• Vancouver, British Columbia, Kanada, den 1. Septemer 2021: Defence Therapeutics Inc. (Defence oder das Unternehmen), ein Biotechnologieunternehmen, das an therapeutischen ADC-Verfahren zur gezielten Krebsbekämpfung mit seiner AccumTM-Technologie sowie an Impfstoffen gegen Krebs und Infektionskrankheiten arbeitet, freut sich, auf einen Artikel von Georg Pröbstl zu verweisen, der vor Kurzem auf www.value-depesche.ch/ veröffentlicht wurde.

    Nachfolgend finden Sie einen Abdruck des Artikels, der ausschließlich Informationszwecken dient:

    Defence Therapeutics – Der Impf-Spezialist steht kurz vor der Entdeckung

    Das Biotech entwickelt Impfungen gegen Krebs und Corona. Ende 2022 dürfte eine Impfung gegen Krebs, Anfang 2023 gegen Corona auf den Markt kommen. Die Aktie steht kurz vor der Entdeckung

    Seit Biontech und Moderna mit ihren neuartigen Impfstoffen gegen Viren, ist auch Krebs wieder mehr in den Fokus gerückt. Die beiden Unternehmen wollen jetzt auch einen Impfstoff gegen Krebs entwickeln und das beflügelt ihren Aktienkurs. Wie war das vor 18 Monaten mit Covid-19? Damals waren die beiden Biotechs dran an der Entwicklung eines Impfstoffs gegen den Virus und nach Bekanntgabe dieser Aktivitäten ging ihre Aktien binnen weniger Wochen oder von zwei oder drei Monaten durch die Decke. Alleine der Umstand Entwicklung eines Impfstoffs gegen Covid brachte den beiden Titeln Kurssteigerungen von +100% und mehr in kurzer Zeit. Dabei waren Biontech und Moderna schon vor dem Kursschub Companies mit Börsenwerten von 5,0 und 10,0 Milliarden Euro.

    Wie vor einer Woche angekündigt habe ich jetzt einen weiteren vielversprechenden Player aus dem Sektor für Sie ausgegraben. Anders als Biontech und Moderna mit Milliardenbewertungen schon vor Markteinführung eines Covid-Impfstoffs und vor Bekanntgabe der Entwicklung eines solchen, ist diese Firma an der Börse aber nur 165 Millionen Euro wert.

    Noch kann ich nur sagen. Denn meine Neubesprechung Defence Therapeutics hat gewaltige Perspektiven! Schon auf Sicht von zwei Jahren erwarte ich eine Vervielfachung beim Aktienkurs!
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61222/Defence_Artikel_DEPRcom.001.png

    Chart: Quelle: vwd-group

    Spätestens in 2022 erwarte ich bei der Aktie Kurse über 10 Euro!

    Der Biotech aus Vancouver arbeitet nicht nur an Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten und Viren, sondern auch an einem Impfstoff gegen Krebs und gegen Covid-19.

    Defence Therapeutics arbeitet dabei mit einer eigens entwickelten Plattform um Behandlungsmöglichkeiten zum Beispiel gegen Krebs mittels ADC Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten zu potenzieren. Im Vergleich zu herkömmlichen Krebsbehandlungen mit Chemotherapie und Bestrahlung haben diese ADCs geringe Nebenwirkungen und wirken ganz gezielt gegen einen Tumor. ADCs bestehen aus einem hochwirksamen Giftstoff, der mit einem Antikörper gekoppelt wird um über die Zelloberfläche von der Zelle aufgenommen zu werden. Dann wird die Tumorzelle durch den Giftstoff des ADC getötet.

    Die von Defence entwickelte Technologie erhöht den Wirkstoff des ADCs teilweise um das Zehnfache. Die Technologie wurde bereits an Mäusen erfolgreich getestet und in den nächsten Monaten und Quartalen stehen verschiedene Studien im Genehmigungsverfahren mit der US-Gesundheitsbehörde FDA bevor.

    Gut informierte Kreise gehen davon aus, dass Defence Ende 2022 seine erste Impfung gegen Krebs auf den Markt bringen wird. Mit der Plattform von Defence können zusammen mit entsprechenden ADC- basierten Medikamenten relativ einfach und schnell aber auch gegen eine Vielzahl anderer Krankheiten neue Wirkstoffe entwickelt werden.

    Branchenkenner gehen davon aus, dass Defence schon bis 2025 – also in vier Jahren – insgesamt fünf Präparate gegen verschiedene Arten von Krebs und infektiöse Krankheiten auf dem Markt hat.

    Damit nicht genug. Wie ich aus gut informierter Quelle höre, sind die Kanadier mit hohem Tempo dabei, einen Impfstoff gegen Corona zu entwickeln. Gut informierte Kreise sind sich dabei 100prozentig sicher, dass durch Defence ein Impfstoff erfolgreich am Markt eingeführt wird. Das soll bereits im ersten Halbjahr 2023, möglicherweise schon Anfang des Jahres, sein.

    Fazit: Ich sehe für Defence eine ähnliche Entwicklung wie bei Biontec und Moderna kommen. Schon in wenigen Jahren könnte das Unternehmen zum Milliardenkonzern aufsteigen. Liegen weitere Entwicklungserfolge beim ersten Krebsmedikament oder bei der Impfung gegen Corona vor, könnte es zu einer Lizenzpartnerschaft mit einem großen Pharmaunternehmen kommen oder gar zu einer Übernahme. Bei einer Lizenzpartnerschaft halte ich bereits im nächsten Jahr upfront-Zahlungen für Defence von mehreren hundert Millionen Dollar für möglich. Bei einer Übernahme könnte weit mehr bezahlt werden. Auf Sicht von zwei bis drei Jahren erwarte ich bei Defence eine Marktkapitalisierung von mehr als 1,0 Milliarden Euro. Heute sind es 165 Millionen Euro. Klarer Kauf für alle risikofreudigen Anleger!

    Impressum/Hinweise
    Risikohinweis/Disclaimer/Transparenzhinweis/sonstiges:

    Alle in diesem Newsletter gemachten Angaben wurden sorgfältig recherchiert und stammen aus Quellen, die wir für zuverlässig halten. Dennoch kann auch die Redaktion Fehlinformationen unterliegen oder es kommt aus anderen Umständen zu falschen Informationen. Alle Angaben erfolgen daher ohne Ge- währ. Eine Haftung für entgangene Gewinne oder sonstige Vermögensschäden ist deshalb ausgeschlossen. Gute Ergebnisse der Vergangenheit garantieren keine positiven Resultate in der Zukunft. Explizit gilt dies auch fur jede Form von Aktiengeschäften insbesondere Options- und Optionsscheingeschäften: Aktien, Optionen und Zertifikate unterliegen verschiedenen Einflussfaktoren. Daher wird darauf hingewiesen, dass die Anlage in Aktien, Optionen usw. spekulative Risiken beinhaltet, die je nach Entwicklung der Einflussfaktoren zu Verlusten, im schlimmsten Fall sogar zu einem Totalverlust führen können.

    Es wird ausdrucklich davon abgeraten, Anlagemittel auf nur wenige Anlagen zu streuen oder dafür Kredite aufzunehmen. Wir machen Sie vorsorglich darauf aufmerksam, dass die redaktionellen Besprechungen in VALUE-DEPESCHE eine individuelle Anlageberatung durch Ihren Anlageberater oder Vermögensberater nicht ersetzen können. Die Besprechungen richten sich an alle Abonnenten/Bezieher und Leser unseres Börsenbriefes, die in ihrem Anlageverhalten und ihren Anlagezielen sehr unterschiedlich sind. Daher berücksichtigen die Besprechungen dieses Börsenbriefes in keiner Weise Ihre persönliche Anlagesituation. Die besprochenen Anlagen in der VALUE- DEPESCHE dienen lediglich der Information und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.

    Mitglieder der Redaktion beraten Anlageprodukte. Die in VALUE-DEPESCHE oder Hot Stock besprochenen Titel zählen zum Anlageuniversum des Produkts. Mitglieder der Redaktion, mit ihnen verbundene Unternehmen oder ihnen nahestehende Personen können eine Long- oder Shortposition von in den Publikationen von VALUE-DEPESCHE beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und anderen Derivaten, die auf diesen Wertpapieren basieren, oder andere Anlagen, die sich auf in den Beiträgen veröffentlichte Informationen beziehen, halten. Mitglieder der Redaktion können die in den Beiträgen genannten Gesellschaften beraten oder bereits beraten haben oder es besteht eine anders geartete Geschäftsbeziehung.

    Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

    Chefredakteur:
    Georg Pröbstl

    Verlag:
    Georg Pröbstl
    Wilenstrasse 10
    CH-9404 Rorschacherberg
    Tel. +41(0)78/627-1886

    Über Defence:

    Defence Therapeutics ist ein börsennotiertes Biotech-Unternehmen, das unter Einsatz seiner firmeneigenen Plattform daran arbeitet, die nächste Generation von Impfstoffen und ADC-Produkten zu entwickeln. Der Kern der Defence Therapeutics-Plattform besteht in der ACCUM-Technologie, die einen präzisen Transport von Impfantigenen oder ADCs in intakter Form zu den Zielzellen ermöglicht. Als Folge davon kann eine verbesserte Effizienz und Wirksamkeit gegen schwere Erkrankungen wie Krebs und Infektionskrankheiten erreicht werden.

    Weitere Informationen erhalten Sie von:
    Sebastien Plouffe, Präsident, CEO und Direktor
    Tel.: (514) 947-2272
    Splouffe@defencetherapeutics.com
    www.defencetherapeutics.com

    Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

    Diese Mitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen eingestuft werden können. Mit Ausnahme von Angaben über historische Fakten sind alle Aussagen in dieser Mitteilung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintritt vom Unternehmen erwartet wird, zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, sind im Allgemeinen – jedoch nicht immer – durch Begriffe wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, möglich und vergleichbare Ausdrücke oder die Aussage, dass bestimmte Ereignisse oder Zustände eintreten werden, würden, könnten oder sollten, gekennzeichnet. Auch wenn das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, stellen diese Erklärungen keine Garantien für die zukünftige Leistung dar, und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten Ergebnissen abweichen, gehören Maßnahmen von Aufsichtsbehörden, Marktpreise und die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten sowie allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen. Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantien für die zukünftige Leistung darstellen und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen können. Die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Schätzungen und Ansichten der Geschäftsleitung des Unternehmens zum Datum, an dem die Aussagen vorgenommen werden. Sofern dies nicht durch die einschlägigen Börsengesetze vorgeschrieben ist, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls Änderungen bei den Überzeugungen, Schätzungen oder Ansichten der Geschäftsleitung oder bei anderen Faktoren eintreten.

    Weder die kanadische Wertpapierbörse (CSE) noch deren Aufsichtsbehörde (wie dieser Begriff in den Richtlinien der CSE definiert wird) übernehmen eine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Defence Therapeutics Inc.
    Sébastien Plouffe
    200 Burrard Street, Suite 1680
    V6C 3L6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : sebas.plouffe@gmail.com

    Pressekontakt:

    Defence Therapeutics Inc.
    Sébastien Plouffe
    200 Burrard Street, Suite 1680
    V6C 3L6 Vancouver, BC

    email : sebas.plouffe@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Value Depesche berichtet über Defence Therapeutics

    veröffentlicht am 1. September 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • Content-ID 74841