• Hypes kommen und gehen. Wem die Zukunft gehört, werden wir sehen. Sicher aber sind Düngemittel und die dazugehörenden Unternehmen wie etwa Chatham Rock Phosphate wichtig

    Entscheidend für Gesellschaften im Rohstoffbereich ist die Nachfrage nach dem jeweiligen Rohstoff, aber auch die Expertise des Unternehmens und wie ein Unternehmen aufgestellt ist. Auch wenn bei Rohstoffen nicht zuerst an Phosphate und Düngemittel gedacht wird – sondern eher an Gold und andere Edelmetalle oder auch Öl – so ist der Düngerbereich einen genaueren Blick wert.

    Damit auch Chatham Rock Phosphate (ISIN: CA1621631094, WKN: A2DMKW), ein kanadisches Unternehmen mit zwei interessanten Phosphat-Projekten. Einmal ist es das in Neuseeland gelegene Unterwasserprojekt Chatham Rise, welches vor allem mit einem sehr niedrigen Cadmiumgehalt punkten kann. Lange Zeit war Chatham Rock damit ein Ein-Projekt-Konzern. Doch das hat sich kürzlich geändert. Die Kanadier haben ein zweites Projekt hinzugekauft. Das zweite Phosphatprojekt, Makatea, erwarb Chatham Rock Phosphate durch die Übernahme von Avenir Makatea. Das Makatea-Projekt liegt auf der Koralleninsel Makatea, zu Französisch-Polynesien gehörend. Hier wurde bereits früher Phosphat abgebaut. Damit steht Chatham Rock nun auf zwei Säulen, was das Risiko für Anleger etwas verwässert.

    Warum sollte man aber gerade jetzt auf Düngemittel setzen? Einmal sind die Preise der Phosphat-Düngemittel am Steigen. Besonders in den vergangenen sieben Monaten gingen die Preise für TSP (sogenanntes dreifaches Superphosphat) nach oben. Das Phosphat von der Chatham Rise-Liegenschaft ist laut Tests zu 85 Prozent so wirksam wie TSP. TSP ist zwar sehr wirksam, bei dessen Erzeugung fallen aber sehr viele Abfallprodukte an, was die Herstellung sehr teuer macht. Laut Prognosen der Weltbank werden die Marktpreise für TSP und auch Rohphosphate weiter steigen. Kostete TSP vor sieben Monaten noch 240 US-Dollar, so liegt der Preis heute bei rund 337 US-Dollar. Gemäß der jüngsten Schätzung der Rückgewinnungs- und Verarbeitungskosten von Chatham-Rohphosphat liegen diese bei unter 80 US-Dollar je Tonne. Die Kosten des zweiten Projekts, Avenir Makatea, dürften aufgrund der hervorragenden Qualität noch unter 80 US-Dollar liegen, zumindest wenn die volle Produktion erreicht ist.

    Die geringeren Kosten bei Avenir Makatea sind aber nur eine Seite, die Aktionäre von Chatham Rock schätzen sollten. Im Gegensatz zum Phosphat-Projekt Chatham Rise liegt Avenir Makatea am Land. Zudem besteht eine Historie des Abbaus. Informationen darüber sollten gerade im Bergbau nicht hoch genug eingeschätzt werden können. Damit besitzt Chatham Rock nun tatsächlich zwei extrem unterschiedliche Phosphat-Projekte, dies unter anderem bezüglich Zugänglichkeit, Genehmigungen und Abbautechnologie. Wer bereits Chatham Rock-Aktionär ist, dürfte sich über das verwässerte Risiko freuen. Zudem könnten durch die Übernahme neue Investorenschichten und damit auch Geldgeber, denn die Projekte werden noch einiges Kapital benötigen, erschlossen werden. Das Chance-Risiko-Profil ist zumindest weiter verbessert worden, auch wenn die Chatham-Rock-Phosphat-Aktie nur als spekulative Depotbeimischung angesehen werden darf.

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Redaktionsbüro
    Frau Ingrid Heinritzi
    Kapellenweg 1b
    83024 Rosenheim
    Deutschland

    fon ..: 0803117995
    web ..: http://www.google.de
    email : 0803117995@t-online.de

    Chatham Rock Phosphate (ISIN: CA1621631094, WKN: A2DMKW), ein kanadisches Unternehmen besitzt zwei interessante Phosphat-Projekte. Einmal ist es das in Neuseeland gelegene Unterwasserprojekt Chatham Rise, welches vor allem mit einem sehr niedrigen Cadmiumgehalt punkten kann. Lange Zeit war Chatham Rock damit ein Ein-Projekt-Konzern. Doch das hat sich kürzlich geändert. Die Kanadier haben ein zweites Projekt hinzugekauft. Das zweite Phosphatprojekt, Makatea, erwarb Chatham Rock Phosphate durch die Übernahme von Avenir Makatea.

    Pressekontakt:

    Redaktionsbüro
    Frau Ingrid Heinritzi
    Kapellenweg 1b
    83024 Rosenheim

    fon ..: 0803117995
    web ..: http://www.google.de
    email : 0803117995@t-online.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Düngemittelpreise steigen – Chatham Rock profitiert

    veröffentlicht am 4. März 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen • Content-ID 67527