• Vancouver (British Columbia), 8. Juli 2021. Blackrock Silver Corp. (das Unternehmen) freut sich, neue hochgradige Gold- und Silberbohrabschnitte von seinem Kern- und RC-Bohrprogramm beim zu 100 Prozent kontrollierten Projekt Tonopah West im Abschnitt Walker Lane im Westen von Nevada bekannt zu geben. Diese neuen Ergebnisse verdeutlichen die Beständigkeit der hochgradigen Mineralisierung bei den Zielen DPB und Victor. Die ersten Ergebnisse der Ergänzungsbohrungen bestätigen das Verständnis des Unternehmens hinsichtlich der strukturellen Ausrichtung des Erzgangsystems bei DPB und verdeutlichen das erstklassige Potenzial dieser Lagerstätte, während das Unternehmen an der Erstellung einer ersten Ressourcenschätzung im vierten Quartal 2021 arbeitet.

    HÖHEPUNKTE:

    – TXC21-006 durchschnitt 21,86 g/t Gold und 1.355 g/t Silber bzw. 3.542 g/t Silberäquivalent auf 0,9 m innerhalb von 3,5 m mit 7,2 g/t Gold und 510 g/t Silber bzw. 1.239 g/t Silberäquivalent beim Erzgang Bermuda (Silberäquivalent = Silber-Gold-Verhältnis von 100:1).
    – TW21-076 durchschnitt 4,6 m mit 5,372 g/t Gold und 22,9 g/t Silber bzw. 560,1 g/t Silberäquivalent innerhalb von 12,2 m mit 2,5 g/t Gold und 14,9 g/t Silber bzw. 268,7 g/t Silberäquivalent, was einen golddominanten Bereich des Erzgangs Merton verdeutlicht.
    – Die bisherigen Bohrungen haben gezeigt, dass die mächtigsten Erzgänge im Silbergebiet Tonopah mit dem Verwerfungssystem Pittsburgh-Monarch in Zusammenhang zu stehen scheinen. Die Ergebnisse von TW21-80, das den Erzgang Ohio an der Ostseite dieser Zone erprobt, sind noch ausstehend. Die Bohrungen sind zurzeit im Gange, wobei 1,3 km dieser Verwerfungszone noch erkundet werden müssen.

    – Im Jahr 2021 wurden 34.000 m an Kern- und RC-Bohrungen durchgeführt, womit 60 % des Ressourcendefinitionsprogramms bei DPB nun abgeschlossen sind.

    Da nun die ersten Bohrergebnisse unseres Ressourcendefinitionsprogramms bei DPB eintreffen, freuen wir uns, eine neue Zone mit Bonanza-Gehalten beim Erzgang Bermuda vorgefunden zu haben, die uns den bis dato hochgradigsten Kernabschnitt beim gesamten Projekt beschert hat, sagte Andrew Pollard, President und CEO von Blackrock Silver. Dies stellt eine vollkommen neue hochgradige Zone dar, die wesentlich oberflächennaher ist als frühere Abschnitte, und stellt uns vor große Herausforderungen, während wir mit unserem Ressourcendefinitionsprogramm fortfahren. Mit sechs Erzgängen im Rahmen unserer ersten Ressourcenschätzung bei DPB wird die Beständigkeit der hochgradigen Mineralisierung rasch etabliert und da 60 % des Definitionsprogramms nun abgeschlossen sind, sind wir auf einem guten Weg, es im Laufe des vierten Quartals zu finalisieren.

    Während sich unser Verständnis des Projekts weiterentwickelt, werden weiterhin neue Ziele generiert. Ausfallbohrungen über 1,8 km nordwestlich von DPB durchschnitten potenziell bedeutsame geologische Lithologien, wobei Folgearbeiten in diesem neuen Zielgebiet bereits im Gange sind. Darüber hinaus ist die Bedeutung des umfassenden Verwerfungssystems Pittsburgh-Monarch, das unser Konzessionsgebiet durchquert, offensichtlich geworden, zumal die Bohrungen bestätigt haben, dass sich die mächtigsten Erzgänge in der Region in unmittelbarer Nähe dieser Zone befinden. Während wir auf die Ergebnisse von Bohrloch TW21-080 warten, das den Erzgang Ohio an der Ostseite der Verwerfung anpeilte, besteht ein Potenzial von bis zu 1,3 km, das wir entlang desselben Systems durch Bohrungen erproben können, wobei die Anpeilung bereits im Gange ist, sagte Pollard.

    Tab. 1: Zusammenfassung der bedeutsamen Gold- und Silberanalyseergebnisse unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 200 g/t Silberäquivalent

    BohrlochGebiet Von Bis Länge Au Au AgÄq
    nr. (m) (m) (m) (g/t) (g/t) (g/t)

    TW21-073NW Step NSV
    Out

    TW21-074NW Step NSV
    Out

    TW21-075DPB NSV
    TW21-076DPB 143,2155,412,2 2,538 14,9 268.7
    Einschließlich 146.3150,94,6 5,372 22,9 560,1
    TW21-078DPB NSV
    TW21-079DPB 201,2204,23,0 1,485 130,1 278.6
    TW21-080Ohio Proben ausstehend
    TW21-082DPB 356,6365,89,1 0,850 135,0 220.3
    Einschließlich 358.1359,61,5 1,670 278,0 445,0
    Einschließlich 364.2365,71,5 2,330 393,0 626,0
    TW21-083DPB Proben ausstehend
    TW21-084DPB Proben ausstehend
    TW21-085Victor Proben ausstehend
    TW21-093Victor 494,3495,10,8 1,930 207,0 400.0
    C

    TW21-094Victor 527,8532,24,4 1,837 140,8 324.5
    C

    Einschließlich 528.2530,42,2 2,956 226,8 522,4
    TW21-094Victor 597,4598,30,9 0,942 117,0 211.2
    C

    TW21-094Victor 601,2601,90,7 1,020 117,0 219.0
    C

    TW21-095Victor 551,1552,61,5 3,660 376,0 742.0
    C

    TW21-095Victor 608,0608,20,2 1,100 152,0 262.0
    C

    TW21-096Victor 464,2466,11,9 1,537 102,4 256.2
    C

    TW21-097Victor Proben ausstehend
    C

    TXC21-00DPB 439,8442,93,1 1,291 136,1 265.2
    1

    TXC21-00DPB 514,0515,11,1 3,080 300,0 608.0
    2

    TXC21-00DPB NSV
    3

    TXC21-00DPB 504,1504,70,6 1,050 139,0 244.0
    4

    TXC21-00DPB 362,9363,40,5 0,842 159,0 243.2
    5

    TXC21-00DPB 371,7372,10,4 5,660 677,0 1243.0
    5

    TXC21-00DPB 399,0400,01,0 1,300 135,0 265.0
    5

    TXC21-00DPB 348,7352,23,5 7,281 510,9 1239.0
    6

    Einschließlich 349.0349,90,9 21,8661355,03541,6
    AgÄq_g/t = Ag_g/t + Au_g/t*100; Wahre Mächtigkeit
    unbekannt. NSV = Keine signifikanten
    Werte

    Ziel DPB

    Abb. 1: Plankarte von Erzgangprojektionen mit Hervorhebung des Ressourcendefinitionsgebiets DPB und der bedeutsamen Abschnitte * Die Oberflächen-Erzgangprojektionen befinden sich auf der Höhe 1.350. Sämtliche Erzgänge sind in Richtung Norden geneigt und bei vielen ist bekannt, dass sie über die Grenze der Ressourcenschätzung hinausgehen und weiterhin offen sind.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59411/BlackrockSilver_07082021_DEPRCOM.001.jpeg

    Kernbohrungen zeigen weiterhin, dass es sich beim Ziel DPB um ein erstklassiges Erzgangsystem handelt, wobei sechs Erzgänge nun einen hochgradigen Streichen von insgesamt über 4 km über beträchtliche Mächtigkeiten und mineralisierte Ausläufer von bis zu 400 m vertikal aufweisen.

    Der Erzgang Bermuda lieferte in Bohrloch TX21-006 vielversprechende Ergebnisse mit 7,281 g/t Gold und 511 g/t Silber (bzw. 1.239 g/t Silberäquivalent) auf 3,5 m, beginnend in einer Bohrlochtiefe von 348 m. Innerhalb dieses bedeutsamen Abschnitts befindet sich eine 0,9-m-Zone mit einem Gehalt von 21,86 g/t Gold und 1.355 g/t Silber (bzw. 3.541,6 g/t Silberäquivalent). Der Abschnitt befindet sich auf einer wesentlich höheren Ebene als frühere Abschnitte und es sind weitere Bohrungen geplant, um die oberflächennahe Zone entlang des Erzgangs Bermuda zu erkunden.

    Der Erzgang Bermuda ist ein vertikaler Erzgang beim Ziel DPB und TXC21-006 durchschnitt den Erzgang in einem Winkel von -50°, wodurch der Erzgang Bermuda in diesem Abschnitt eine wahre Mächtigkeit von 2,25 m aufweist. Der Erzgang Bermuda ist in Richtung Osten und Westen weiterhin offen und mehrere weitere Bohrlöcher sind geplant, um den Erzgang innerhalb der produktiven Ebene im Rahmen des laufenden Ressourcendefinitionsprogramms zu durchbohren.

    TXC21-005 durchschnitt mehrere Erzgänge in der Nähe der Kreuzung der Erzgänge Bermuda und Merton. Die Verteilung der Analyseergebnisse ist mit jenen in TW20-027 vergleichbar, wo 12,2 m mit einem Gehalt von 297 g/t Silberäquivalent entlang desselben Schnittpunkts der Erzgänge Bermuda und Merton gebohrt wurden.

    Die Analyseergebnisse von TW21-076 ergaben 12,2 m mit einem Gehalt von 2,54 g/t Gold und 14,9 g/t Silber (bzw. 268,7 g/t Silberäquivalent), einschließlich einer Zone von 4,5 m mit einem Gehalt von 5,37 g/t Gold und 22,9 g/t Silber (bzw. 560,1 g/t Silberäquivalent). Die Goldgehalte sind beträchtlich, doch die Silberwerte waren niedriger als erwartet. Das Bohrloch wurde in der Nähe eines Ausbisses von Oddie Rhyolite, einer postmineralischen felsischen Einheit, gebohrt. Es wird angenommen, dass das felsische Intrusivgestein das Silber vom Erzgang während der Einlagerung remobilisiert hat, wodurch dieser Teil des Erzgangs Merton ein geringeres Silber-Gold-Verhältnis aufweist.

    Mehrere Durchstoßpunkte durch den Erzgang Merton haben einen 1,5 km langen mineralisierten Streichen etabliert, der das Vorkommen von Gold und Silber in zwei unterschiedlichen hochgradigen Zonen nachweist. Die obere Zone ist mit einer Höhenkontrolle entlang der RL 1.600 m verbunden. Hochgradige Werte (über 250 g/t Silberäquivalent) reichen von 554 bis 3.039 g/t Silberäquivalent entlang einer konstanten Ebene. Die Zone ist in Richtung Osten und Westen offen.

    Die zweite Zone scheint mit dem Schnittpunkt des Erzgangs Merton mit dem hochwinkligen Erzgang Bermuda in Zusammenhang zu stehen. Hochgradiges Silber und Gold befinden sich entlang der Schnittpunktzone mit Werten zwischen 386,8 und 3.322 g/t Silberäquivalent. Die Zone ist in Richtung Osten und Westen offen.

    Abb. 2: Längsschnitt des Erzgangs Merton, Blickrichtung Südwesten
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/59411/BlackrockSilver_07082021_DEPRCOM.002.jpeg

    TXC21-001 und -002 sind in den Erzgang Denver eingedrungen. Die Bohrlöcher durchschnitten Quarzgangmaterial innerhalb des produktiven Horizonts des Erzgangs, wo Gehalte von bis zu 608 g/t Silberäquivalent vorgefunden wurden. TXC21-003 wurde mit -50° gebohrt, verlief jedoch oberhalb des Nutzhorizonts und lieferte keine Ergebnisse von über 200 g/t Silberäquivalent.

    Ziel Victor

    Die Bohrungen beim Erzgang Victor sind entlang des Streichens in Richtung Osten weiterhin erfolgreich.

    Die mächtigsten Erzgänge in der Region scheinen mit dem Verwerfungssystem Pittsburgh-Monarch in Zusammenhang zu stehen. Der Erzgang Victor wurde in der Vergangenheit auf einer Mächtigkeit von 24 m abgebaut, während der Erzgang Ohio im Süden auf einer Mächtigkeit von 15 m abgebaut wurde, wo die Erzgänge in unmittelbarer Nähe der Verwerfung Pittsburgh-Monarch liegen. Etwa 1,3 km dieser Verwerfungszone müssen noch mit Bohrungen erkundet werden.

    Die Bohrlöcher TW21-093C, -094C, -095C, -096C und -097C folgen dem Erzgang Merger in Richtung Osten hin zur Konzessionsgebietsgrenze mit Summa Silver. Alle haben den Erzgang Merger mit Abschnitten zwischen 0,9 und 1,9 m durchschnitten. Die Bohrungen haben insgesamt 470 m beim Erzgang Murray/Merger bestätigt.

    Ausfallprogramm

    Die Bohrlöcher TW21-073 und -074 sind Ausfallbohrlöcher, die sich etwa 1,8 km nordwestlich des Bohrziels DPB befinden. Die Ausfallbohrlöcher haben geologische Lithologien durchschnitten, die mit dem Rand eines Kraters übereinstimmen. Die Bedeutung dieser Interpretation wird auf ihre mögliche Relevanz für das Mineralsystem Tonopah überprüft.

    Explorationen 2021

    Seit 15. Juni 2020 wurden über 70.000 m an Bohrungen abgeschlossen – insgesamt 34.000 m seit Jahresbeginn.

    Das erweiterte Programm 2021 ist zu etwa 60 % abgeschlossen, wobei drei Diamantkern- und ein RC-Bohrgerät eingesetzt werden. Der Schwerpunkt der Kernbohrungen liegt auf dem Ziel Victor und der Ressourcenbeschreibung für DPB, während das RC-Bohrgerät weiterhin Ausfall- und neue Ziele beim gesamten Projekt bewertet.

    Das Ressourcendefinitionsprogramm bei DPB umfasst etwa 30.000 m an Diamantkernbohrungen an 20 Bohrstandorten innerhalb dieses umfassenden Ziels mit mehreren Erzgängen. Dieses breite, hochgradige System mit mehreren Erzgängen befindet sich in einem 1.500 mal 600 m großen Gebiet. Bei den bisherigen Bohrungen wurden vier neue Erzgänge identifiziert, wodurch sich die Anzahl der Erzgänge innerhalb von DPB auf insgesamt sechs erhöht. Der Schwerpunkt des Bohrprogramms 2021 wird darauf gerichtet sein, eine Ressource bei allen bekannten Erzgängen in diesem Gebiet zu beschreiben. Die erste Ressourcenschätzung soll im vierten Quartal dieses Jahres veröffentlicht werden.

    Tab. 2: Standortinformationen der in dieser Pressemitteilung erörterten Bohrlöcher

    BohrlochnZiel Typ NAD27 NAD27 Höhe AzimutNeigunGesamttie
    r. Ost Nord (m) g fe
    (m)

    TW21-073 Step OuRC 47676642151951740,90 -90 548,6
    t ,3 ,4

    TW21-074 Step OuRC 47676642151941740,2180 -70 513,6
    t ,8 ,4

    TW21-075 DPB RC 47838442132241803,60 -90 457,2
    ,0 ,7

    TW21-076 DPB RC 47838442132241803,6180 -70 457,2
    ,0 ,0

    TW21-078 DPB RC 47795342132871782,40 -90 457,2
    ,8 ,4

    TW21-079 DPB RC 47795642132861777,2180 -70 434,3
    ,7 ,7

    TW21-080 Ohio RC 47887042136781807,00 -90 304,8
    ,1 ,3

    TW21-082 DPB RC 47754342139501763,6180 -70 579,1
    ,9 ,2

    TW21-083 DPB RC 47754442139511763,6180 -80 553,2
    ,0 ,1

    TW21-084 DPB RC 47769442137761766,10 -90 548,6
    ,7 ,6

    TW21-085 Victor RC 47879142141941796,30 -90 655,3
    ,4 ,1

    TW21-081CVictor Kern 47873042142511800,50 -90 798,0
    ,4 ,9

    TW21-091CVictor Kern 47873042142501800,5180 -85 779,2
    ,2 ,5

    TW21-093CVictor Kern 47889042143551807,0180 -80 806,5
    ,0 ,0

    TW21-094CVictor Kern 47888642143681811,30 -90 844,7
    ,6 ,9

    TW21-095CVictor Kern 47890042142461802,10 -90 751,2
    ,0 ,9

    TW21-096CVictor Kern 47908842141871807,00 -90 551,1
    ,7 ,6

    TW21-097CVictor Kern 47918442141781811,5180 -80 609,5
    ,5 ,7

    TXC21-001DPB Kern 47795942142351768,80 -90 761,2
    ,9 ,3

    TXC21-002DPB Kern 47796042142341768,5180 -70 611,4
    ,0 ,7

    TXC21-003DPB Kern 47796042142331768,8180 -50 730,6
    ,0 ,2

    TXC21-004DPB Kern 47805442138471777,10 -90 675,7
    ,4 ,5

    TXC21-005DPB Kern 47805442138461777,1180 -70 628,5
    ,5 ,4

    TXC21-006DPB Kern 47805442138441777,0180 -50 602,6
    ,6 ,3

    Sämtliche Probennahmen werden unter der Leitung der Projektgeologen des Unternehmens durchgeführt und die strikte Produktkette – vom Plan bis zur Probenaufbereitungseinrichtung – wird umgesetzt und überwacht. Die Kern- und RC-Proben werden vom Projektstandort zu einer sicheren und umzäunten Anlage in Tonopah in Nevada transportiert, wo sie auf den Tieflader von American Assay Laboratory (AAL) geladen und an die Anlage von AAL in Sparks in Nevada geliefert werden. Eine Probenbescheinigung wird dem Personal von AAL ausgehändigt, das die Probenintervalle gemäß den Anweisungen des Unternehmens organisiert und verarbeitet.

    Die Kern-, RC- und die QS/QK-Proben werden zerkleinert und pulverisiert, dann wird das pulverisierte Material aufgeschlossen und mittels Brandprobenfusion und ICP-Abschluss (induktiv gekoppeltes Plasma) auf Gold analysiert, wobei ein 30-Gramm-Probensplit durchgeführt wird. Der Silbergehalt wird mittels eines Aufschlusses aus fünf Säuren und einer ICP-Analyse ermittelt. Obergrenzen für Gold und Silber werden mittels gravimetrischem Abschluss ermittelt. Die Datenverifizierung der Analyse und der Analyseergebnisse wird durchgeführt, um exakte und überprüfbare Ergebnisse zu gewährleisten. Das Personal von Blackrock fügt zu etwa jeder 15. bis 20. Probe eine Blindprobe, eine Doppelprobe oder eine zertifizierte Standardprobe hinzu.

    Die Explorationsarbeiten von Blackrock beim Projekt Tonopah West werden von William Howald, Executive Chairman von Blackrock Silver Corp., durchgeführt und geleitet. William Howald, AIPG Certified Professional Geologist Nr. 11041, ist eine qualifizierte Person (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101. Er hat den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Über Blackrock Silver Corp.

    Blackrock ist ein auf Silber und Gold fokussiertes Junior-Explorationsunternehmen, das auf der Suche nach einer wirtschaftlichen Entdeckung ist. Das Unternehmen, das von einem erfahrenen Board unterstützt wird, richtet sein Hauptaugenmerk auf sein Grundstücksportfolio in Nevada, das aus epithermalen Silber- und Goldprojekten mit geringer Sulfidation besteht, die sich entlang des renommierten Northern Nevada Rift im Norden von Nevada und dem Trend Walker Lane im Westen von Nevada befinden.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Andrew Pollard, President & CEO
    Blackrock Silver Corp.
    Tel: 604 817-6044
    E-Mail: andrew@blackrocksilver.com

    ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Solche zukunftsgerichteten Aussagen betreffen die strategischen Pläne des Unternehmens, den Abschluss und die Ausübung des Optionsabkommens für Tonopah, den Zeitplan und die Erwartungen für die Explorations- und Bohrprogramme des Unternehmens, die Schätzungen der Mineralisierung aus den Bohrungen, die geologischen Informationen, die aus den Ergebnissen der Probenahmen prognostiziert werden, sowie die potenziellen Mengen und Gehalte der Zielzonen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen beruhen auf einer Reihe von Annahmen, die sich als falsch erweisen könnten. Es wurden Annahmen getroffen, die sich unter anderem auf folgende Punkte beziehen: die Bedingungen der allgemeinen Wirtschafts- und Finanzmärkte, die Genauigkeit der Untersuchungsergebnisse, die geologischen Interpretationen der Bohrergebnisse, den Zeitplan und die Höhe der Investitionsausgaben, die Leistung der verfügbaren Labor- und anderen damit verbundenen Dienstleistungen, die zukünftigen Betriebskosten und die historische Grundlage der aktuellen Schätzungen der potenziellen Mengen und Gehalte der Zielzonen. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund von Risikofaktoren, einschließlich der Fähigkeit des Unternehmens, die Tonopah-Lease-Option zu erfüllen, des Zeitplans und des Inhalts von Arbeitsprogrammen, der Ergebnisse von Explorationsaktivitäten und der Erschließung von Mineralgrundstücken sowie der Interpretation und Ungewissheit von Bohrergebnissen und anderen geologischen Daten, erheblich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden; Erhalt, Aufrechterhaltung und Sicherheit von Genehmigungen und Mineralgrundstückstiteln; Umwelt- und andere behördliche Risiken; Überschreitung der Projektkosten oder unvorhergesehene Kosten und Ausgaben; Verfügbarkeit von Geldmitteln; Versagen bei der Abgrenzung der potenziellen Mengen und Gehalte der Zielzonen auf Basis historischer Daten sowie allgemeine Markt- und Branchenbedingungen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen und Meinungen des Managements des Unternehmens zu dem Zeitpunkt, an dem die Aussagen getätigt werden. Die Annahmen, die bei der Erstellung solcher Aussagen verwendet wurden, können sich als ungenau erweisen, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Erstellung als vernünftig angesehen wurden, und daher werden die Leser davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt der Erstellung der Aussagen Gültigkeit haben. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, falls sich diese Annahmen, Schätzungen und Meinungen oder andere Umstände ändern sollten, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Blackrock Silver Corp.
    Andrew Pollard
    2300 – 1177 West Hastings Street
    V6E 2K3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@blackrockgoldcorp.com

    Pressekontakt:

    Blackrock Silver Corp.
    Andrew Pollard
    2300 – 1177 West Hastings Street
    V6E 2K3 Vancouver, BC

    email : info@blackrockgoldcorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Blackrock Silver bohrt 3.542 g/t Silberäquivalent auf 0,9 m innerhalb von 3,5 m mit 1.239 g/t Silberäquivalent in neuer hochgradiger Zone bei Tonopah West

    veröffentlicht am 8. Juli 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • Content-ID 72943