• Das muss heute nicht mehr sein – vertrauen Sie einem Detektiv!

    Vielleicht kennen Sie das – Sie haben ein Problem oder einen Verdacht, der Sie umtreibt und der Ihnen nachts sprichwörtlich über die Bettdecke läuft – und wenn Sie endlich Klarheit wollen – dann brauchen Sie jetzt professionelle Hilfe – Je eher, desto besser für Sie.

    Meine Auftraggeber profitieren von einem riesigen gewachsenen Verbindungsnetzwerk – deshalb nehmen auch viele Kollegen meine Hilfe in Anspruch oder binden mich in ihre Fälle mit ein.

    Über Mich: Der Privatdetektiv Siegfried Durst aus Solingen gilt aufgrund seiner über 30-jährigen Erfahrungen und der Auflösung vieler, oft undurchsichtiger Fällen, als ausgewiesener Experte in der Beschaffung gerichtsfähiger Beweise m Privat- und Wirtschaftsbereich.

    Was kostet ein Privatdetektiv ?

    In der Regel arbeiten Detektive, wie alle Dienstleister, auf Stundenbasis, aber auch Pauschalangebote für spezielle Aufträge sind möglich., z.B. GPS-Vermietung.

    Aktuelle Recherchen im Internet ergeben, dass derzeit ein Stundensatz von ca. 40EUR bis 120EUR verlangt wird. Plus Nebenkosten, wie Fahrtkosten, Spesen, Kilometergeld etc. Das ist allerdings je nach Stadt oder Bundesland verschieden. So beginnen z.B. die Privatdetektiv Kosten in den Neuen Bundesländern bei 40EUR und enden in Frankfurt/Main bei über 120EUR pro Einsatzstunde.

    Case-Study 1:

    Hier ging es um eine Kindesrückführung des geschiedenen Elternteils aus dem Ausland.

    Wie läuft eine Kindesrückführung mit Hilfe eines Detektivs ab?

    Stellvertretend für viele Beziehungsdramen lief dieser Fall ab, bei dem ein geschiedener Vater seinen 11-jährigen Sohn nach den Sommerferien nicht mehr zur Mutter zurück schickte. Der Mann war nach der Scheidung in seine Heimatstadt in Italien zurück gekehrt, wo er in der Nähe seiner Eltern und Geschwister lebte. Mit der Ex-Ehefrau war vereinbart, dass der gemeinsame Sohn jeweils in den Ferien zu ihm nach Italien kommen durfte. Obwohl die Mutter das alleinige Sorgerecht hatte, ließ sie sich darauf ein und es funktionierte zunächst auch problemlos.

    Der Schock – das Kind bleibt im Ausland!

    Bis im Sommer 20xx, als die Ferien zu Ende gingen und der Junge nicht heimkehrte – und auch jede Nachfrage erfolglos blieb. Der Vater war mittlerweile unbekannt verzogen und hatte sein Kind bei sich – gegen dessen Willen, wie sich herausstellte.

    Bringen Privatdetektive die Lösung?

    Hier kam nun ein italienischer Detektiv ins Spiel, der den neuen Aufenthaltsort recht zügig recherchierte. Blieb noch das Problem der Rückführung. Die Kindesmutter beauftragte unsere Detektei damit, und unser Detektiv flog nach Italien und nahm Kontakt zu dem italienischen Kollegen auf. Der Junge war mittlerweile bei einer internationalen Schule angemeldet, wo er morgens von einem Kindermädchen abgeliefert wurde.

    Zugriff!

    Mit unserem Detektiv war auch der Bruder der Kindesmutter mit nach Italien gekommen – sie selbst war der nervlichen Belastung nicht gewachsen. Nun lief der verabredete Plan wie folgt ab:

    Die Nanny brachte das Kind morgens zur Eingangspforte zum Schulhof und entfernte sich dann zügig mit dem Auto. In diesem Moment stieg der Bruder der Mutter, er war auch der Patenonkel des Jungen, aus unserem Auto und rief dem Jungen zu: „Hallo Pietro – kuck mal, wer hier ist!“.

    Der Junge drehte sich um, erkannte seinen Onkel und rannte freudestrahlend zurück. Einsteigen, Vollgas bis zur Grenze, Wagenwechsel, und nach einigen Stunden Autofahrt lieferte unser Detektiv den Jungen bei seiner überglücklichen Mutter ab.

    „Danke, Danke, Herr Durst – ich hätte nie geglaubt, dass ich mein Kind so schnell wieder bei mir haben würde!“.

    Somit war die Kindesrückführung durch unseren Detektiv erfolgreich abgeschlossen.

    Case-Study 2:

    „Respekt! So schnell und effektiv haben Sie meinen Verdacht auf Produktpiraterie „made in Solingen“ bestätigt!“ Das war der Kommentar eines Unternehmers, der uns mit diesem Fall betraut hatte.

    Ein klassischer Fall aus dem Wirtschafts- und Unternehmensbereich ergab sich, als ein Solinger Unternehmen plötzlich die Aufträge eines bekannten Kaffeerösters für ein spezielles Utensilien-Set vermisste. Einer Nachfrage zufolge hatte ein Mitbewerber ein wesentlich besseres Angebot abgegeben und den Auftrag erhalten.

    Ein ganz normaler Vorgang im Geschäftsleben, sollte man meinen… wenn da nicht der Verdacht gewesen wäre, der Mitbewerber hätte zu diesem Kampfpreis auch minderwertige Ware geliefert.

    Dies herauszufinden, war der Auftrag unserer Wirtschaftsdetektei.

    So flog alles auf!

    „Ich will jetzt nicht verraten, wie wir es gemacht haben – jedenfalls war es uns möglich, im Lager des verdächtigten Konkurrenten eine Palette mit dem betreffenden Artikel zu identifizieren“. Herkunftsland Italien – und damit war klar: ,Made in Solingen‘ konnte es nicht sein! Die Ware war „gefaked“. Ein Anruf bei der Polizei, und lokalen Presse, machte den Schwindel öffentlich – und bescherte unserer Wirtschaftsdetektei Durst einen hochzufriedenen Auftraggeber.

    Und hier für Sie nun unsere Dienstleistungen:

    Ermittlungen, Personen suchen & finden
    Abhörtechnik (Wanzen) suchen & finden
    Observationen von Personen und / oder Fahrzeugen (GPS!)
    Recherchen  & Auskünfte aller Art
    Aufdecken von Fremdgehen / Seitensprung  – Verdacht diskret überprüfen 

    Schauen Sie gerne auf unserer Webseite vorbei.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Privatdetektei Durst
    Herr Siegfried Durst
    Gartenstraße 97
    42107 Wuppertal
    Deutschland

    fon ..: 0202442718
    web ..: https://detektei-durst.de
    email : s.aust@gmx.info

    Pressekontakt:

    Privatdetektei Durst
    Herr Siegfried Durst
    Gartenstraße 97
    42107 Wuppertal

    fon ..: 0202442718
    web ..: https://detektei-durst.de
    email : s.aust@gmx.info


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Werden Sie belogen, betrogen oder bestohlen ?

    veröffentlicht am 9. Juli 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • Content-ID 72979