• Aben Resources entdeckt hochgradiges Gold in der Zone Lost Ace, Projekt Justin, Yukon

    Vancouver, BC — Aben Resources Ltd. (TSX-V: ABN) (OTCQB: ABNAF) (Frankfurt: E2L2) (das Unternehmen) freut sich, eine Zusammenfassung der Ergebnisse aus dem Explorationsprogramm 2018 in seinem zu 100 % unternehmenseigenen Goldprojekt Justin im kanadischen Territorium Yukon bereitzustellen. Die 2018 durchgeführten Arbeiten beinhalteten die Entnahme von 19 Schlitz- und 28 Splitterproben aus 5 Gräben, von 16 Gesteinsproben, 7 Tillitproben und 240 Bodenproben, womit insgesamt 6,0 Linienkilometer abgedeckt wurden. Das Feldprogramm 2018 konzentrierte sich in erster Linie auf die Zone Lost Ace, eine goldhaltige Zone, die 2017 entdeckt wurde. Lost Ace liegt 2 Kilometer (km) westlich der Zone POW von Aben, in der frühere Bohrergebnisse ein Potenzial für eine Goldmineralisierung mit Bulk-Tonnagen aufgezeigt haben. Die dortigen Abschnitte enthielten Werte im Bereich von Spurenwerten bis hin zu Höchstwerten von 1,19 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) auf 60,0 Metern (m) (einschließlich 2,47 g/t auf 21,0 m) und 1,49 g/t Au auf 46,4 m.

    Lageplan des Goldprojekts Justin in Yukon:
    www.abenresources.com/site/assets/files/4303/abn_justin_project_-_property_location_2017_small.jpg

    Die Ergebnisse aus den Gräben 2018 – TR18-001 bis TR18-005 (115 m2) – in der Quarzstock-Erzgangzone Lost Ace beinhalten:

    – TR18-001 lieferte Werte im Bereich von Spuren bis durchschnittlich 20,8 g/t Au auf 4,4 m, einschließlich 88,2 g/t Au auf 1,0 m. In der Probe, die 88,2 g/t Au ergab, wurde auch sichtbares Gold verzeichnet.

    – Die hochgradigen Proben aus dem Jahr 2018 wurden in 127 m Entfernung von dem 2017 entdeckten Ausbiss und im Umfeld von 20 m von der Entnahmestelle einer Massenprobe entnommen, die 2017 aus dem Boden entnommen wurde und 1.135 sichtbare Goldkörner enthielt.

    – TR18-003 lieferte 0,9 g/t Au auf 1,0 m, während drei Stichproben aus einem großen Quarzfelsen, der aus der Kontaktzone ausgehoben wurde, 7,3 g/t Au, 3,9 g/t Au bzw. 4,6 g/t Au ergaben. In einer dieser Proben wurde ebenfalls sichtbares Gold verzeichnet. TR18-003 wurde als Erweiterung des Grabens TR17-004 angelegt, welcher 4,7 g/t Au auf 1,0 m lieferte. Dieser spezifische Trend mit Quarzstock-Erzgängen wurde jetzt auf 8,0 m freigelegt.

    Die Mineralisierung bei Lost Ace besteht Interpretationen zufolge aus orogenen Quarz-Gold-Erzgängen, ähnlich jener im benachbarten Konzessionsgebiet 3 Aces von Golden Predator, das auch in einem vergleichbaren geologischen Milieu liegt. Im Zuge früherer Explorationen im Projekt Justin entdeckte man neben einer goldhaltigen Skarnmineralisierung auch geschichtete Erzgänge und Erzgangbrekzien, die mit einer Intrusion in Zusammenhang stehen. Die neue Entdeckung bei Lost Ace hebt das Vorliegen eines mehrphasigen hydrothermalen Systems mit dem Potenzial für eine Überlagerung von Mineralisierungssystemen hervor.

    Mike Burke, P. Geo., und ehemaliger Chief Geologist bei Golden Predator Mining Corp., erklärt: Die orogene Mineralisierung, die bei Lost Ace entdeckt wurde, weist viele derselben Merkmale der im Projekt 3 Aces entdeckten orogenen Erzgänge auf. Die Exploration bei 3 Aces hat gezeigt, dass die regional weitläufige stratigraphische Kontaktzone in der Mitte der Yusezyu-Formation konstant höchst anomale Goldgehalte enthält. Die Entdeckung der Goldmineralisierung im oberen Bereich der Yusezyu-Formation deutet darauf hin, dass im Konzessionsgebiet Justin über einer bedeutenden stratigraphischen Ausdehnung zwischen dem oberen und dem mittleren Bereich der Yusezyu-Formation eine neu entdeckte orogene Goldmineralisierung vorliegen könnte. Darüber hinaus hätte die zuvor in der Zone POW entdeckte Goldmineralisierung im Zusammenhang mit einer Intrusion die höffige Stratigraphie, die die ältere orogene Mineralisierung in diesem Gebiet beinhaltet, durchdringen müssen, was die Gehalte im intrusionsbedingten Goldsystem möglicherweise verbessert.

    Die neue Zone bei Lost Ace befindet sich am nördlichen Ende einer 250 Meter langen Gold-in-Boden-Anomalie, die nach wie vor in alle Richtungen offen ist. Die geochemische Resonanz könnte aufgrund der mächtigen glazialen Deckschicht in diesem Gebiet etwas gedämpft sein. Die Schlitzprobenahmen im Jahr 2017 bei Lost Ace lieferten 1,44 g/t Au auf 5 m, einschließlich 4,77 g/t Au auf 1,0 m. Außerdem enthielt eine in dem Gebiet entnommene Massenprobe aus dem Boden 1.135 sichtbare Goldkörner, die größtenteils als unberührt beschrieben wurden, was auf eine nahegelegene Quelle der Goldmineralisierung im Grundgestein hinweist.

    Grobe Goldkörner aus dem Projekt Justin, Zone Lost Ace, Yukon:
    www.abenresources.com/site/assets/files/4303/abn_justin_jn2018_
    coarse_gold_grains.jpg

    Neben der neuen Zone Lost Ace befinden sich mehrere andere vorrangige Explorationsziele im Umfeld von 1 km von der Zone POW. Diese Ziele, die bei geophysikalischen und geochemischen Messungen definiert wurden, wurden darüber hinaus noch nicht erprobt und stellen ein erhebliches Potenzial für die Erweiterung des derzeitigen Umfangs des Goldsystems, das mit der Intrusion in Zusammenhang steht, dar.

    Tabelle 1 – Zusammenfassung der Grabungsergebnisse 2018
    Zone Graben RechtsweHochwerErgebnis der Mischproben
    rt t

    Lost AceTR18-001 4,40 m mit 20,8 g/t Gold
    Lost AceTR18-002 1,00 m mit 0,3 g/t Gold
    Lost AceTR18-003 1,00 m mit 0,9 g/t Gold
    Lost AceTR18-004 Keine bedeutenden Ergebni
    sse

    Lost AceTR18-005 Keine bedeutenden Ergebni
    sse
    * Die wahre Mächtigkeit wird auf 50 bis 60 Prozent der Probenabschnitte geschätzt.

    Beschreibung der Analyse und Qualitätskontrolle:

    Alle Proben wurden zur Aufbereitung an die Einrichtung von ALS Minerals in Whitehorse überstellt. Die geochemische Analyse erfolgte in der Einrichtung von ALS Minerals in Vancouver. Alle Gesteinsproben wurden anhand der folgenden Verfahren analysiert: ME-MS41, Au-AA26-Brandprobe (50 g); eine Gruppe ausgewählter Proben wurden zudem anhand einer Au-SCR24C-Brandprobe mit metallischer Siebung analysiert. Bei allen in dieser Pressemeldung angegebenen Goldwerten handelt es sich um den Gesamtgoldgehalt, der mittels Brandprobe mit metallischer Siebung ermittelt wurde. Alle Bodenproben wurden anhand der folgenden Verfahren analysiert: ME-MS41, Au-ST43 und Au-AROR43 bei allen Proben mit Werten von >0,1 ppm Au. Die QA/QC-Maßnahmen des Unternehmens beinhalteten die Hinzugabe externer Leer- und Standardproben in die Charge aller Gesteinssplitter- und Schlitzproben. Für jeden kontinuierlichen Satz an Schürfproben wurde mindestens eine Standardprobe und eine Leerprobe dazugegeben. Weitere QA/QC-Proben wurden nach Ermessen des Geologen in die Probencharge gegeben, wenn im Quarzerzgangmaterial sichtbares Gold verzeichnet wurde.

    Cornell McDowell, P.Geo., V.P. of Exploration von Aben Resources, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 die fachlichen Inhalte dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Über Aben Resources:

    Aben Resources ist ein kanadisches Goldexplorationsunternehmen, das sich mit der Erschließung von Goldprojekten in British Columbia sowie dem Yukon und Saskatchewan beschäftigt. Aben ist ein kapitalkräftiges Junior-Explorationsunternehmen mit einem Barbestand von 5,6 Millionen Dollar und ohne Schulden.

    Weitere Informationen zu Aben Resources Ltd. (TSX-V: ABN) erhalten Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.abenresources.com.

    ABEN RESOURCES LTD.

    Jim Pettit
    ____________________________
    JAMES G. PETTIT
    President & CEO

    Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an mich bzw. an:
    Don Myers
    Aben Resources Ltd.
    Director, Corporate Communications
    Tel: 604-687-3376
    Tel: 800-567-8181 (gebührenfrei)
    Fax: (604) 687-3119
    E-Mail:- info@abenresources.com

    Suite 1610 – 777 Dunsmuir Street, Vancouver, BC, V7Y 1K4, KANADA
    www.abenresources.com.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl die Firmenführung annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, im Falle einer Änderung der Prognosen, Schätzungen oder Sichtweisen des Managements bzw. anderweitiger Faktoren eine Berichtigung der zukunftsgerichteten Aussagen durchzuführen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem die Marktpreise, die erfolgreiche Exploration und Erschließung, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der öffentlichen Berichterstattung des Unternehmens auf www.sedar.com.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Aben Resources Ltd.
    Jim Pettit
    Suite 1610 – 777 Dunsmuir Street
    V7Y 1K4 Vancouver
    Kanada

    email : info@abenresources.com

    Aben Resources ist ein kanadisches Goldexplorationsunternehmen, das sich mit der Erschließung von Projekten in der Region Golden Triangle in British Columbia, im Yukon und in Saskatchewan beschäftigt.

    Pressekontakt:

    Aben Resources Ltd.
    Jim Pettit
    Suite 1610 – 777 Dunsmuir Street
    V7Y 1K4 Vancouver

    email : info@abenresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Aben Resources entdeckt hochgradiges Gold in der Zone Lost Ace, Projekt Justin, Yukon

    veröffentlicht am 14. Januar 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 4 x angesehen • Content-ID 43355