• VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA, KANADA, 28. November 2023 / IRW-Press / – Alaska Energy Metals Corporation (TSX-V: AEMC, OTCQB: AKEMF) (Alaska Energy Metals oder das Unternehmen) hat heute den teilweisen Verkauf seiner früher gekauften Explorationsdaten an eine Tochtergesellschaft von Unternehmen KoBold Metals (KoBold) bekannt gegeben. KoBold ist ein Explorations- und Bergbauunternehmen mit Sitz im Silicon Valley, das für seinen innovativen Einsatz von maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz bei der Mineralexploration bekannt ist. Die Daten betreffen das Projekt Skolai von KoBold (violetter Umriss in Abbildung 1), welches an das Nickelprojekt Nikolai von AEMC (roter Umriss in Abbildung 1) im Landesinneren von Alaska (Interior Alaska) angrenzt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72910/NR23-21_KoboldDataSale_ger_PRcom.001.jpeg

    Abbildung 1. Karte mit Claims, Region des Nickelprojekts Nikolai, Alaska.

    Der President und CEO von Alaska Energy Metals Corporation erklärte: Wir sind erfreut, einige unserer Kosten für den großen Explorationsdatensatz, den wir dieses Jahr gekauft haben, wiederzugewinnen. KoBold besitzt Claims, die an unser Nickelprojekt Nikolai angrenzen, und ich bin sicher, dass sie die Daten gut verwenden werden. Durch diese sollten sich ihre Explorationsmaßnahmen beschleunigen. Wir wünschen KoBold bei ihrer Suche nach magmatischen Nickel-Kupfer-Sulfid-Vorkommen auf ihren Claims viel Erfolg. Jeder Entdeckungserfolg in diesem aufkommenden Nickeldistrikt wird Alaska Energy Metals und Alaska im Allgemeinen zugutekommen.

    Alaska Energy Metals hatte dieses Jahr ein umfangreiches Datenpaket erworben, das von früheren Explorern der Gegend erstellt wurde. Einige von diesen Daten betreffen nun Claims, über die KoBold verfügt. AEMC hat die entsprechenden Daten für 175.000 US$ an KoBold verkauft. Die Daten wurden auf ungefähr die Grenzen des Claim-Blocks Skolai von KoBold beschränkt und umfassen:

    – Untersuchungsergebnisse von Gesteinsproben (>1.000 Proben)
    – Untersuchungsergebnisse von Bodenproben (>2.300 Proben)
    – Untersuchungsergebnisse von Flusssedimentproben (>250 Proben)
    – Untersuchungsergebnisse von Bohrkernen und Kernprotokolle (13 Bohrlöcher)
    – Luftgestützte geophysikalische ZTEM- und VTEM-Untersuchungen
    – Geologische Karten

    Chief Strategy Officer von KoBold Metals, Daniel Enderton, meinte: Wir begrüßen den Abschluss des Datenkaufs von Alaska Energy Metals Corporation, um an unserem Nickelprojekt Skolai weiterzuarbeiten. Wir wünschen Alaska Energy Metals gleichermaßen viel Erfolg bei ihrer Suche nach magmatischen Nickel-Kupfer-Sulfid-Vorkommen auf ihrem benachbarten Nickelprojekt Nikolai.

    Weiterführende Informationen erhalten Sie unter alaskaenergymetals.com/.

    Über KoBold Metals Company

    KoBold Metals Company ist ein in den USA ansässiges, privates Mineralexplorationsunternehmen, das Geologie, Geowissenschaften, Datenwissenschaft, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz (KI) kombiniert, um nach wichtigen Mineralien zu suchen.

    Über Alaska Energy Metals

    Alaska Energy Metals Corporation konzentriert sich auf die Definition und Erschließung einer Polymetall-Lagerstätte, die Nickel, Kupfer, Kobalt, Chrom, Eisen, Platin, Palladium und Gold enthält. Das im Zentrum von Alaska in der Nähe von bestehender Verkehrs- und Strominfrastruktur befindliche Projekt ist gut positioniert, um sich zu einer wichtigen nationalen Quelle für kritische und strategische energierelevante Metalle zu entwickeln.

    FÜR DAS BOARD
    Gregory Beischer
    Gregory Beischer, President & CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Gregory A. Beischer, President & CEO
    Gebührenfreie Rufnummer: 877-217-8978 | Ortstarif: 604-638-3164

    Sarah Mawji, Public Relations
    Final Edit Media and Public Relations
    E-Mail: sarah@finaleditpr.com

    Einige Aussagen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen (im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung) enthalten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die erwartete Entwicklung und das Wachstum des Projekts des Unternehmens. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, beziehen sich diese Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen und sind daher mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von jenen abweichen, die in den Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen abweichen, gehören aufsichtsrechtliche Maßnahmen, Marktpreise und die fortgesetzte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen sind und dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von denen abweichen können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Einschätzungen und Meinungen des Managements des Unternehmens zu dem Zeitpunkt, an dem die Aussagen gemacht werden. Sofern nicht durch geltendes Recht vorgeschrieben, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung zur Aktualisierung oder öffentlichen Bekanntgabe der Ergebnisse von Änderungen an den hierin enthaltenen oder durch Verweis einbezogenen zukunftsgerichteten Aussagen, um tatsächliche Ergebnisse, zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen, Änderungen der Annahmen oder Änderungen anderer Faktoren, die die zukunftsgerichteten Aussagen beeinflussen, widerzuspiegeln. Wenn das Unternehmen eine oder mehrere zukunftsgerichtete Aussagen aktualisiert, sollte daraus nicht geschlossen werden, dass es weitere Aktualisierungen in Bezug auf diese oder andere zukunftsgerichtete Aussagen vornehmen wird.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Alaska Energy Metals
    Raesha Hartz
    355 Burrard Street, Suite 1000
    V6C 2G8 Vancouver
    Kanada

    email : rhartz@alaskaenergymetals.com

    Pressekontakt:

    Alaska Energy Metals
    Raesha Hartz
    355 Burrard Street, Suite 1000
    V6C 2G8 Vancouver

    email : rhartz@alaskaenergymetals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Alaska Energy Metals meldet den Verkauf von Explorationsdaten an KoBold Metals – Region Projekt Nikolai, Alaska

    veröffentlicht am 6. Dezember 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 211 x angesehen • Content-ID 100203