• Sanitärtrennwände von Schäfer für den hochwertigen Innenausbau

    BildSanitärräume müssen nicht nur funktional sein, sondern auch hohe Ansprüche hinsichtlich des Designs erfüllen. Denn Menschen fühlen sich in Räumlichkeiten wohl, die beide Aspekte gleichermaßen berücksichtigen. Insbesondere Trennwände rücken hierbei in den Fokus, da diese einen entscheidenden Beitrag zur Raumwirkung leisten. Daher bietet die Schäfer Trennwandsysteme GmbH viele Möglichkeiten für einen hochwertigen und modernen Innenausbau im Sanitärbereich.

    Sanitärräume gelten als Visitenkarte eines Gebäudes. Denn für viele spiegelt der Zustand dieses Bereichs die Qualität des gesamten Bauwerks und seiner Ausstattung wider. Neben Funktionalität, Reinigungsfreundlichkeit und Langlebigkeit gewinnt daher der Designaspekt zunehmend an Bedeutung. Insbesondere in öffentlichen und halböffentlichen Gebäuden ist die Optik der Sanitäranlage besonders relevant – in Hotels, Restaurants, Bürogebäuden, Einkaufszentren und kulturellen Einrichtungen soll ein optisch einwandfreier Eindruck vermittelt werden, damit Nutzer ein positives Raumgefühl erfahren. Hierfür bietet die Schäfer Trennwandsysteme GmbH aus Horhausen ein breites Produktportfolio an. Das Unternehmen setzt seit vielen Jahren nicht nur auf Funktionalität, sondern berücksichtigt auch gestalterische Aspekte. So stellt Schäfer vielfältige Material-, Design- und Ausstattungsvarianten zur Verfügung.

    Minimalistische Kabine aus Glas
    Die Kabinenanlage „Vento“ präsentiert sich in diesem Kontext als besonders elegante und optisch hochwertige Variante. Das minimalistische Design der Kabine stellt dabei das Material Glas in den Vordergrund. Die Trennwand kommt ganz ohne sichtbare Profile und Beschläge aus. Zudem sorgt die raumhohe Ausführung für einen hohen Komfort, da sie eine Schallreduktion zu den benachbarten Kabinen gewährleistet und Privatsphäre ermöglicht. Raumhöhen bis zu drei Metern stellen kein Problem dar, denn die Wandelemente sind auch in dieser Größenordnung in einem Stück erhältlich. Vor allem die breite Farbpalette eröffnet eine große Gestaltungsvielfalt.

    Individuelle Gestaltung durch Druck
    WC-Trennwände der Serie „Jump“ hingegen überzeugen durch ihre Leichtigkeit. Denn zurückgesetzte Füße und Kopfprofile lassen die WC-Trennwand optisch schweben. Zudem ist eine große Dekor- sowie Farbvielfalt für dieses und weitere Systeme von Schäfer verfügbar. So lassen sich beispielsweise HPL-Oberflächen (High Pressure Laminate) sowie Kabinen aus Glas nach Wunsch bedrucken. Dies ermöglicht eine individuelle Gestaltung, die Akzente setzt.

    Verschiedenste Extras sorgen darüber hinaus für mehr Exklusivität im Sanitärbereich und machen die Trennwände zu etwas Besonderem. So können zwischen die einzelnen Kabinen LED-Frontelemente montiert werden. Die indirekte Beleuchtung gewährleistet eine angenehme Raumwirkung. Die Trennwände lassen sich zudem mit verschiedensten Schließvorkehrungen kombinieren. Bei der WC-Kabinentür „Look & Wave smart“ erfolgt das Öffnen und Schließen sogar berührungslos. Mittels LED- und Sensortechnologie wird die Anlage so ver- oder entriegelt. Gestalterisch und technisch sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Denn die WC-Trennwände können auf jedes Innenraumkonzept bis auf das kleinste Detail abgestimmt werden.

    Interessierte erhalten weitere Informationen unter www.schaefer-tws.de. Zur Produktübersicht gelangen Sie über folgenden Link: https://schaefer-tws.de/de/wc-trennwaende.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Schäfer Trennwandsysteme GmbH
    Frau Sandra Faßbender
    Industriepark 37
    56593 Horhausen
    Deutschland

    fon ..: 026 87/91 51 – 0
    fax ..: 026 87/91 51 – 30
    web ..: http://www.schaefer-tws.de
    email : info@schaefer-tws.de

    Individualität und Qualität zeichnen die Schäfer Trennwandsysteme GmbH aus Horhausen aus. Das inhabergeführte Unternehmen produziert WC-Trennwände, Umkleideeinrichtungen, Garderobenschränke und diverses Zubehör für die Sanitär- und Wellnessbranche. Hierbei kommen hochwertige Materialien wie Glas, Aluminium, Stahl sowie Holz- und Kunststoffwerkstoffe zum Einsatz. Im Fokus stehen intelligente Produkte zum Beispiel für Hotellerie, Krankenhäuser, Pflege- und öffentliche Einrichtungen sowie architektonisch außergewöhnliche Bauten. Als Vorreiter der raumhohen Trennwandsysteme ist es dem Westerwälder Unternehmen gelungen, dem Anspruch an Privatsphäre im öffentlichen Sanitärbereich mit ästhetischen Lösungen Rechnung zu tragen.

    Pressekontakt:

    Kommunikation2B
    Frau Malina Drees
    Westfalendamm 69
    44141 Dortmund

    fon ..: 0231 330 49 323
    web ..: http://www.kommunikation2b.de
    email : info@kommunikation2b.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Edel getrennt

    veröffentlicht am 13. Dezember 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen • Content-ID 53058