• In den vergangenen Jahren hat sich der Preis ungefähr verdoppelt und das Pfund Uran kostet aktuell knapp 82 US-Dollar.

    Die Nachfrage steigt und das Angebot an Uran ist begrenzt. Von preislichen Tiefständen unter 20 US-Dollar je Pfund sind wir heute weit entfernt. Mehr Kernkraftwerke, besonders auch in den Schwellenländern, werden eine steigende Urannachfrage nach sich ziehen. Der größte Urananreicherer weltweit ist Russland. In den USA existiert nur ein einziges US-Unternehmen, das Yellowcake verarbeiten kann, ConverDyn. Die Anlage wurde nach jahrelangem Stillstand diesen Sommer wieder hochgefahren. Sie ist bereits bis 2028 ausgebucht. ConverDyn besteht aus den Partnern General Atomics und Honeywell. Sie sorgen für die Verarbeitung des Urans und die damit verbundenen Dienstleistungen für Energieversorger, die Atomkraftwerke in Nordamerika, Asien und Europa betreiben.

    Beim Blick auf im Bau befindliche und geplante Kernkraftwerke wird schnell klar, dass die Urannachfrage schnell wachsen wird. Noch enger wird die Versorgung mit Uran, sollten die USA Sanktionen gegen russisches Uran auf den Weg bringen. Gesetzesentwürfe hierzu existieren bereits. Uranunternehmen profitieren von den steigenden Uranpreisen. Im Kurs gestiegen sind bereits große Unternehmen wie Kazatomprom oder Cameco. Eine der Quellen, aus denen Cameco sein Uran bezieht, ist Kasachstan. Aber seit dem Ukraine-Russland-Krieg meidet Cameco Uran, das aus Kasachstan per Zug durch Russland kommt und dann verschifft wird. Auch Gesellschaften wie Uranium Energy oder IsoEnergy sind in den letzten Monaten im Kurs gestiegen und sie könnten ein Depot bereichern.

    Uranium Energy – https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/uranium-energy-corp/ – freut sich über Rekordumsätze in 2023, ist schuldenfrei und verfügt über Uranprojekte in Kanada und in den USA.

    IsoEnergy – https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/isoenergy-ltd/ – besitzt im Athabascabecken in Saskatchewan sehr hochwertige Uranprojekte, darunter die hervorragende Hurricane-Lagerstätte. Gerade hat IsoEnergy Consolidated Uranium zu seiner hundertprozentigen Tochter gemacht.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Uranium Energy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/uranium-energy-corp/ -) und IsoEnergy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/iso-energy-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Der Anstieg des Uranpreises dürfte weitergehen

    veröffentlicht am 9. Dezember 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 193 x angesehen • Content-ID 100287