• Abschluss einer Absichtserklärung mit dem United States Forest Service und beauftragt Umweltprüfungsberater

    Vancouver, BC, 8. April 2021 – KORE Mining Ltd. (TSXV: KORE | OTCQX: KOREF) (KORE oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/kore -mining-ltd/) gibt bekannt, dass das Unternehmen eine Absichtserklärung mit dem United States Forest Service (USFS) geschlossen und einen externen Berater beauftragt hat, die Umweltprüfung für das von KORE geplante Explorationsbohrprogramm durchzuführen. KORE nimmt derzeit Angebote von Bohrunternehmen entgegen und arbeitet eng mit dem USFS zusammen, um sicher und verantwortungsbewusst mit den Bohrarbeiten zu beginnen. KORE bleibt auf dem richtigen Weg, um Mitte 2021 mit den Bohrungen für die aufregende Ressourcenerweiterung und auf den Zielen der unterlagernden Feeder-Zone zu beginnen.

    Scott Trebilcock, CEO von KORE, erklärte: Prospektionsarbeiten und Geophysik haben das Potenzial gezeigt, das Goldvorkommen auf dem Gold-Silber-Projekt Long Valley erheblich zu steigern. Mit dem geplanten Programm überprüfen wir die Ziele für die Erweiterung der Goldoxid-Ressourcen und die unterlagernde epithermale Siedezone auf höhergradige Goldlagerstätten. Eine große Entdeckung könnte der Region langfristig erhebliche wirtschaftliche Vorteile bringen. Während KORE nach einer solchen Entdeckung sucht, verpflichten wir uns zur Sicherheit und zum verantwortungsvollen Arbeiten.

    Das von KORE vorgeschlagene Bohrprogramm könnte mehrere Bohrungen mit einer Gesamtlänge von bis zu 15.000 Bohrmeter umfassen. Die Bohrungen konnten von jeder der 14 geplanten Bohrplattformen (Pads)aus niedergebracht werden. Die Pads befinden sich größtenteils abseits bestehender USFS-Straßen, um Störungen und Auswirkungen auf die Umgebung zu minimieren. KORE arbeitet eng mit dem USFS zusammen, um sicherzustellen, dass das Unternehmen alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt oder übertrifft, um die Ressourcen des Gebiets zu schützen und ein sicheres Programm mit geringen Auswirkungen bereitzustellen.

    Über Goldprojekt das Long Valley
    Long Valley ist ein zu 100 % unternehmenseigenes epithermales Gold- und Silberprojekt, das sich im Mono County in Kalifornien befindet. Das 15.965 Acres große Landpaket hat Bezirksgröße und umfasst alle tiefreichenden Verwerfungsstrukturen mit ähnlicher Genese wie die Hilton Creek-Verwerfung, der primäre Zufuhrkanal“ für die aktuelle Long Valley-Lagerstätte.

    Auf dem Projekt wurden insgesamt 896 Bohrungen niedergebracht, wobei der Großteil Reverse-Circulation-Bohrungen (Rückspülbohrungen) waren. Daneben wurden auch einige wenige Kern-, Rotary-, und Air-Track-Bohrungen niedergebracht. Die aktuelle Mineralressourcenschätzung beläuft sich auf 1.217.000 Unzen Gold in der Kategorie angedeutet und 456.000 Unzen Gold in der Kategorie vermutet aus 63,7 Millionen Tonnen mit 0,58 Gramm pro Tonne bzw. 22,0 Millionen Tonnen mit 0,65 Gramm pro Tonne. Die Mineralressource umfasst aus Oxid-, Übergangs- und Sulfidmaterial. Die Schätzung wurde von Neil Prenn, P.E. von Mine Development Associates mit einem Gültigkeitsdatum vom 15. September 2020 erstellt.

    Eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung für ein oberflächennahes, Au-Ag-Haufenlaugungs-Projekt mit niedrigem Abraumverhältnis wurde am 27. Oktober 2020 mit den folgenden Highlights eingereicht:

    – 273 Mio. USD NPV5 % nach Steuern mit einem IRR von 48 % bei 1.600 USD pro Unze Gold;
    – Signifikante Hebelwirkung auf Gold: 395 Mio. USD NPV5 % bei Spot 1.900 USD pro Unze Gold;
    – 102.000 Unzen Gold pro Jahr über 7 Jahre Minenleben;
    – Technisch einfach: flache Tagebaugrube, Haufenlaugung mit nahegelegener Infrastruktur;
    – Nicht modelliertes Silberpotential aus metallurgischen Testarbeiten; und
    – Explorationspotenzial für Oxid- und Sulfid-Feeder in geringer Tiefe zur weiteren Verbesserung des Projekts.

    Weitere Informationen finden Sie im technischen Bericht auf SEDAR unter www.sedar.com und auf der KORE-Website unter www.koremining.com.

    Über KORE Mining

    KORE ist zu 100 % Eigentümer der Goldprojekte Imperial und Long Valley in Kalifornien. Beide Projekte haben positive wirtschaftliche Bewertungen, die KORE auf den Weg bringen, bis zu 350.000 Unzen Gold pro Jahr zu produzieren. KORE wird von dem strategischen Investor Eric Sprott unterstützt, der 26 % der Basisaktien von KORE besitzt. Das Management und der Vorstand von KORE sind mit den Aktionären abgestimmt, die weitere 38 % der Basisaktien besitzen. KORE entwickelt aktiv sein Goldprojekt Imperial und betreibt eine aggressive Exploration in seinem gesamten Portfolio.

    Weitere Informationen zu Long Valley und KORE finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.koremining.com oder kontaktieren Sie uns unter info@koremining.com oder telefonisch unter (888) 407-5450.

    Im Auftrag von KORE Mining Ltd
    „Scott Trebilcock“
    Chief Executive Officer
    Tel.: (888) 407-5450

    Investor Relations
    Arlen Hansen, KIN Communication
    Tel.: 1-888-684-6730
    kore@kincommunications.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen bezüglich des Goldprojekts Long Valley wurden von Marc Leduc, P.Eng., dem COO von KORE, der als qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 für die technischen Angelegenheiten dieser Pressemitteilung verantwortlich ist, geprüft und genehmigt.

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Warnhinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen
    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen in Bezug auf die zukünftige Geschäftstätigkeit des Unternehmens und andere Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig durch Begriffe wie „wird“, „kann“, „sollte“, „antizipieren“, „erwartet“, „beabsichtigt“, „deutet an“ und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Alle Aussagen in dieser Mitteilung, die keine historischen Tatsachen darstellen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Aussagen über die zukünftigen Pläne und Ziele des Unternehmens, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Aussagen in Bezug auf: den tatsächlichen Zeitplan und die Umsetzung des Explorationsplans und der Strategie für das Projekt Long Valley im Jahr 2021, den tatsächlichen Zeitpunkt der Fertigstellung des Explorationsplans für das Projekt Long Valley im Jahr 2021, die Expansionsmöglichkeiten auf dem Projekt Long Valley, die Ergebnisse der PEA, einschließlich der zukünftigen Projektmöglichkeiten, den prognostizierten Kapitalwert, die Zeitpläne für die Genehmigungen, die aktuelle Mineralressourcenschätzung und die Fähigkeit, die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten, den Markt und den zukünftigen Preis von und die Nachfrage nach Gold sowie die anhaltende Fähigkeit, mit den Interessenvertretern, einschließlich aller Regierungsebenen, zusammenzuarbeiten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen und alle Annahmen, auf denen sie beruhen, werden in gutem Glauben getätigt und spiegeln unsere derzeitige Einschätzung hinsichtlich der Richtung unseres Geschäfts wider. Das Management ist der Ansicht, dass diese Annahmen angemessen sind. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden.

    Weitere Risiken und Ungewissheiten werden im Abschnitt Risiken“ in der Management Discussion and Analysis des Unternehmens für das am 31. Dezember 2019 endende Geschäftsjahr beschrieben, die am 27. April 2020 erstellt wurde und unter dem Emittentenprofil des Unternehmens auf www.sedar.com verfügbar ist.

    Das Unternehmen lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollte sich der Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen.

    Es gibt keine Gewissheit, dass die gesamte oder ein Teil der Mineralressource in eine Mineralreserve umgewandelt werden kann. Es ist ungewiss, ob weitere Explorationen eine Verbesserung der Klassifizierung der angezeigten oder abgeleiteten Mineralressource ermöglichen werden. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keine nachgewiesene wirtschaftliche Rentabilität.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    KORE Mining Ltd.
    Jessica Van Den Akker
    2200 – 885 West Georgia Street
    V6C 3E8 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@koremining.com

    Pressekontakt:

    KORE Mining Ltd.
    Jessica Van Den Akker
    2200 – 885 West Georgia Street
    V6C 3E8 Vancouver, BC

    email : info@koremining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    KORE Mining avanciert Genehmigungsverfahren auf dem Gold-Silber-Projekt Long Valley

    veröffentlicht am 8. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen • Content-ID 68967