• In Indonesien werden die Weichen für Zinn und Nickel gestellt. Langfristig sieht es gut aus, auch für Anleger in Unternehmen mit entsprechenden Projekten.

    Beim Zinn existieren Angebotsrisiken. Dies sollte den Preis stützen. Zwar endetet 2023 mit einem Überschuss, da China, Bolivien und auch der Kongo fleißig produzierten, ebenso Peru, und Malaysia. Jedoch ist der Verbrauch robust und Experten rechnen damit, dass das Überangebot einem Defizit weichen wird. Denn da wären zum einen Chinas Importe aus Myanmar. Ein diesbezügliches Bergbauverbot im Bundesstaat Wa wurde zwar wieder aufgehoben, doch es bleiben Unsicherheiten. Und die größte Mine im Bundesstaat Wa ist weiterhin geschlossen, so dass ein gewaltiger Teil Zinn einfach fehlt. Zum anderen sind in Indonesien Störungen zu verzeichnen. Hier geht die Produktion zurück und es gibt Probleme bei den Bergbau-Genehmigungsverfahren. Laut Prognosen wird die globale Produktionsmenge in etwa gleichbleiben, aber beim Zinnbedarf wird für dieses Jahr mit einem Anstieg gerechnet. Geschuldet sei dies der zunehmenden Halbleiterproduktion, dem Fahrzeugbereich und dem Photovoltaiksektor. Die Triebfedern sind dabei die Energiewende und wachsende Automatisierungsbereiche.

    Im Zinnbereich arbeitet beispielsweise TinOne Resources – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/tinone-resources-inc/ – in Tasmanien, New South Wales in Australien und in Europa.

    Die Produktion von Nickellegierungen und Edelstahl verschlingt viel Nickel. Besonders in China boomt die Edelstahlnachfrage. Der Nickelmarkt befindet sich bei einem geringen Überschuss fast im Gleichgewicht. Die Nickelproduktion ist reduziert. Hier sorgte eine erhebliche Kontrolle bei der Vergabe von Erzquoten in Indonesien zu einer verringerten Produktion. Im letzten Jahr ist der Nickelbedarf stark angestiegen. Der Bereich der Elektromobilität wird laut Prognosen dieses Jahr der bedeutendste Treiber sein, der den Nickelverbrauch und damit auch die Preise anheizt. Rund 55 Prozent des Nickels kommen aktuell aus Indonesien, wobei sich dies bis 2028 auf 75 Prozent hochschrauben könnte.

    Nickel gibt es auch in Kanada, etwa im Crawford Nickel-Kobalt-Sulfid-Projekt von der Canada Nickel Company – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/canada-nickel-company-inc/ -. Das aussichtsreiche Projekt befindet sich zu 100 Prozent im Besitz des Unternehmens.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von der Canada Nickel Company (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/canada-nickel-company-inc/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research GmbH
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Zinn und Nickel – wichtige Rohstoffe, auch für Anleger

    veröffentlicht am 3. April 2024 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 137 x angesehen • Content-ID 103263