• Vancouver, British Columbia – 26. April 2021 – Copper Mountain Mining Corporation (TSX: CMMC | ASX:C6C) (das „Unternehmen“ oder „Copper Mountain“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/copper-mountain-mining-corp/) gibt starke Finanz- und Betriebsergebnisse für das erste Quartal 2021 bekannt. Alle Währungen sind in kanadischen Dollar, sofern nicht anders angegeben. Alle Ergebnisse werden auf einer 100%-Basis berichtet. Die Finanzberichte und Management Discussion & Analysis („MD&A“) des Unternehmens sind unter www.CuMtn.com und www.sedar.com verfügbar.

    HIGHLIGHTS
    – Rekordquartalsproduktion im 1. Quartal 2021 von 30,4 Millionen Pfund Kupferäquivalent (bestehend aus 25,5 Millionen Pfund Kupfer, 8.187 Unzen Gold und 160.484 Unzen Silber).
    – Rekord-Quartals-C1-Cash-Kosten für Q1 2021 von 1,15 US$/lb produziertes Kupfer, All-in Sustaining Cost (AISC) von 1,46 US$/lb Kupfer und All-in Cost (AIC) von 1,71 US$/lb Kupfer.
    – Rekordquartalsumsatz für Q1 2021 von 162,2 Mio. $ aus dem Verkauf von 27,5 Mio. Pfund Kupfer, 8.553 Unzen Gold und 161.657 Unzen Silber, abzüglich Preisanpassungen.
    – Rekord-Bruttogewinn von 96,3 Mio. US-Dollar und Nettogewinn pro Aktie von 0,18 US-Dollar.
    – Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Ende des ersten Quartals 2021 in Höhe von 137,1 Mio. US-Dollar, ein Anstieg von 51,5 Mio. US-Dollar gegenüber dem Ende des vierten Quartals 2020 und ein Anstieg von 100,9 Mio. US-Dollar gegenüber dem Ende des ersten Quartals 2020.
    – Cashflow aus dem operativen Geschäft für Q1 2021 in Höhe von 79,6 Mio. US-Dollar.
    – Im Anschluss an das Quartal:
    – Das Unternehmen schloss eine Anleihefinanzierung in Höhe von 250 Mio. US$ ab, um bestehende Schulden zu refinanzieren, was es dem Unternehmen ermöglicht, seine internen Wachstumsprojekte in der Copper Mountain Mine sowie das Eva-Kupferprojekt zu finanzieren.
    – Gekaufte Verkaufsoptionen für 28,4 Millionen Pfund Kupfer zu einem Ausübungspreis von 3,75 US$ pro Pfund für den Zeitraum von Mai bis Dezember 2021, was ungefähr 45-50% der geschätzten Produktion für diesen Zeitraum entspricht.

    „Wir haben das Jahr in einer sehr starken Position begonnen und ein weiteres Quartal mit einer Rekordproduktion abgeschlossen“, kommentierte Gil Clausen, President und CEO von Copper Mountain. „Die Produktion war im ersten Quartal höher, da wir hauptsächlich aus der Phase 3 abgebaut haben, die höhergradiges Erz enthält. Da wir dazu übergehen, den Anteil der Erzproduktion aus Phase 2 der Hauptgrube zu erhöhen, erwarten wir, dass sich die Gehalte etwas abschwächen werden. Phase 2 der Hauptgrube hat niedrigere Abbaukosten als Phase 3, da wir die oberen Bänke des Erzes abbauen, die näher am Vorbrecher und den Abraumhalden liegen. Infolge unseres Rekordquartals und der erwarteten anhaltend starken Produktion im Laufe des Jahres gehen wir davon aus, dass die Produktion in der oberen Hälfte unserer jährlichen Produktionsspanne von 85 bis 95 Millionen Pfund Kupfer liegen wird.

    Herr Clausen fuhr fort: „Das Unternehmen verfügt über eine starke Cash-Position, eine gesunde Bilanz und generiert einen erheblichen freien Cashflow. Die im April abgeschlossene Anleihefinanzierung in Höhe von 250 Mio. US$ ermöglicht es dem Unternehmen, alle seine früheren restriktiven Schulden zurückzuzahlen und auf 100 % der überschüssigen Barmittel zuzugreifen, um die organischen Wachstumspläne des Unternehmens zu finanzieren. Unsere Vision ist es, die jährliche Produktionsrate des Unternehmens in den nächsten fünf Jahren durch die Entwicklung unserer Projektpipeline mit niedrigen Kosten und hohem ROIC zu verdreifachen, ausgehend vom Stand von 2020. Wir beabsichtigen, auf eine umwelt- und finanzbewusste Weise zu wachsen. Bei der Umsetzung unserer Wachstumspläne und im Vorfeld jeder größeren Investitionsentscheidung achten wir darauf, unsere Einnahmen und Margen durch Mechanismen wie den Kauf von Verkaufsoptionen zu schützen, wie wir es gerade im April getan haben. Die Verkaufsoptionen legen eine Untergrenze von 3,75 $ pro Pfund Kupfer für etwa die Hälfte unserer verbleibenden Produktion für den Rest des Jahres fest, wobei unsere gesamte Produktion auf einem potenziell aufstrebenden Kupfermarkt nach oben hin offen ist.

    ZUSAMMENFASSUNG DER BETRIEBSERGEBNISSE

    Copper Mountain Mine (100% 2021Q1 2020Q1
    Basis)

    Bergwerk
    Insgesamt abgebaute Tonnen (00 15,372 14,919
    0s)

    Geförderte Erz-Tonnen (000s) 3,428 3,678
    Abfall Tonnen (000s) 11,944 11,241
    Streifenverhältnis 3.48 3.06

    Mühle
    Gefräste Tonnen (000s) 3,430 3,538
    Beschickungsgrad (Cu%) 0.42 0.30
    Wiederfindung (%) 80.2 75.3
    Betriebszeit (%) 93.9 92.3
    Gefräste Tonnen (TPD) 38,111 38,879

    Produktion
    Kupfer (000s lb) 25,526 17,472
    Gold (oz) 8,187 6,139
    Silber (oz) 160,484 80,016

    Vertrieb
    Kupfer (000s lb) 27,501 17,862
    Gold (oz) 8,553 6,364
    Silber (oz) 161,657 78,572

    C1-Cash-Kosten pro 1.15 2.01
    produziertes Pfund Kupfer
    (US
    $)(1)
    AISC pro produziertes Pfund 1.46 2.14
    Kupfer
    (US
    $)(1)
    AIC pro produziertes Pfund 1.71 2.47
    Kupfer
    (US
    $)(1)

    Durchschnittlich realisierter 3.90 2.58
    Kupferpreis
    (US$/
    lb)
    (1) Nicht-GAAP-Leistungskennzahl. Siehe MD&A für Details.

    Im ersten Quartal 2021 produzierte die Copper Mountain Mine einen Rekord von 25,5 Millionen Pfund Kupfer, 8.187 Unzen Gold und 160.484 Unzen Silber, verglichen mit 17,5 Millionen Pfund Kupfer, 6.139 Unzen Gold und 80.016 Unzen Silber im ersten Quartal 2020. Das höherwertige Erz war der Hauptgrund für die Rekordproduktion im Q1 2021. Der durchschnittliche Erzgehalt der Mühle stieg im Quartal auf 0,42 % Cu, verglichen mit einem durchschnittlichen Erzgehalt von 0,30 % Cu im Q1 2020. Der Abbaugrad war im ersten Quartal höher und ähnlich wie der Abbaugrad im vierten Quartal 2020. Der Erschließungsreihenfolgeplan 2021 sieht vor, dass im ersten Quartal proportional mehr Erz aus der Phase 3 der Hauptgrube kommt, die einen höheren Gehalt aufweist. Es wird erwartet, dass die Gehalte und die Produktion für den Rest des Jahres moderat sein werden.

    Die Kupferausbeute lag im Q1 2021 bei 80,2 % im Vergleich zu 75,3 % im Q1 2020. Dies ist ein normales Ausbeutungsniveau, da die Produktion im Q1 2020 hauptsächlich in einem Bereich der Lagerstätte mit geringerer Ausbeute stattfand. Die Mühle verarbeitete im Quartal insgesamt 3,4 Mio. Tonnen Erz im Vergleich zu 3,5 Mio. Tonnen in Q1 2020. Die Tonnage der Mühle wurde im Q1 2021 absichtlich reduziert, um die schiere Menge an Kupferkonzentrat zu bewältigen, die aufgrund des höheren Head-Grades produziert wurde. Das Unternehmen plant, in zusätzliche Filtrationskapazitäten zu investieren, um den vollen Durchsatz in Zeiten der hochgradigen Produktion aufrechtzuerhalten. Die durchschnittliche Verfügbarkeit der Mühle lag im Q1 2021 bei 93,9 %, verglichen mit 92,3 % im Q1 2020.

    Bisher gab es keine wesentlichen Unterbrechungen der Betriebsabläufe, der Logistik und der Lieferketten des Unternehmens als Folge der COVID-19-Pandemie. Verbesserte Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle werden weiterhin implementiert und überwacht.

    Die C1-Cash-Kosten pro produziertes Pfund Kupfer betrugen im 1. Quartal 2021 1,15 US-Dollar, im Vergleich zu 2,01 US-Dollar im 1. Der Rückgang der Kosten pro Pfund im Q1 2021 war das Ergebnis einer höheren Produktion und größerer Nebenproduktgutschriften für das im Q1 2021 produzierte Gold und Silber im Vergleich zum Q1 2020. Die höheren Nebenproduktgutschriften waren das Ergebnis der verbesserten Edelmetallpreise und der höheren Gold- und Silberproduktion im Q1 2021 im Vergleich zum Q1 2020.

    Die nachhaltigen Gesamtkosten pro produziertem Pfund Kupfer (AISC) betrugen im 1. Quartal 2021 1,46 US$, verglichen mit 2,14 US$ im 1. Die niedrigen AISC ergeben sich aus den niedrigen C1-Kosten pro Pfund, wobei im 1. Quartal 2021 10,1 Mio. $ an nachhaltigen Kapital-, Leasing- und anwendbaren Verwaltungsausgaben hinzukamen, verglichen mit 3,1 Mio. $ im 1. Quartal 2020. Der Anstieg ist größtenteils auf ein höheres nachhaltiges Kapital von 6,4 Mio. $ und Leasingzahlungen von 2,7 Mio. $ zurückzuführen. Das nachhaltige Kapital entsprach dem Budget, war jedoch höher als im Vorjahresquartal, da das Unternehmen in diesem Quartal die Installation neuer Wassermanagement- und Rückpumpsysteme abschloss. Die gestiegenen Leasingkosten sind das Ergebnis von vier neuen Leasingverträgen für Transportfahrzeuge, die Ende 2020 abgeschlossen wurden.

    Die Gesamtkosten pro produziertem Pfund Kupfer (AIC), abzüglich der Gutschriften, betrugen im ersten Quartal 2021 1,71 US$, im Vergleich zu 2,47 US$ im ersten Quartal 2020. Die niedrigen AIC ergeben sich aus den niedrigen AISC, wobei 8,0 Mio. $ an aufgeschobenem Abraum im Vergleich zu 7,4 Mio. $ an aufgeschobenem Abraum im Q1 2020 hinzukamen, da das Unternehmen im Quartal mit der Erschließung der Phase 4 des Pushbacks der Hauptgrube begann. Es wird erwartet, dass die Abtragskosten im Laufe des Jahres gegenüber Q1 2021 sinken werden und das Unternehmen bestätigt seine Schätzungen für 2021 in Höhe von 9,0 Mio. US$. Im 1. Quartal 2021 fielen keine niedriggradigen Haldenabbaukosten an, im Vergleich zu 0,3 Mio. US$ an niedriggradigen Haldenkosten im 1. Quartal 2020.

    Der deutliche Rückgang von C1, AISC und AIC im 1. Quartal 2021 im Vergleich zu den vergangenen Quartalen war das Ergebnis der starken Kupferproduktion des Unternehmens, der Kosteneinsparungsinitiativen und der betrieblichen Effizienz in der Mine Copper Mountain, ergänzt durch einen Anstieg der Edelmetallproduktion und -preise im 1. Quartal 2021.

    ZUSAMMENFASSUNG DER FINANZERGEBNISSE

    Ergebnisse und Highlights (100 %) Drei Monate zuDrei Monate z
    m um

    31. Dezember, 31. März,
    (in Tausend CDN$, außer Beträge je 2019$ 2018$ 2021$ 2020$
    Aktie)

    Umsatzerlöse 73,743 73,14 162,2 49,56
    9 07 4

    Bruttogewinn (-verlust) 1,613 7,896 96,28 (14,9
    0 49)

    Bruttogewinn (-verlust) vor Abschre 11,279 18,08103,96 (8,84
    ibungen 9 6 1)
    (1)

    Nettogewinn (-verlust) (35,70 (18,9 52,11 (43,4
    2) 82) 8 58)

    Gewinn (Verlust) je Aktie – (0.14) (0.09 $0.18 (0.17
    unverwässert ) )

    Bereinigtes Ergebnis(1) 1,317 (1,40 33,41 1,447
    0) 9

    Bereinigtes Ergebnis je Aktie – 0.01 (0.01 $0.16 0.01
    unverwässert )

    EBITDA(1) (35,27 (234) 95,98 (39,7
    1) 5 15)

    Bereinigtes EBITDA 1,748 17,34 77,28 5,190
    8 6

    Cashflow aus der Geschäftstätigkeit 4,339 28,77 79,59 16,34
    7 3 0

    Zahlungsmittel und 137,0 36,22
    Zahlungsmitteläquivalente – Ende 65 3
    der
    Periode
    (1) Nicht-GAAP-Leistungskennzahl. Siehe MD&A für Details.

    Im 1. Quartal 2021 betrug der Umsatz 162,2 Mio. $, abzüglich Preisanpassungen und Behandlungskosten, im Vergleich zu 49,6 Mio. $ im 1. Quartal 2020. Die Umsatzerlöse stiegen im Laufe des Quartals aufgrund des gestiegenen Absatzes und der höheren Metallpreise deutlich an. Der Umsatz in Q1 2021 basiert auf dem Verkauf von 27,5 Millionen Pfund Kupfer, 8.553 Unzen Gold und 161.657 Unzen Silber sowie auf einem durchschnittlichen realisierten Kupferpreis von 3,90 US$ pro Pfund. Der Umsatz im ersten Quartal 2021 war höher als die Produktion im ersten Quartal 2021, was auf einen etwas höheren Konzentratbestand am Ende des letzten Quartals zurückzuführen ist. Das Unternehmen erwartet, dass die Verkäufe in Zukunft besser mit der Produktion übereinstimmen werden.

    Der Umsatz war auch aufgrund einer positiven Mark-to-Market-Anpassung und einer endgültigen Anpassung der Konzentratverkäufe in Höhe von 15,4 Mio. $ im Vergleich zu einer negativen Mark-to-Market-Anpassung und einer endgültigen Anpassung in Höhe von 17,1 Mio. $ für Q1 2020 höher, was einer Differenz von etwa 32,5 Mio. $ entspricht. Der Umsatz im Q1 2021 vor der Marktpreisanpassung beträgt 146,7 Mio. $ im Vergleich zu 66,7 Mio. $ im Q1 2020.

    Die Umsatzkosten betrugen im 1. Quartal 2021 65,9 Mio. $ im Vergleich zu 64,5 Mio. $ im 1. Quartal 2020. Die Betriebskosten der Mine sind abzüglich der Bergbaukosten in Höhe von 9,2 Mio. $, die im 1. Quartal 2021 der aufgeschobenen Abraumbeseitigung zugeordnet wurden, und 7,4 Mio. $ im 1. Quartal 2020.

    Das Unternehmen wies im ersten Quartal 2021 einen Nettogewinn von 52,1 Mio. US-Dollar aus, verglichen mit einem Nettoverlust von 43,4 Mio. US-Dollar im ersten Quartal 2020. Die Abweichung des Nettogewinns für Q1 2021 im Vergleich zum Nettoverlust für Q1 2020 war das Ergebnis mehrerer Posten, darunter:
    – Höhere Umsatzerlöse in Q1 2021 aufgrund von:
    – Höhere realisierte Kupfer-, Gold- und Silbermetallpreise von 51 %, 13 % bzw. 55 % im Vergleich zu Q1 2020.
    – Höhere Mengen an verkauftem Kupfer, Gold und Silber von 54%, 34% bzw. 106%, als Folge der hohen Konzentratbestände am Ende des vorherigen Quartals.
    – Eine positive Mark-to-Market-Anpassung in Höhe von 15,4 Mio. $ aufgrund der vorläufigen Preisgestaltung bei Konzentratverkäufen im Vergleich zu einer negativen Mark-to-Market-Anpassung in Höhe von 17,1 Mio. $ für Q1 2020, was einer Differenz von 32,5 Mio. $ entspricht.
    – Die Einbeziehung eines nicht zahlungswirksamen unrealisierten Wechselkursgewinns in Höhe von 3,2 Mio. US-Dollar im 1. Quartal 2021 im Vergleich zu einem nicht zahlungswirksamen unrealisierten Wechselkursverlust in Höhe von 26,8 Mio. US-Dollar im 1. Quartal 2020, eine Differenz von 30,0 Mio. US-Dollar, die sich hauptsächlich auf die in US-Dollar denominierten Schulden des Unternehmens bezieht.

    Auf bereinigter Basis verzeichnete das Unternehmen im ersten Quartal 2021 einen Nettogewinn von 33,4 Mio. US-Dollar bzw. 0,16 US-Dollar je Aktie, verglichen mit 1,4 Mio. US-Dollar bzw. 0,01 US-Dollar je Aktie im ersten Quartal 2020.

    UPDATE ZUR PROJEKTENTWICKLUNG

    Das Unternehmen hat das Projekt zur Erweiterung der Kugelmühle 3 in der Copper Mountain Mine weiter vorangetrieben und die Bauarbeiten sind weit fortgeschritten. Das Projekt zur Erweiterung der Kugelmühle 3 ist darauf ausgelegt, den Mühlendurchsatz von 40.000 Tonnen pro Tag auf 45.000 Tonnen pro Tag zu erhöhen und die Kupferausbeute durch eine feinere Zerkleinerung des Erzes zu verbessern. Die Abbrucharbeiten in dem Bereich, in dem die dritte Kugelmühle installiert werden soll, sind abgeschlossen und das Fundament wurde auf den Magerbeton und das Grundgestein gegossen. Das Unternehmen errichtet derzeit Schalungen und installiert Bewehrungsstäbe für die Mühlenpfeilerfundamente, wobei der Beton voraussichtlich im April gegossen wird. Die Inbetriebnahme des Erweiterungsprojekts Kugelmühle 3 ist für das dritte Quartal 2021 geplant.

    EXPLORATIONS-UPDATE

    Kanada
    Anfang März begann das Explorationsprogramm 2021 in der Mine Copper Mountain. Das Programm besteht aus Explorationsbohrungen zur Erweiterung der Ressourcen und Reserven in den Lagerstätten Copper Mountain North und New Ingerbelle. Das Gesamtprogramm für 2021 besteht aus etwa 20.000 Metern Diamantbohrungen.

    Australien
    Das Explorationsteam hat sich Mitte März nach Cloncurry begeben und bereitet sich auf ein umfangreiches Feldprogramm vor, das darauf abzielt, neue Lagerstätten in einigen der Gebiete mit hohem Potenzial innerhalb des großen Landbesitzes des Unternehmens zu entdecken. Detaillierte geochemische und geophysikalische Untersuchungen werden dazu dienen, in einigen Gebieten Explorationsbohrungen anzupeilen, während in anderen Gebieten nach früheren Bohrergebnissen gebohrt werden soll. Das Bohrprogramm wird sich in erster Linie auf Kupfer- und Kupfer-Gold-Ziele konzentrieren. Das Explorationsprogramm 2021 besteht aus 6.000 Metern RC-Bohrungen und 1.200 Metern Diamantbohrungen.

    AUSBLICK

    Infolge der starken Produktionsergebnisse des ersten Quartals 2021 erwartet das Unternehmen, die obere Hälfte seiner Jahresprognose von 85 bis 95 Millionen Pfund Kupfer zu erreichen. Das Unternehmen erwartet auch, dass die Gehalte im Vergleich zu Q1 2021 und Q4 2020 moderat sein werden, wobei die Produktion im vierten Quartal 2021 aufgrund der Inbetriebnahme des Erweiterungsprojekts Ball Mill 3 höher ausfallen soll. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Gesamtkosten (AIC) niedrig bleiben werden und bekräftigt die jährliche AIC-Prognose von 1,80 bis 2,00 US$ pro Pfund.

    Q1 2021 FINANZ- UND BETRIEBSERGEBNISSE TELEFONKONFERENZ UND WEBCAST

    Copper Mountain wird am Montag, den 26. April 2021 um 7:30 Uhr (Pacific Time) eine Telefonkonferenz für das Senior Management abhalten, um die Ergebnisse des ersten Quartals 2021 zu besprechen.

    Informationen zur Einwahl:
    Toronto und international: 647-427-7450
    Nordamerika (gebührenfrei): 1-888-231-8191
    Um an dem Webcast live über den Computer teilzunehmen, gehen Sie zu:
    produceredition.webcasts.com/starthere.jsp?ei=1453459&tp_key=8a8a6ffc5a

    Informationen zur Wiederholung eines Anrufs
    Toronto und international: 416-849-0833, Passcode: 7327349
    Nordamerika (gebührenfrei): 1-855-859-2056, Passcode: 7327349
    Die Aufzeichnung der Telefonkonferenz wird bis zum 3. Mai 2021 um 20:59 Uhr (Pacific Time) verfügbar sein. Ein Archiv des Audio-Webcasts wird auch auf der Website des Unternehmens unter www.cumtn.com verfügbar sein.

    JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2021

    Das Unternehmen wird seine Jahreshauptversammlung 2021 praktisch am Donnerstag, den 10. Juni 2020 um 14:00 Uhr (Vancouver-Zeit) abhalten. Das Unternehmen bittet die Aktionäre, per Live-Audio-Webcast teilzunehmen. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Proxy Circular des Unternehmens, das den Aktionären im Mai zugesandt wird.

    Über Copper Mountain Mining Corporation

    Das Aushängeschild von Copper Mountain ist die zu 75 % unternehmenseigene Mine Copper Mountain, die sich im Süden von British Columbia in der Nähe der Stadt Princeton befindet. Die Mine Copper Mountain produziert derzeit etwa 100 Millionen Pfund Kupferäquivalent pro Jahr, wobei die durchschnittliche Jahresproduktion voraussichtlich auf etwa 140 Millionen Pfund Kupferäquivalent steigen wird. Copper Mountain besitzt auch das in der Entwicklungsphase befindliche Eva-Kupferprojekt in Queensland, Australien, sowie ein umfangreiches, 2.100 km2 großes, sehr aussichtsreiches Landpaket in der Region Mount Isa. Copper Mountain wird an der Toronto Stock Exchange unter dem Symbol „CMMC“ und an der Australian Stock Exchange unter dem Symbol „C6C“ gehandelt.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Unternehmens unter www.CuMtn.com

    Im Namen des Vorstands der
    COPPER MOUNTAIN MINING CORPORATION
    „Gil Clausen“-
    Gil Clausen, P.Eng.
    Präsident und Chief Executive Officer

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Letitia Wong
    Vizepräsident Unternehmensentwicklung & Investor Relations
    Telefon: 604-682-2992
    E-Mail: Letitia.Wong@CuMtn.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Website: www.CuMtn.com

    Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen
    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze enthalten. Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Begriffen wie „plant“, „erwartet“, „schätzt“, „beabsichtigt“, „geht davon aus“, „glaubt“ oder Abwandlungen solcher Wörter erkannt werden, oder durch Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „möglicherweise“, „könnte“, „würde“, „könnte“, „eintreten“ oder „erreicht werden“. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Chancen wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, zählen die erfolgreiche Exploration der Grundstücke des Unternehmens in Kanada und Australien, die Verlässlichkeit der historischen Daten, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, sowie die Risiken, die in den öffentlichen Dokumenten von Copper Mountain, einschließlich der Diskussionen und Analysen des Managements, die auf SEDAR unter www.sedar.com veröffentlicht wurden, dargelegt sind. Obwohl Copper Mountain der Ansicht ist, dass die Informationen und Annahmen, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, angemessen sind, sollte kein unangemessenes Vertrauen in diese Aussagen gesetzt werden, die nur zum Datum dieser Pressemitteilung gelten, und es kann keine Zusicherung gegeben werden, dass diese Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Mit Ausnahme der Fälle, in denen dies gesetzlich vorgeschrieben ist, lehnt Copper Mountain jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

    NON-GAAP-KENNZAHLEN
    Dieses Dokument enthält bestimmte Nicht-GAAP-Leistungskennzahlen, die keine standardisierte, von den IFRS vorgeschriebene Bedeutung haben. Diese Kennzahlen können von den verwendeten Kennzahlen abweichen und sind möglicherweise nicht mit solchen Kennzahlen vergleichbar, die von anderen Emittenten berichtet werden. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese Kennzahlen von bestimmten Investoren in Verbindung mit konventionellen IFRS-Kennzahlen verwendet werden, um das Verständnis für die Leistung des Unternehmens zu verbessern. Diese Kennzahlen wurden aus den Jahresabschlüssen der Gesellschaft abgeleitet und einheitlich angewendet. Die Berechnung und Erläuterung dieser Kennzahlen ist im Lagebericht des Unternehmens für das erste Quartal 2021 enthalten.

    Kupferbergbau Gesellschaft
    Verkürzte Konzern-Bilanz
    (in Tausend kanadischen Dollar)

    31. März 2031. Dezembe
    21 r
    2020
    $ $

    Vermögenswerte

    Umlaufvermögen
    Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalen137,065 85,571
    te

    Forderungen und aktive Rechnungsabgrenzung47,498 30,413
    sposten

    Bestandsaufnahme 32,815 38,038

    217,378 154,022

    Rückgewinnungsanleihen 4,411 4,162
    Aktive latente Steuern 928 473
    Sachanlagevermögen 581,651 552,648
    Geringwertige Halde 64,836 64,836

    869,204 776,141
    Verbindlichkeiten

    Kurzfristige Verbindlichkeiten
    Verbindlichkeiten aus Lieferungen und 41,641 44,400
    Leistungen und abgegrenzte Schulden

    Verbindlichkeiten gegenüber nahestehenden 3,625 3,644
    Unternehmen

    Kurzfristiger Anteil an langfristigen 81,002 79,559
    Verbindlichkeiten

    Laufende Steuerschuld 2,323 1,578
    128,591 129,181

    Rückstellungen 20,325 18,371
    Verbindlichkeiten gegenüber nahestehenden 162,605 145,918
    Personen

    Langfristige Verbindlichkeiten 120,686 129,153
    Latente Steuerschuld 36,318 4,465
    468,525 427,088

    Eigenkapital
    Den Aktionären der Gesellschaft
    zurechenbar:

    Grundkapital 284,689 283,926
    Beigetragener Überschuss 19,517 19,611
    Kumulierter sonstiger Gesamtverlust (1,681) (520)
    Gewinnrücklagen (Fehlbetrag) 1,499 (35,153)
    304,024 267,864
    Nicht beherrschende Anteile 96,655 81,189
    Summe Eigenkapital 400,679 349,053

    869,204 776,141

    Kupferbergbau Gesellschaft
    Verkürzte Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung und Gesamtergebnisrechnung (Comprehensive Income (Loss))
    (in Tausend kanadischen Dollar, außer Anzahl und Ergebnis je Aktie)

    Für die drei Monate bis zum 31. März, 2021 2020
    $ $
    Umsatzerlöse 162,207 49,564
    Kosten des Umsatzes (65,927) (64,513)
    Bruttogewinn (-verlust) 96,280 (14,949)

    Sonstige Erträge und Aufwendungen
    Allgemeines und Verwaltung (5,268) (2,446)
    Aktienbasierte Vergütung (5,959) (628)
    Operatives Ergebnis (Verlust) 85,053 (18,023)

    Finanzerträge 18 74
    Finanzaufwand (2,931) (3,299)
    Nicht realisierter (Verlust) Gewinn aus Zi- (942)
    nsswap

    Fremdwährungsgewinn (-verlust) 3,246 (26,858)
    Gewinn (Verlust) vor Steuern 85,386 (49,048)

    Laufender Steueraufwand (1,857) (8)
    Latente Steuer(aufwendungen) -erstattungen(31,411) 5,598
    Nettogewinn (-verlust) 52,118 (43,458)

    Sonstiges Gesamtergebnis
    Ausgleichsposten aus der Währungsumrechnun(1,161) (3,106)
    g

    Gesamtergebnis (Verlust) 50,957 (46,564)
    Jahresüberschuss (-fehlbetrag) zuzurechnen
    :

    Aktionäre der Gesellschaft 36,652 (32,334)
    Nicht beherrschende Anteile 15,466 (11,124)
    52,118 (43,458)
    Gewinn (Verlust) je Aktie:
    Basic $0.18 $(0.17)
    Verwässert $0.17 $(0.17)

    Gewichteter Durchschnitt der ausstehenden 208,548,526191,331,053
    Aktien,
    unverwässert

    Gewichteter Durchschnitt der im Umlauf 218,579,418192,331,053
    befindlichen Aktien,
    verwässert

    Im Umlauf befindliche Aktien zum Ende des 208,760,399191,331,053
    Berichtszeitraums

    Kupferbergbau Gesellschaft
    Verkürzte Konzern-Kapitalflussrechnungen
    (in Tausend kanadischen Dollar)
    2021 2020
    Für die drei Monate bis zum 31. März $ $
    Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit
    Gewinn (Verlust) der Periode 52,118 (43,458)

    Anpassungen für:
    Abschreibung 7,784 6,132
    Nicht realisierter Fremdwährungsverlus(1,944) 19,724
    t
    (-gewinn)
    Nicht realisierter Verlust aus Zinsswa- 942
    p

    Latenter Ertragsteueraufwand (-ertrag)31,411 (5,598)
    Finanzaufwand 2,931 3,299
    Aktienbasierte Vergütung 5,959 628
    98,259 (18,331)
    Nettoveränderung der nicht (18,666) 34,671
    zahlungswirksamen Posten des
    Betriebskapitals (Erläuterung
    15)

    Nettomittelzufluss aus laufender Gesch79,593 16,340
    äftstätigkeit

    Cashflow aus Investitionstätigkeit
    Aufgeschobene Abisolieraktivitäten (8,041) (7,437)
    Entwicklung des Sachanlagevermögens (15,735) (6,135)
    Rückgewinnungsanleihen (249) –
    Netto-Mittelabfluss aus der (24,025) (13,572)
    Investitionstätigkeit

    Cashflow aus der Finanzierungstätigkei
    t

    Ausgegebene Stammaktien bei Ausübung 490 –
    von
    Optionen

    Beiträge von nicht beherrschenden 20,393 24,223
    Anteilen

    Zurückgezahltes Darlehenskapital (20,120) (22,699)
    Gezahlte Zinsen (1,067) (1,732)
    Zahlungen aus Finanzierungsleasing (2,705) (865)
    Netto-Mittelabfluss aus Finanzierungst(3,009) (1,073)
    ätigkeit

    Auswirkung von Wechselkursänderungen (1,065) 2,402
    auf den
    Finanzmittelbestand

    Zunahme der Zahlungsmittel und 51,494 4,097
    Zahlungsmitteläquivalente

    Zahlungsmittel und 85,571 32,126
    Zahlungsmitteläquivalente – Beginn
    der
    Periode

    Zahlungsmittel und 137,065 36,223
    Zahlungsmitteläquivalente – Ende der
    Periode

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Copper Mountain Mining Corp
    Rod Shier
    1700 – 700 W Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver
    Kanada

    email : rod@cumtn.com

    Pressekontakt:

    Copper Mountain Mining Corp
    Rod Shier
    1700 – 700 W Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver

    email : rod@cumtn.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Copper Mountain Mining gibt Finanzergebnisse für das 1. Quartal 2021 bekannt und verzeichnet Rekord-Quartalsproduktion, C1-Barkosten und Bruttogewinn

    veröffentlicht am 26. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen • Content-ID 69736