• Im Juli 2022 hat der Verlag „tredition“ die Neuauflage einer 2017 erschienenen Drehbuch-Serie herausgebracht. Die Story des Polit-Krimis beginnt in Kolumbien und endet auf der Halbinsel Krim.

    BildDie in der Drehbuch-Serie dargestellte Geschichte beginnt in Kolumbien und endet auf der Halbinsel Krim. Sie gewinnt in der heutigen politischen Lage rund um die aktuellen Veränderungen in Kolumbien und der Ukraine an Bedeutung. Ähnlichkeiten mit realen Personen sind jedoch in dieser Geschichte rein zufällig. Und vieles an technischen Einzelheiten könnte auf dem Erfindungsgeist des Autors beruhen.
    Aber nun zur Geschichte, die hier erzählt wird:
    Auf dem Flug von Frankfurt nach Bogotá, der Hauptstadt von Kolumbien, treffen sich zwei alte Freunde wieder, die sich 15 Jahre lang nicht mehr gesehen haben. In Bogotá wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt.
    David (Dave) tritt eine Stelle als Lehrer an. Richard (Rick) ist Journalist. Er will den Friedensprozess zwischen Staat und Guerilla dokumentieren. Seine Informanten befinden sich ausgerechnet im kolumbianischen Kollegenkreis von David.
    Und damit beginnt ein Konflikt, bei dem sich die ehemaligen Freunde auf verschiede-nen Seiten einer Frontlinie wiederfinden, die sie selbst nicht beeinflussen können. Der eine ist Lehrer und will fern der deutschen Heimat einfach nur seine Ruhe finden. Der andere ist Journalist und sucht alles andere als Ruhe, denn Journalisten wollen spannende Konflikte aufzeigen. Die Freunde haben also unterschiedliche Vorgeschichten und unterschiedliche Interessen, die ihr Verhältnis in der fremden Umgebung prägen.
    Teil I von „In Gefahr und größter Not“ beginnt in einem Land, das eine langjährige Erfahrung mit Terror und Drogenbanden hat und seine Probleme endlich auf friedliche Weise lösen will. Das Ende des Friedensprozesses ist allerdings in der hier dargestellten Zeit noch genauso offen, wie der Konflikt, der sich in Teil I zwischen David (Dave) und Richard (Rick) entwickelt.
    Letzterer arbeitet mit einer Amerikanerin namens Patty Reynolds zusammen, die offensichtlich Kontakte zu einem US-amerikanischen Geheimdienst hat und daneben weitreichende eigene Interessen zeigt. Eine wichtige Rolle im ersten Teil spielt auch Maria Ortega, die Tochter des Hausmeisters von Daves Schule: Sie arbeitet dort als Psychologin, unterhält aber auch Kontakte zu ehemaligen Farc-Anhängern, die hier unten dem Namen MCP (Movimiento Carlos Pizarro) auftauchen. Rick und Patty Reynolds suchen Anschluss zu ehemaligen Farc-Anhängern, die am Friedensprozess interessiert sind. Warum? Das muss im Verlauf der Handlung dieser Serie geklärt werden.
    Im zweiten Teil der Serie fliehen David (Dave) und Maria Ortega vor einem bisher nicht bekannten Netzwerk, das mit Teilen westlicher Geheimdienste verbunden sein muss, von Kolumbien nach Venezuela.
    Aber auch dort finden sie keine Ruhe. Im Gegenteil. Auf ihrer Flucht zeigt sich, wie ihre unterschiedliche Herkunft Handlungsmöglichkeiten einschränkt. Maria, eine promovierte Psychologin, war insgeheim Mitglied der Farc-Guerilla, hat sich aber für den Friedensprozess entschieden. Dieser Friedensprozess ist gefährdet, da viele Ko-lumbianer die Mitglieder der Farc bestraft sehen wollen und einige nicht bereit sind, Kompromisse mit ehemaligen Guerilleros zu schließen.
    Dave ist zwar als Lehrer aufgetreten, zeigt jedoch zunehmend seine dubiose Vorgeschichte als kleines Rad innerhalb des bereits in Teil I erwähnten sektenartigen Netzwerkes, von dem er sich durch die Flucht nach Kolumbien hatte lösen wollen. Am Ende von Teil II scheint ihn seine Vergangenheit einzuholen.
    Die Hauptpersonen in Teil III des Drehbuches sind wieder Dave und Maria. Maria war zwar Mitglied einer Gruppe von Untergrundkämpfern (Movimiento Carlos Pizarro – MCP), die sich aus den Resten der FARC gebildet hatte. Sie zeigt aber im Laufe der Handlung, dass sie eigene Ideen verfolgt.
    Zwei US-amerikanische Geheimdienstler, Patty Reynolds und der Journalist Richard Stahl (Rick), hatten versucht, Kontakt zur Gruppe MCP aufzunehmen. Sie überlebten knapp einen Anschlagsversuch, aber der Laptop von Reynolds fällt in die Hände der Untergrundkämpfer und gelangt schließlich zu Maria und Dave. Diese sind mit dem Laptop über Venezuela nach Kuba geflohen. Dabei hat ihnen Ricardo, der jüngere Bruder Marias geholfen, ein venezolanischer Soldat.
    Aber auch in Kuba sind sie nicht sicher, da an dem Laptop auch andere interessiert sind. Darunter Dennis, ein früherer Kontaktmann von Dave aus dem geheimnisvollen Netzwerk in Europa, in dem Dave vor seiner Zeit in Kolumbien mitgewirkt hatte.
    Um die Dateien auf dem Laptop zu entschlüsseln, versprechen sich Dave, Maria und nun auch Ricardo Hilfe von Ricardos russischem Vater, der sich nach langjährigem Aufenthalt in Kuba in Jalta, auf der Halbinsel Krim zur Ruhe gesetzt hat. Dennis, der dem Laptop von Reynolds hinterherjagt, aber unbedingt auch Dave zurück in sein obskures Netzwerk bekommen will, folgt ihnen auf die Halbinsel Krim. Welches Interesse hat er an Dave? Wieso ist dieser so wichtig? In der Hafenstadt Sewastopol kommt es jedenfalls zu einem (vorläufigen) Showdown.

    Die ersten drei Drehbücher liegen in einer im Juli 2022 überarbeiteten Fassung vor:
    – In Gefahr und größter Not… Drehbuch – Teil I: ISBN: 978-3-347-84073-3
    – In Gefahr und größter Not… Drehbuch – Teil II: ISBN: 978-3-347-65366-5
    – In Gefahr und größter Not… Drehbuch – Teil III: ISBN: 978-3-347-68179-8

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    MOPÄD
    Herr Detlef Zeiler
    Friedrich Weinbrennerstraße 22
    69126 Heidelberg
    Deutschland

    fon ..: 0179-1762953
    web ..: http://www.zeiler.me
    email : detlef@herodot.me

    Pressekontakt:

    MOPÄD
    Herr Detlef Zeiler
    Friedrich Weinbrennerstraße 22
    69126 Heidelberg

    fon ..: 0179-1762953


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    „In Gefahr und größter Not…“ Drehbuch

    veröffentlicht am 26. August 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • Content-ID 86775