• VANCOUVER (British Columbia), 28. Mai 2020. GREAT ATLANTIC RESOURCES CORP. (TSXV.GR) (das Unternehmen oder Great Atlantic) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen das Explorationsprogramm 2020 in seinem Goldkonzessionsgebiet Golden Promise, das im Goldgürtel in Zentral-Neufundland liegt, aufgenommen hat. In diesem Jahr werden mehrere Bereiche des Konzessionsgebiets Explorationen unterzogen werden, wobei ein Schwerpunkt auf Gebieten mit goldhaltigen Quarzerzgängen und Quarzerzgang-Lesesteinen bzw. Gebieten mit geochemischen Gold-Bodenanomalien liegt. Im südwestlichen Teil des Konzessionsgebiets in einem Bereich mit geochemischen Gold-Bodenanomalien werden derzeit Explorationsarbeiten durchgeführt, um Ziele für Schürfgrabungen und Diamantbohrungen zu ermitteln.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52068/NR- GR- May 28- 2020- Golden Promise Work Begins_DEPRcom.001.png

    Das Unternehmen hat die Prospektionen und geochemischen Gesteins- sowie geochemischen Bodenprobenahmen entlang eines Rasters im südwestlichen Teil des Konzessionsgebiets innerhalb eines Areals mit geochemischen Gold-Bodenanomalien, nordwestlich des goldführenden Quarzerzgangsystems Linda – Snow White, eingeleitet. Im Jahr 2018 entdeckte Great Atlantic im Rahmen eines Erkundungsprogramms in diesem Teil des Konzessionsgebiets Gold-Bodenanomalien, die als Goldanomalie 1 bezeichnet werden. Die Gold-Bodenanomalien befinden sich rund 4 Kilometer nordöstlich des in Nordost-Südwest-Richtung streichenden goldhaltigen Quarzerzgangsystems Linda – Snow White. Die Anomalien wurden entlang von zwei parallelen Probenlinien entdeckt. Zu den Eckdaten der Goldanomalie 1 zählen:

    – Bodenproben lieferten Werte von bis zu 77 Teile pro Milliarde (ppb) Gold.
    – 570 Meter Bodenlinie; alle Proben lieferten anomale Goldwerte.
    – Völlig neues Zielgebiet, in dem bisher noch keine Bohrungen absolviert wurden.
    – Liegt etwa 4 Kilometer nordöstlich von der goldhaltigen Quarzerzgangzone Linda – Snow White (historische Bohrabschnitte mit bis zu 19,5 g/t Gold auf 1,15 Metern).

    Es sind 2020 auch geophysikalische Bodenuntersuchungen im Zielgebiet der Goldanomalie 1 geplant.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52068/NR- GR- May 28- 2020- Golden Promise Work Begins_DEPRcom.002.png

    Great Atlantic plant für 2020 – vorbehaltlich des Erteilung der Genehmigung durch das Newfoundland and Labrador Department of Natural Resources – Diamantbohrungen im nördlichen Teil des Konzessionsgebiets Golden Promise und zwar in der Jaclyn Zone. Das Unternehmen hat eine Genehmigung für die Durchführung von Diamantbohrungen in der Jaclyn Zone, insbesondere in der Jaclyn Main Zone (JMZ) und der Jaclyn North Zone (JNZ), beantragt (siehe Pressemeldung des Unternehmens vom 20. Mai 2020).

    Die geplanten Phase-II-Bohrungen beinhalten ergänzende Bohrlöcher (Infill) in der JMZ und eine Reihe von Bohrlöchern östlich und entlang des vermuteten Streichens der JNZ, einschließlich in Bereichen mit hochgradig mineralisierten Quarz-Findlingen. Unter anderem sollen zusätzliche Bohrlöcher im westlichen Areal der JMZ im Bereich des Tagebaumodells, in dem im Zuge der Bohrungen 2019 hochgradige Abschnitte durchteuft wurden, absolviert werden. Die Bohrkernproben aus sieben der zehn Löcher, die 2019 in der JMZ niedergebracht wurden, lieferten mehr als 10 Gramm Gold pro Tonne (siehe Pressemeldungen des Unternehmens vom 6., 12. und 19. Februar 2020). Die JNZ befindet sich rund 250 Meter nördlich der JMZ. 2017 legte Great Atlantic in Gräben östlich und in Streichrichtung der JNZ hochgradig mineralisierte Quarz-Findlinge frei. Die Analyseergebnisse der Proben aus den Quarz-Findlingen, die im Osten der JNZ ausgegraben wurden, lieferten unter anderem 163,9, 208,5 und 332,6 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) (siehe Pressemeldung von Great Atlantic vom 31. August 2017).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52068/NR- GR- May 28- 2020- Golden Promise Work Begins_DEPRcom.003.png

    Die Bohrkernproben aus dem Programm 2019 wurden im Labor von Eastern Analytical Ltd. analysiert. Proben aus den wichtigsten Quarzgängen und Zonen mit Quarzgangmineralisierung wurden anhand der Total Pulp Metallics – Fire Assay-Methode untersucht. Dabei wird die gesamte Probe auf eine Korngröße von -10 Mesh zerkleinert und 95 % davon auf -150 Mesh zermahlen. Anschließend wird die gesamte Probe gewogen und auf 150 Mesh gesiebt. Die +150 Mesh-Fraktion wird zur Ermittlung des Goldgehalts einer Brandprobe unterzogen, auch eine Teilprobe von 30 Gramm der -150 Mesh-Fraktion wird auf diese Weise untersucht. Zusätzlich wird der errechnete gewichtete Durchschnitt des Gesamtgoldgehalts der Probe angegeben (bei den in den Pressemeldungen des Unternehmens ausgewiesenen Goldgehalten handelt es sich um gewichtete Durchschnittswerte). Andere Proben werden zur Ermittlung des Goldgehalts einer Brandprobe unterzogen (Teilproben zu 30 Gramm) und auf 34 Elemente untersucht (Teilproben zu 200 Milligramm werden vollständig in vier Säuren aufgelöst und mit Hilfe des ICP-OES-Verfahrens analysiert). Eastern Analytical Ltd. ist ein zertifiziertes Labor, das in keinem Nahverhältnis zu Great Atlantic steht. Dem Probenmaterial, das an Eastern Analytical übergeben wurde, wurden auch Leerproben und Normproben beigefügt. Bei einigen Proben wurde auch eine Duplikatanalyse durchgeführt. Die im Rahmen des Schürfgrabungsprogramms 2017 entnommenen Gesteinsproben wurden ebenfalls zur Aufbereitung und Analyse bei Eastern Analytical Ltd. in Springdale (Neufundland) eingereicht. Die Proben der hochgradig mineralisierten Quarzgang-Findlinge wurden anhand der Total Pulp Metallics – Fire Assay-Methode mit Brandprobe auf Gold analysiert. Dem eingereichten Probenmaterial wurden auch Gold-Normproben und Leerproben beigefügt.

    Great Atlantic hat Ende 2018 für die JMZ eine Mineralressourcenschätzung im Einklang mit der Vorschrift National Instrument 43-101 veröffentlicht (siehe auch die Pressemeldung des Unternehmens vom 6. Dezember 2018 und den im Einklang mit der Vorschrift National Instrument 43-101 erstellten und auf SEDAR veröffentlichten Fachbericht zum Konzessionsgebiet Golden Promise in Zentral-Neufundland vom 4. Dezember 2018; Verfasser: Greg Z. Mosher, M.Sc. App., P.Geo., und Larry Pilgrim, B.Sc., P.Geo.). Für die JMZ ergibt sich demnach folgende Schätzung der abgeleiteten Mineralressourcen:

    RessourcenCutoff-Wg/t Au g/t Au, TonnenUnzen Au, Unzen Au,
    ert g/t gedecke nicht gedeckelt nicht
    Au lt gedecke gedeckelt
    lt

    gesamt 1,1 9,3 10,4 357.50106.400 119.900
    0

    im Tagebau0,6 11,4 14,1 157.3057.800 71.200
    modell 0

    unter Tage1,5 7,5 7,6 200.2048.600 48.700
    0

    Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und ihre wirtschaftliche Verwertbarkeit ist daher nicht gesichert.
    Es ist ungewiss, ob die Mineralressourcen zur Gänze oder auch nur zum Teil zu Mineralreserven umgewandelt werden können.
    Die Mengenangaben zu den Ressourcen und den Metallgehalten wurden gerundet, um die Genauigkeit der Schätzung darzustellen. Die Zahlen sind aufgrund der Rundung möglicherweise nicht korrekt.
    Die Tonnage und Gehalte der Mineralressource werden unverwässert gemeldet.
    Enthaltene Unzen Gold sind in-situ und beinhalten keine Rückgewinnungsverluste.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52068/NR- GR- May 28- 2020- Golden Promise Work Begins_DEPRcom.004.png

    Wie in dem mit National Instrument 43-101 konformen technischen Bericht zum Konzessionsgebiet Golden Promise im Zentrum von Neufundland (überarbeitet) vom 4. Dezember 2018 von Herrn Greg Z. Mosher, M.Sc. App., P.Geo., und Herrn Larry Pilgrim, B.Sc., P.Geo., gemeldet, wurde die JMZ als ein einzelner Quarzgang modelliert, der in Richtung Ost-West streicht und nach Süden hin steil abfällt. Die modellierte Gangmächtigkeit basiert auf der wahren Mächtigkeit, die aus den Quarzgangabschnitten abgeleitet wurde. Die Schätzung beruht auf 220 Untersuchungsergebnissen, die in 135 einen Meter lange Mischproben zusammengesetzt wurden. Zugrunde gelegt wurde eine Rohdichte von 2,7 g/cm3. Die im Modell verwendeten Blöcke hatten Abmessungen von 15 Metern Ost-West, 1 Meter Nord-Süd und 10 Metern vertikal. Das Blockmodell wurde nicht rotiert. Die Interpolation der Gehalte erfolgte mit einer Gewichtung anhand der inversen Distanz zum Quadrat (ID2) und einer Suchellipse mit den Abmessungen 100 Meter in Streichrichtung, zwei Meter quer zum Streichen und 50 Metern vertikal. Die Interpolation der Gehalte basierte auf mindestens zwei und höchstens zehn Mischproben mit höchstens einer Mischprobe pro Bohrloch, sodass der Gehalt jedes Blocks auf mindestens zwei Bohrlöchern basiert und somit die Kontinuität der Mineralisierung demonstriert. Für die gekappte Mineralressourcenschätzung erhielten alle Untersuchungsergebnisse mit mehr als 65 g/t Gold eine Obergrenze von 65 g/t Gold. Alle Ressourcen wurden in die Kategorie Abgeleitet eingestuft, da die Bohrlöcher im Großteil der Zone in weiten Abständen angeordnet sind.

    Aufgrund der Oberflächennähe eines Teils des Erzgangs wurde die Ressourcenschätzung durch ein Tagebaumodell beschränkt, um realistische Aussichten für eine eventuelle wirtschaftliche Förderung zu erhalten. Zur Anwendung kamen allgemeine Abbaukosten von USD 2,50/Tonne und Verarbeitungskosten von USD 25,00/Tonne sowie ein Goldpreis von USD 1.300/Unze. Angenommen wurde eine Generalböschungsneigung von 45° ohne Einplanung von Abbauverlusten oder Verwässerung. Aufgrund der kombinierten angenommenen Abbau- und Verarbeitungskosten und des angenommenen Goldpreises wurde ein Cutoff-Wert im Tagebaumodell von 0,6 g/t angewandt. Für den untertägigen Teil der Ressourcen wurde ein Cutoff-Wert von 1,5 g/t angesetzt. Der Cutoff-Wert der Gesamtressource ist der gewichtete Durchschnitt der Cutoff-Wert über und unter Tage.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52068/NR- GR- May 28- 2020- Golden Promise Work Begins_DEPRcom.005.jpeg

    Im Konzessionsgebiet Golden Promise sind mehrere goldhaltige Quarzgänge gelagert; es liegt in einer Region, in der in jüngerer Zeit bedeutende Goldvorkommen entdeckt wurden. Das Konzessionsgebiet befindet sich in der Subzone Exploits der Dunnage-Zone von Neufundland. Innerhalb der Subzone Exploits liegt das Konzessionsgebiet entlang dem nordnordwestlichen Rand der Victoria Lake Supergroup (VLSG), einer vulkanischen Sedimentformation. Der nordwestliche Rand des Konzessionsgebiets Golden Promise verläuft proximal und zum Teil angrenzend an eine bedeutende Kollisionsgrenze (im Umfang der Appalachen) und eine Suturzone, die als Red Indian Line (RIL) bekannt ist. Die RIL bildet die westliche Grenze der Teilzone Exploits. Zu den jüngsten wichtigen Goldfunden in dieser Region der Subzone Exploits gehören die Entdeckungen von Sokoman Minerals Corp. (TSXV.SIC) im Goldprojekt Moosehead Gold und von Marathon Gold Corp. (TSXV.MOZ) im Goldrevier Valentine Gold Projekt. Die Leser werden vorsorglich darauf hingewiesen, dass die Mineralisierungen im Konzessionsgebiet Moosehead und im Goldprojekt Valentine nicht notwendigerweise auf die Mineralisierungen im Konzessionsgebiet Golden Promise schließen lassen.

    Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die historischen Daten in Bezug auf das Quarzerzgangsystem Linda – Snow White, auf die in dieser Pressemeldung Bezug genommen werden, nicht von einem qualifizierten Sachverständigen verifiziert worden sind.

    David Martin, P.Geo., VP Exploration von Great Atlantic, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 für die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen verantwortlich.

    Für das Board of Directors:
    Christopher R Anderson

    Herr Christopher R Anderson: Always be positive, strive for solutions, and never give up
    President, CEO, Director
    Direkt: +1 604-488-3900

    Investor Relations:
    Tel. +1 604-488-3900

    Über Great Atlantic Resources Corp.: Great Atlantic Resources Corp. ist ein kanadisches Explorationsunternehmen, das sich in erster Linie auf die Entdeckung und Erschließung von Rohstoffprojekten im ressourcenreichen, unabhängigen und risikoarmen Gebiet von Atlantik-Kanada, eine der führenden Bergbauregionen der Welt, konzentriert. Great Atlantic beschäftigt sich derzeit intensiv mit dem Aufbau des Unternehmens anhand eines Projektgenerierungsmodells und konzentriert sich dabei auf die wichtigsten Rohstoffe des Planeten, die vor allem in Atlantik-Kanada besonders häufig vorkommen: Antimon, Wolfram und Gold.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52068/NR- GR- May 28- 2020- Golden Promise Work Begins_DEPRcom.006.jpeg

    Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten sind. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf zukünftige Explorationsbohrungen, Explorationsaktivitäten und andere vom Unternehmen erwartete Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind die Aussagen nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen. Die eigentlichen Ergebnisse oder Entwicklungen könnten wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Zu den Faktoren, aufgrund derer die eigentlichen Ergebnisse wesentlich von diesen Erwartungen abweichen könnten, gehören Gewinnungs- und Explorationserfolge, die anhaltende Verfügbarkeit von Finanzmitteln und allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Great Atlantic Resource Corp
    888 Dunsmuir Street – Suite 888, Vancouver, B.C., V6C 3K4

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Great Atlantic Resources Corp.
    Chris Anderson
    888 Dunsmuir Street – Suite 888
    V6C 3K4 Vancouver, BC.
    Kanada

    email : ir@greatatlanticresources.com

    Pressekontakt:

    Great Atlantic Resources Corp.
    Chris Anderson
    888 Dunsmuir Street – Suite 888
    V6C 3K4 Vancouver, BC.

    email : ir@greatatlanticresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Great Atlantic nimmt Explorationsprogramm 2020 im Goldkonzessionsgebiet Golden Promise in Zentral-Neufundland auf

    veröffentlicht am 28. Mai 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen • Content-ID 57780