• – Jüngste Analyse identifiziert neue begehbare native Kupfer- und Kupfersulfidziele für bevorstehendes Feldprogramm
    – Neues vorrangiges, begehbares, oberflächennahes Ziel entlang von Verwerfung Knuth identifiziert, das ähnliches Merkmal wie Zone Discovery aufweist
    – 2 weitere Ausbisse von nativer Kupfermineralisierung, die anhand kürzlich ausgegrabener historischer Unterlagen bei Neergaard Dal identifiziert wurden
    – Jüngste strukturgeologische Untersuchung untermauert Hinweise auf umfassendes Mineralsystem und regionale Ergiebigkeit in Zusammenhang mit identifizierten Verwerfungen
    – Explorationszielermittlung und Effizienz bevorstehender Feldprogramme durch besseres geologisches Verständnis von ARC erheblich verbessert

    20. JANUAR 2022, GreenX Metals Limited (GreenX oder das Unternehmen) freut sich, die Ergebnisse der laufenden geologischen Analyse beim Kupferprojekt Arctic Rift Copper (ARC oder das Projekt ARC) bekannt zu geben. Im Rahmen der jüngsten Analyse wurden neue begehbare native Kupfer- und Kupfersulfidziele für das bevorstehende Feldprogramm identifiziert (Abbildung 1).

    GreenX hat in Zusammenarbeit mit seinem Joint-Venture- (JV)-Partner Greenfields Exploration Ltd. (GEX) sein Verständnis von ARC im Norden von Grönland verbessert. In einem kürzlich veröffentlichten strukturgeologischen Bericht werden erstmals strukturelle Merkmale beschrieben, die mit der weitverbreiteten Kupfersulfid- und nativen Kupfermineralisierung in Zusammenhang stehen. Darüber hinaus wurde im Rahmen einer laufenden Überprüfung historischer Aufzeichnungen ein Standort identifiziert, der zwei Arten von nativer Kupfermineralisierung enthält, was die Analogie zwischen ARC und der wirtschaftlich bedeutsamen Halbinsel Keweenaw im US-Bundesstaat Michigan, die vor dem Abbau insgesamt 16 Millionen t Kupfer enthielt, weiter untermauert.

    Dies bestätigt die geologische Modellierung des Joint Ventures bei ARC und bietet mehrere neue Ziele für Probennahmen während der bevorstehenden Feldsaison.

    Stoikovich, Chief Executive Officer von GreenX Metals, sagte: Die jüngsten Belege für eine umfassende und intensive Kupfermineralisierung in einer völlig neuen Provinz sind äußerst aufregend. Diese echte Pioniermöglichkeit weist beträchtliches Potenzial für mehrere große neue Kupferentdeckungen auf.

    Dr. Bell, Project Leader, sagte: Unser kostengünstiges Analyseprogramm für Mineralsysteme nimmt weiter Fahrt auf. Die Konzepte für die neue Provinz werden immer offensichtlicher und die Präzision unserer Zielermittlung nimmt deutlich zu. Dies verbessert die Effizienz unserer bevorstehenden Feldprogramme beträchtlich.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63718/GreenXMetals_DE200122_DEPRCOM.001.png

    Abb. 1: Über digitales Geländemodell gelegte Satellitenbilder. Orthogonale Ansicht mit Blickrichtung Norden in das Neergaard-Tal. Neue strukturelle Interpretationen, die die identifizierten Aufschiebungen und die kürzlich identifizierten Ziele Neergaard Dal sowie die Verwerfung Knuth zeigen, die der Zone Discovery ähnlich ist.

    STRUKTURGEOLOGISCHE UNTERSUCHUNG
    Eine strukturelle Untersuchung der zurzeit verfügbaren Datensätze hinsichtlich der Geologie von ARC wurde kürzlich vom Fachberater Dr. Mark Munro durchgeführt. Munro, Mark (2021). Structural Review of the Arctic Rift Copper Project, Greenland, Munro Geoscience Pty. Ltd.
    Es wurde bestätigt, dass die bekannte Kupfermineralisierung (Abbildung 2), einschließlich des nativen Kupfers und der Kupfersulfide der Zone Discovery, mit Aufschiebungen in Zusammenhang steht. Aufschiebungen gelten als wichtige strukturelle Grenze der Mineralisierung bei ARC, wobei die jüngste Studie sowohl die bekannten Aufschiebungen mit der damit in Zusammenhang stehenden Mineralisierung erweitert als auch neue Aufschiebungen identifiziert hat (Abbildung 3).

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63718/GreenXMetals_DE200122_DEPRCOM.002.png

    Abb. 2: Konzessionsgebiet ARC mit historischer Geochemie, Anomalie Minik und identifizierten Verwerfungen

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63718/GreenXMetals_DE200122_DEPRCOM.003.png

    Abb. 3: Bedeutsame Aufschiebungen innerhalb von ARC (Anmerkung: Während die umgekehrte Bewegung eingeschränkt ist, ist die seitliche bzw. Streichenbewegung ungewiss.)

    Aufschiebung Eigil
    Aufschiebungen stehen mit den Kupfersulfiden der Zone Discovery (Abbildung 4) in Zusammenhang, von denen bereits hochgradige Ergebnisse gemeldet wurden (Pressemitteilung von GreenX vom 6. Oktober 2021). Dieser Verwerfungssatz ist nun als Eigil bekannt (Abbildung 3). Die Zone Discovery umfasst 4,5 m mit einem Gehalt von 2,15 % Kupfer und 35,5 g/t Silber (wahre Mächtigkeit, Splitterlinie Nr. 7) sowie Proben vom 3 m langen Schürfgraben Nr. 1 mit einem Gehalt von 5,28 % Kupfer und 112 g/t Silber sowie 3,55 % Kupfer und 263 g/t Silber (Abbildung 5). (Pressemitteilung von GreenX vom 6. Oktober 2021.) Es ist bekannt, dass diese oberflächennahe Kupfersulfidmineralisierung eine Streichenlänge von über 2 km aufweist und unterhalb der oberflächennahen Taldecke verläuft (Abbildung 4).

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63718/GreenXMetals_DE200122_DEPRCOM.004.png

    Abb. 4: Schrägbild des Neergaard-Tals mit der Zone Discovery
    (Hinweis: Die Analysewerte entsprechen einzelnen hochgradigen Proben, die bereits in Anhang A der Pressemitteilung vom 6. Oktober 2021 veröffentlicht wurden.)

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63718/GreenXMetals_DE200122_DEPRCOM.005.png

    Abb. 5: Intensive Black Earth-Kupfermineralisierung in der Zone Discovery
    (Dieses Foto zeigt die Probe 3608 in Schürfgraben Nr. 1, wie bereits am 6. Oktober 2021 veröffentlicht.)

    Die Untersuchung durch Dr. Mark Munro hat die Aufschiebung Eigil identifiziert – eine Erweiterung der Zone Discovery, die in Richtung Nordwesten in den Independence Fjord verläuft. Dies verdeutlicht bekannte mineralisierte Strukturen, die die Zig-Zag-Flutbasalte (Abbildung 6) durchschneiden, und untermauert weiterhin die Analogie von ARC mit der produktiven und wirtschaftlich bedeutsamen Halbinsel Keweenaw. Bei dieser Analogie in Michigan sind die mineralisierten Aufschiebungen die Flüssigkeitstransportkanäle für die schichtgebundenen nativen Kupferablagerungen in den Flutbasalten und die Kupfersulfide in den darüberliegenden Sedimenten. Die Halbinsel Keweenaw enthielt vor dem Abbau über 7 Millionen t Kupfer in Sulfiden und 8,9 Millionen t natives Kupfer.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63718/GreenXMetals_DE200122_DEPRCOM.006.png

    Abb. 6: Erweiterung der Verwerfung in der Zone Discovery (Eigil)
    (Hinweis: Diese Verwerfung befindet sich im Independence Fjord – etwa bei 82,03046, -27,17269 – und die Klippenhöhe an der Spitze der Verwerfung beträgt etwa 450 m. Die Verwerfung weist eine südwestliche Aufwärtsverschiebung (Rückwärtsverschiebung) auf.
    Quelle: Foto aufgenommen im August 2021 und freundlicherweise von Arctic Capacity Aps zur Verfügung gestellt.

    Verwerfung Knuth
    Eine zweite subparallele, in Richtung Nordwesten verlaufende Aufschiebung, die als Knuth bekannt ist, befindet sich 7 km südwestlich von Eigil (Abbildung 3). Die Verwerfung Knuth weist eine ähnliche Umkehrbewegung auf, wurde noch nie erprobt und stellt eine völlig neue, leicht zu erprobende Zone dar, die äußerst vielversprechend für eine Kupfermineralisierung ist. Aus konzeptioneller Sicht weist Knuth eine ähnliche Streichenlänge wie die Zone Discovery auf, was das Potenzial für ein neues Gebiet mit hochgradiger Mineralisierung schafft.

    Verwerfung Valley
    Eine dritte Aufschiebung wurde 15 km südwestlich von Knuth identifiziert (Abbildung 3). Die Extrapolation dieser Verwerfung durch die Joint-Venture-Partner verdeutlicht, dass sie in Richtung des Kupfervorkommens Neergaard Dal verläuft. Bei diesem Vorkommen fanden Geologen der Regierung im Jahr 1979 Kupfergesteinsfragmente in Schutt unterhalb einer Klippenfläche mit in Brekzien und Basalt enthaltener Kupfermineralisierung vor.

    Ein neues Merkmal, das von Dr. Munro identifiziert wurde, ist eine Verwerfung, die in etwa in Nord-Süd- bis Nordnordost-Südsüdwest-Richtung verläuft (definiert durch das Neergaard-Tal) (Abbildung 3) und Hinweise auf eine Bewegung von Westen nach oben und von Osten nach unten aufweist. Die Verwerfung Valley könnte angesichts der Kompression durch ein altes Gebirgsbildungsereignis im Osten auch eine umgekehrte Bewegung aufweisen. Es ist bekannt, dass sowohl natives Kupfer als auch Kupfersulfide am Zusammenfluss der Verwerfung Valley und der jüngeren orthogonalen Aufschiebungen vorkommen. Während die verfügbaren Daten die umgekehrten Komponenten entlang einer Reihe der in Richtung Nordwesten verlaufenden Verwerfungen verdeutlichen, weisen die wichtigsten Ausbisse darauf hin, dass manche davon eine (normale) Streckungsaktivierung aufweisen. Dies weist auf eine Geschichte einer potenziellen Reaktivierung hin.

    Diese Beobachtungen sind insofern von Bedeutung, als sie die Anzahl der zu untersuchenden Verwerfungen reduzieren und Ziele liefern, die rasch vor Ort bewertet werden können. Daher wurden der Suchraum und somit die Explorationskosten verringert und die Zeitspanne verkürzt.

    Zur Ansicht der vollständigen Original-Pressemeldung in englischer Sprache folgen Sie bitte dem Link:
    cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02477256-6A1072982?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

    ÜBER DAS KUPFERPROJEKT ARCTIC RIFT
    Das Kupferprojekt Arctic Rift ist ein Explorations-Joint-Venture zwischen GreenX und GEX. GRX kann 80 % von ARC erwerben, indem es bis Oktober 2026 10 Millionen AUD investiert. Das Projekt ARC peilt umfassende Kupfervorkommen in mehreren Gebieten einer 5.774 km² großen Spezialexplorationskonzession im Nordosten von Grönland an. Das Gebiet wurde in der Vergangenheit kaum erkundet, ist jedoch äußerst vielversprechend für Kupfer und bildet einen Teil der kürzlich identifizierten metallogenen Provinz Kiffaanngissuseq. Es wird vermutet, dass diese Provinz mit der Halbinsel Keweenaw im US-Bundesstaat Michigan vergleichbar ist, die vor dem Abbau über 7 Millionen t Kupfer in Sulfiden und 8,9 Millionen t natives Kupfer enthielt. Wie Keweenaw enthält auch ARC oberflächennahe hochgradige Kupfersulfide, natives Spaltenkupfer sowie natives Kupfer, das in ehemaligen Gasblasen und Schichten zwischen Lavaströmen enthalten ist.

    -ENDE-

    Erklärung der sachkundigen Personen
    Die Informationen in dieser Meldung, die sich auf Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Informationen, die von Dr. Jonathan Bell, einer kompetenten Person, die Mitglied des Australian Institute of Geoscientists (AIG) ist, zusammengestellt wurden. Dr. Bell ist Managing Director von Greenfields Exploration Limited und hält eine indirekte Beteiligung an Leistungsrechten an Prairie. Dr. Bell verfügt über ausreichende Erfahrungen, die für die Art der Mineralisierung und die Art der Lagerstätte, die hier untersucht werden, sowie für die durchgeführten Aktivitäten relevant sind, um sich als kompetente Person gemäß der Definition in der Ausgabe 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“ zu qualifizieren. Dr. Bell ist damit einverstanden, dass die auf seinen Informationen basierenden Sachverhalte in der Form und im Kontext, in dem sie erscheinen, in diese Meldung aufgenommen werden.

    Diese Mitteilung wurde von Herrn Ben Stoikovich, CEO, zur Veröffentlichung freigegeben.

    Zur Ansicht der vollständigen Original-Pressemeldung in englischer Sprache folgen Sie bitte dem Link: cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02477256-6A1072982?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GreenX Metals Limited
    Ben Stoikovich
    Unit 3C, 38 Jermyn Street
    SW1Y 6DN London
    Großbritanien

    email : info@greenxmetals.com

    Pressekontakt:

    GreenX Metals Limited
    Ben Stoikovich
    Unit 3C, 38 Jermyn Street
    SW1Y 6DN London

    email : info@greenxmetals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    GreenX Metals Limited: Neue Kupferziele bei ARC identifiziert

    veröffentlicht am 20. Januar 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen • Content-ID 79747