwick Smith
    CEO & Director

    Unternehmenssitz: Suite 910 – 510 Burrard Street Vancouver, BC, V6C 3A8 Kanada
    Kontakt: MarketSmart: 1.877.261.4466 info@marketsmart.ca

    Die CSE hat den Inhalt dieser Pressemeldung weder genehmigt noch abgelehnt. Die CSE und seine Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    American Pacific Mining Corp.
    Warwick Smith
    Suite 910 – 510 Burrard Street
    V6C 3A8 Vancouver, BC
    Kanada

    email : w@datasystems.ca

    Pressekontakt:

    American Pacific Mining Corp.
    Warwick Smith
    Suite 910 – 510 Burrard Street
    V6C 3A8 Vancouver, BC

    email : w@datasystems.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    American Pacific Mining meldet unveröffentlichte Bohrergebnisse von 2019 aus dem Projekt Madison: 74 m mit 1,16 g/t Au, einschließlich 3,46 m mit 17,71 g/t Au

    veröffentlicht am 29. Juli 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • Content-ID 59721