• Die Schätzung beinhaltet angedeutete Ressourcen von 154.300 Unzen Gold und 6.929.000 Unzen Silber und vermutete Ressourcen von 260.300 Unzen Gold und 12.941.300 Unzen Silber

    – Die Zone El Rubi ergab angedeutete Ressourcen von 6.179.000 Tonnen mit einem Gehalt von 0,78 g/t Gold und 35 g/t Silber für 154.300 Unzen Au und 6.929.000 Unzen Ag, zusätzlich zu einer vermuteten Ressource von 3.255.000 Tonnen mit einem Gehalt von 0.90 g/t Gold und 36 g/t Silber für 94.100 Unzen Au und 3.750.000 Unzen Ag.
    – Con Virginia, El Oriental, Las Huatas und Las Huatas South fügten eine vermutete Ressource von 6.622.000 Tonnen mit einem Gehalt von 0,71 g/t Gold und 41 g/t Silber für 152.200 Unzen Au und 8.739.800 Unzen Ag in Tagebau, und 227.000 Tonnen mit einem Gehalt von 1,92 g/t Gold und 62 g/t Silber für zusätzliche 14.000 Unzen Au und 451.500 Unzen Ag unter Tage hinzu.
    – Gold- und Silberäquivalente für die angedeutete Ressource entsprechen 253.286 Unzen AuEq ODER 17.730.000 Unzen AgEq in einem Verhältnis von 70:1.
    – Gold- und Silberäquivalente für die vermutete Ressource entsprechen 445.176 Unzen AuEq ODER 31.162.300 Unzen AgEq in einem Verhältnis von 70:1.
    – Bohr- und Erkundungsarbeiten entwickeln das Projekt der frühen Stufe La Virginia weiter.

    Vancouver, BC. Silver Viper Minerals Corp. (das Unternehmen oder Silver Viper) (TSX-V: VIPR) freut sich, die erste NI 43-101-konforme Mineralressourcenschätzung im Silber-Gold-Projekt des Unternehmens, La Virginia, in Sonora, Mexiko, bekanntzugeben. Die Ressourcenschätzung umfasst fünf separate Vorkommen, einschließlich des Prioritäts-Zielgebiets des Unternehmens, El Rubi. Die Mineralressourcenschätzung basiert auf von Silver Viper zwischen 2018 und 2021 durchgeführten Bohrarbeiten und den Bohrarbeiten früherer Betreiber zwischen 2010 und 2013 und ist ab 1. Mai 2021 gültig. Die Tabelle zur Ressourcenschätzung ist unten aufgeführt.

    VorkommeMethode KategoriTonne GekappGekappAu Oz Ag Oz
    n e t t
    Au Ag
    (g/t) (g/t)

    El Rubi Tagebau Angedeut6.179.000.78 35 154.306.928.90
    et 0 0 0

    Gesamt Tagebau Angedeut6.179.000.78 35 154.306.929.00
    et 0 0 0

    El Rubi Tagebau Vermutet3.255.000.90 36 94.1003.750.00
    0 0

    Con Tagebau Vermutet3.279.000.66 36 69.5003.837.80
    Virgini 0 0
    a

    El Tagebau Vermutet91.000 1.47 28 4.300 81.900
    Orienta
    l

    Las Tagebau Vermutet3.169.000.76 47 77.3004.749.90
    Huatas 0 0

    Las Tagebau Vermutet83.000 0.40 26 1.100 70.200
    Huatas
    S

    Total Tagebau Vermutet9.877.000.78 39 246.3012.489.8
    0 0 00

    Con UntertageVermutet39.000 1.52 121 1.900 152.700
    Virginibau
    a

    El UntertageVermutet25.000 2.11 47 1.700 37.000
    Orientabau
    l

    Las UntertageVermutet152.000 1.90 51 9.300 249.800
    Huatas bau

    Las UntertageVermutet11.000 3.19 34 1.100 12.000
    Huatas bau
    S

    Gesamt UntertageVermutet227.000 1.92 62 14.000451.500
    bau

    Gesamt Angedeut6.179.000.78 35 154.306.929.00
    et 0 0 0

    Gesamt Vermutet10.104.00.80 40 260.3012.941.3
    00 0 00

    (1) Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, haben keinen erwiesenen wirtschaftlichen Wert.
    (2) Die Mineralressourcenschätzung kann von Umwelteinflüssen, Genehmigungen, rechtlichen, titelbezogenen, Steuer-, sozio-politischen, Marketing- und anderen relevanten Auswirkungen stark beeinflusst werden.
    (3) Die vermutete Mineralressource in dieser Schätzung wurde mit geringerer Zuversicht angegeben als die angedeutete Ressource, und darf nicht in eine Mineralreserve umgewandelt werden. Es ist zu erwarten, dass ein großer Teil der vermuteten Mineralressource mit weiterer Exploration zu einer angedeuteten Mineralressource angehoben wird.
    (4) Der Mineralressourcenschätzung liegen die Standards des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM) zu Mineralressourcen und -reserven und die vom ständigen CIM-Komitee zur Definition von Reserven erstellten und vom CIM-Rat angenommenen Definitionen und Richtlinien zugrunde.

    Steve Cope, Präsident und CEO von Silver Viper, erläutert: Wir freuen uns sehr, diesen Meilenstein im Projekt zu erreichen. Damit wird unsere Beharrlichkeit werden der letzten drei Jahre bestätigt, und dies ist ein wichtiger Schritt, unser Ziel, ein neues Gold-Silber-Camp in einem wenig erforschten Gebiet in Mexiko zu definieren, zu erreichen. Die Bohrarbeiten prüfen derzeit die Ausweitungen der mineralisierten Zone El Rubi, und unsere Feldcrews entwickeln die Ziele der frühen Phase in Vorbereitung auf Bohrprüfungen später im Jahr weiter.

    Steve Cope, Präsident, CEO & Direktor von Silver Viper Minerals, wird diese Woche zwei Webinar zur Diskussion der ersten Ressource in Zusammenarbeit mit Amvest Capital und Red Cloud moderieren.

    Das Amvest Capital-Webinar wird am Dienstag, 4. Mai um 16.05 Uhr ET / 13.05 Uhr PT / 21.05 Uhr MEZ stattfinden. Um dem Amvest-Webinar live beizuwohnen, melden Sie sich bitte hier an: www.amvestcapital.com/webinar- directory/silverviper050421

    Das Red Cloud-Webinar wird am Mittwoch, 5. Mai um 14.00 Uhr ET / 11.00 Uhr PT / 19.00 Uhr MEZ stattfinden. Um dem Red Cloud-Webinar live beizuwohnen, melden Sie sich bitte hier an: www.redcloudfs.com/rcwebinar-vipr/

    Wiederholungen der beiden Webinars werden nach der Live-Übertragung ebenfalls verfügbar sein.

    Die Mineralressourcenschätzung wurde von dem unabhängigen Berater Dr. Gilles Arseneau P.Geo. von ARSENEAU Consulting Services Inc. erstellt. Schätzungen der Ressourcen wurden mit Hilfe einer dreidimensionalen Blockmodell-Software durchgeführt. Alle Blöcke für Las Huatas, Con Virginia und El Rubi wurden durch herkömmliches Kriging und alle anderen Vorkommen mit ID geschätzt2. Gold- und Silbergehalte in den mineralisierten Gebieten in Las Huatas und El Rubi wurden in vier aufeinanderfolgenden Durchläufen geschätzt, alle anderen Bereiche wurden in einem Durchlauf geschätzt. Der erste Durchlauf bezog sich auf einen relativ kleinen Such-Ellipsoid; im zweiten und dritten Durchlauf waren die Such-Ellipsoide größer. Der vierte Durchlauf war auf Informationsblöcke innerhalb der Vorkommen, in der Nähe von Bohrlöchern, die in die Schätzung der früheren drei Durchläufe nicht einbezogen waren, beschränkt. Alle Gehalte waren auf 1,5 m große Komposite von 3 bis 15 g/t für Gold und 50 bis 1.000 g/t für Silber beschränkt.

    Mineralressourcen werden auf der Basis eines US-Dollar-Äquivalent-Cutoff von 20 USD (äquivalent zu einem Cutoff-Wert von 0,38 g/t Gold ODER 28,3 g/t Silber) für Tagebau and 100 USD (äquivalent zu einem Cutoff-Wert von 1,88 g/t Gold ODER 141,4 g/t Silber) für Ressourcen unter Tage berichtet. Die gute Aussicht auf potenziell wirtschaftlichen Abbau wird durch Beschränkung der potenziell in Tagebau zugänglichen Ressource innerhalb eines optimierten Whittle-Grubenmodells auf der Basis von 1.650 USD/Unze Gold und 22 USD/Unze Silber und Rückgewinnung von 94 % für Gold und 90 % für Silber, Grubenwandneigung von 50 Grad und Gesamtbetriebskosten von 20 USD bestimmt. Die gute Aussicht auf potenziell wirtschaftlichen Abbau aus Untertagebau wird durch die Zuweisung eines Cutoff-Wertes von 100 USD auf angrenzende Blöcke in maximal 200 m ab Oberfläche und einer maximalen vertikalen Tiefe von 250 m bestimmt.

    Blöcke im Vorkommen El Rubi wurden als angedeutete Mineralressource klassifiziert, wenn die Schätzung während des ersten Durchlaufs mit mindestens zwei Bohrlöchern in einem durchschnittlichen Abstand von 50 m oder während des zweiten Durchlaufs aus mindestens drei Bohrlöchern in einem durchschnittlichen Abstand von weniger als 100 m erhalten wurde. Alle anderen geschätzten Blöcke wurden als vermutete Mineralressource klassifiziert.

    Geologie

    Das Projekt La Virginia ist eine Explorationsliegenschaft in der frühen Phase in einem Bergzug der Sierra Madre Occidental. Das Projekt liegt zum großen Teil unter niedrigem vulkanischen Sequenz-Gestein, das von Kessel- und Zugverwerfungen angehoben und exponiert wurde. Mineralisierungen treten hauptsächlich in einem einen Kilometer breiten Korridor auf, der nach dem nord-nordwestlich verlaufenden regionalen, den Bergzug definierenden Trend ausgerichtet ist. Dieser Korridor erstreckt sich als Teil der regionalen Struktur über die Länge des Projekts. Die Vorkommen Las Huatas, Con Virginia (einschließlich La Virginia) und El Oriental liegen in einem 3 Kilometer langen Abschnitt des Trends. El Rubi liegt 2,5 Kilometer nördlich dieser Vorkommen.

    Mineralisierungsausbisse in dem Projekt wurden zunächst mit steil abfallenden Dazit-Erzgängen, die erosionsbeständiger sind als das Nebengestein, das niedrige Kämme an den Berghängen bildet, verbunden. In den Gebieten Con Virginia, Las Huatas und El Oriental nutzen mineralisierte Erzgänge dieselben Strukturen wie die früher gelagerten Gänge. Gold- und Silbermineralisierung tritt oft entlang der Kontaktzonen dieser Gänge in Andesit-Wandgestein oder in den Gängen selbst in Form von dünnen Quarzgang-Stockworks oder -Brekzien auf. Die Mächtigkeit der Mineralisierung nimmt in Gebieten, in denen sich das Muttergestein biegt, oder innerhalb von durch Stöße gebildeten Erweiterungen zwischen benachbarten Verwerfungen zu. Dies ist sowohl in Ausbissen als auch auf Projektebene feststellbar.

    Das Vorkommen El Rubi liegt in einer Mesa mit einem Durchmesser von etwa 2,5 Kilometern, direkt nördlich eines öst-westlich verlaufenden, von einer Verwerfung kontrollierten Canyons, der das Vorkommen lateral von dem Hauptblock, in dem die anderen Vorkommen liegen, trennt und absetzt. In El Rubi verlaufen die mineralisierten Strukturen steil neigungsabwärts, zeigen jedoch ein nord-westlichen Streichen, was auf eine Biegung in dem nord-nordwestlichen Strukturtrend hinweist. Ost-westlich, nord-südlich und nordwest-südöstlich verlaufende Verwerfungen in diesem Gebiet formten vertikal oder lateral verschobene Blöcke.

    Die Geologie des Plateaus in El Rubi ist eine leicht ostwärts geneigte vulkanische Sequenz. Rhyolithisches Lapilli-Tuffgestein an der westlichen Seite der Mesa wird von gemischtem vulkanischen Andesit-Kompositen überlagert. Das Andesit-Komposit erreicht eine Mächtigkeit von 300 m und enthält geringe Porphyr-Andesite, eingebettet in vulkanoklastischen und agglomeratischen Andesit-Phasen, die weiter von einheitlichem Feldspat-Pyrit-Andesit überlagert sind.

    Die Mineralisierung in El Rubi wurde in Bohrarbeiten über eine Streichenlänge von 500 m und bis zu einer vertikalen Tiefe von 300 m durchschnitten, und stellt ein strukturell stark kontrolliertes Netzwerk von steil abfallenden Quarzgängen und Brekzien dar. Die stärkste Mineralisierung im Projekt wurde bisher entlang der Struktur El Rubi, einer nordwestlich verlaufenden, durch Verwerfung kontrollierten, häufig verkieselten Brekzien-/Quarzstockwork-Zone, die steil nach ost-nordost abfällt, durchschnitten. Die Struktur El Rubi markiert die östliche Ausdehnung der für dieses Gebiet modellierten Mineralisierung. Ein weitere Zone mächtiger, geringer bis mittlerer Silber-Gold-Mineralisierung tritt im Liegenden der Struktur El Rubi auf und erstreckt sich bis zu 200 m westlich des Trends El Rubi. In einigen Fällen, treten besonders im gemischten Andesit-Gestein mächtige Zonen feiner Quarz-Stringer auf, die schwache Stockworks von mehr als zehn Metern Mächtigkeit bilden. Silver Viper bezeichnet diese mächtige Stockwork-Zone als Western Zone, dargestellt durch Bohrabschnitte wie in LV20-245 und LV20-284 (siehe Pressemeldungen vom 26. August 2020 bzw. 1. März 2021).

    Bohrarbeiten in El Rubi zielten auf mineralisierte Strukturen aus verschiedenen Richtungen angepeilt, und die Verwendung eines orientierten Bohrkerns in vier Bohrlöchern unterstützte die beim Bau des Modells verwendete Interpretation.

    Über das Projekt
    La Virginia befindet sich 220 Kilometer ost-nordöstlich von Hermosillo, Sonora, und ist aussichtsreich für eine epithermale Edelmetallmineralisierung mit geringer Sulfidierung. Das Konzessionsgebiet und die historische Explorationsdatenbank wurden im Rahmen von Optionsvereinbarungen mit zwei verschiedenen Parteien erworben. Die Gold- und Silbermineralisierung bei La Virginia kommt in Brekzien, Gängen und Stockwerken vor, die hauptsächlich in andesitischen Eruptivgesteinen beherbergt sind, die häufig in engem räumlichem Zusammenhang mit oder zu querschlägigen Dazitgängen stehen, die vor dem Mineralisierungsereignis entstanden sind, und durch Brüche und Verwerfungen kontrolliert werden, die den regionalen tektonischen Trend definieren. Das Erkundungsprogramm von Silver Viper hat wichtige Ziele und Trends identifiziert, die von primärem Interesse sind und reichte anschließend strategische Reduzierungen der Claims ein, um die aktuelle Projektfläche von 6.882 Hektar zu erreichen.

    Zum Abschluss der Arbeitsphase 2020 auf La Virginia hatte Silver Viper insgesamt 100 Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 27.021 Metern auf dem gesamten Projekt niedergebracht. Die Explorationsbohrungen bei La Virginia werden mit einem einzigen Diamantbohrgerät fortgesetzt, der von dem in Hermosillo ansässigen Bohrunternehmen Globexplore Drilling Corp. zur Verfügung gestellt wird. Die bisherigen Bohrungen des Unternehmens bauen auf einer umfangreichen Datenbank mit jüngsten historischen Arbeiten auf, einschließlich 52.635 m an Bohrkernen aus 188 Diamantbohrlöchern, die durch die Arbeiten früherer Betreiber zwischen 2010 und 2013 erstellt wurde. Silver Viper erweitert diese Arbeiten, indem die Exploration nach Norden und Süden in höffige nicht überprüfte Gebiete fortgesetzt wird.

    Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle (QA/QC)
    Die von Silver Viper gemeldeten Analyseergebnisse der Bohrabschnitte stammen aus Proben eines halbierten Diamantbohrkerns mit HQ- oder NQ2-Durchmesser, die direkt an die Einrichtung Bureau Veritas, Hermosillo, Sonora, Mexiko, übermittelt wurden. Die Proben wurden gemäß der Bureau Veritas-Methode PRP70-250 zerkleinert, aufgeteilt und pulverisiert. Anschließend wurde eine 30 Gramm-Teilprobe mittels Lead Collection Fire Assay Fusion (Brandprobe) und abschließendem AAS-Verfahren auf Gold und mittels Multisäureaufschluss mit ICP-ES/MS auf mehrere Elemente einschließlich Silber analysiert. Proben, deren Edelmetallgehalte über den Grenzwerten von 10 g/t Au oder 200 g/t Ag lagen, wurden mittels Lead Collection Fire Assay Fusion mit anschließendem gravimetrischem Verfahren (Methode FA530) erneut analysiert. Silver Viper überwacht die Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle anhand handelsüblicher Standards und lokal bezogenen Blindmaterialien, die in regelmäßigen Abständen in die Probensequenz eingefügt werden.

    Silver Viper ist im Besitz aller aktuellen und historischen Diamantbohrkerne und -proben, die seit 2010 auf dem Grundstück gewonnen wurden. Das Unternehmen hat eine Überprüfung der historischen Bohrdaten durch physische Kontrollen der vorhandenen Bohrpads und Bohrkerne durchgeführt und den Tenor der mineralisierten Abschnitte mittels tragbarem XRF auf den Kernen und Probenpulpen verifiziert. Silver Viper hat die Richtigkeit der historischen Daten durch Diamantbohrungen von zehn Kernlöchern in den Zielgebieten Las Huatas, Con Virginia und der nördlichen Erweiterung von El Oriental weiter bestätigt. Diese Arbeiten bestätigen die Genauigkeit der Lage und der Bereiche der Mineralisierung, wie sie in der Datenbank 2010-2013 angegeben wurden.

    Dale Brittliffe, P.Geo., Vice President für Exploration, ist der qualifizierte Sachverständige (Qualified Person) im Sinne von National Instrument 43-101 und hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen überprüft und genehmigt. Die fortlaufende Verifizierung der wissenschaftlichen und technischen Informationen erfolgt durch eine direkte Beteiligung an den Explorationsarbeiten. Der letzte Besuch vor Ort wurde im November 2020 durchgeführt.

    Über das Unternehmen
    Silver Viper Minerals Corp. ist ein kanadisches Junior-Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Edelmetallexploration im Bundesstaat Sonora im Nordwesten Mexikos gerichtet ist. Das Unternehmen betreibt derzeit das Gold-Silber-Projekt La Virgina. Silver Viper hält sämtliche Besitzanteile an den Konzessionen La Virginia, die es vom jüngsten Betreiber Pan American Silver Corp. übernommen hat, und verfügt über eine Option auf den Erwerb sämtlicher Anteile an der Claim-Gruppe Rubi-Esperanza, die innerhalb dieser Konzessionen liegt. Silver Viper steht unter der Leitung der Belcarra Group, einer Gruppe, die sich aus hochqualifizierten Bergbauexperten zusammensetzt.

    Für das Board of Directors,

    Steve Cope
    President und CEO

    Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte Silver Viper Minerals Corp. unter der Rufnummer (604) 687-8566 oder per E-Mail an info@silverviperminerals.com. Gerne können Sie auch unsere Website unter www.silverviperminerals.com besuchen.

    Zukunftsgerichtete Informationen
    Die Informationen in dieser Pressemeldung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen entsprechen den aktuellen Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen des Managements, sie sind jedoch keine Garantie für zukünftige Leistungen. Das Unternehmen weist ausdrücklich darauf hin, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen naturgemäß mit Unsicherheiten behaftet sind und dass die tatsächlichen Leistungen von einer Reihe wesentlicher Faktoren beeinträchtigt werden können. Viele dieser Faktoren entziehen sich der Kontrolle des Unternehmens. Diese Faktoren beinhalten unter anderem: Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die Exploration und die Erschließung; die Fähigkeit des Unternehmens, weitere Finanzierungen abzuschließen; die Erfordernis, den Umwelt- und Regierungsvorschriften nachzukommen; Schwankungen der Rohstoffpreise; betriebliche Gefahren und Risiken; Wettbewerb sowie andere Risiken und Unsicherheiten, die in den auf www.sedar.com verfügbaren Abschlüssen des Unternehmens beschrieben sind. Dementsprechend können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse wesentlich von den Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen abweichen, die in zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. Sofern nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, verpflichtet sich das Unternehmen nicht, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren.

    DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND IHRE REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINE VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER RICHTIGKEIT DIESER PRESSEMELDUNG.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Silver Viper Minerals Corp.
    Steve Cope
    1130 – 1055 W Hastings Street
    V6E 2E9 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@silverviperminerals.com

    Pressekontakt:

    Silver Viper Minerals Corp.
    Steve Cope
    1130 – 1055 W Hastings Street
    V6E 2E9 Vancouver, BC

    email : info@silverviperminerals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Silver Viper gibt erste Gold-Silber-Mineralressourcenschätzung im Projekt La Virginia bekannt

    veröffentlicht am 3. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • Content-ID 70059