• Dies ist ein Informationsbeitrag des Human Investor Blog(g), dem Wirtschaftsportal des asiatischen Finanzdienstleisters Human Invest. Er beschreibt den Nutzen eines lukrativen asiatischen Kontos.

    BildDies bedeutet konkret, ein sicheres und absolut pfändungssicheres Konto in einer nahezu coronafreien Volkswirtschaft. Coronafreiheit resultiert hierbei in einem wiedererlangten gesunden Wirtschaftswachstum, und vor allem in einem gesunden bärenstarken Finanzwesen. Und dies wegen der starken Kapitalnachfrage mit Renditen, die in der westlichen Welt wohl auf absehbare Zeit unmöglich sind.

    So gibt es sehr viele vernünftige Gründe in Deutschland und Europa kein Geld mehr anzulegen. Entsprechende Informationen finden sich im Human Investor Blog(g). Der Link befindet sich am Ende dieses Beitrags. Die beste Alternativen sind nichteuropäische Konten, und hier bieten sich besonders China und der ASEAN Staatenbund an. Dies sind auch die Kernländer der neu gegründeten nun weltgrößten Wirtschaftsgemeinschaft RCEP. Diese wird die USA und die EU wohl schon sehr bald das Fürchten lehren.

    Viele werden angesichts dieser Tatsache erst einmal ungläubig den Kopf schütteln. Sie werden jedoch durch Lesen der Beiträge im Human Investor Blog(g) sehr schnell erkennen, wie lukrativ, sicher, und auch wie einfach dies inzwischen für jeden Sparer und Anleger geworden ist. Im Unterschied zu anderen Wirtschaftsmedien die vermehrt unter der Kontrolle des Staates und der Mainstream-Medien stehen, kann der Human Investor Blog(g) darüber zensurfrei berichten.

    Corona, Zinsbetrug und staatliche Repressalien

    Der wichtigste Grund ist, es gibt durch den Zinsbetrug (s. Human Investor Blog) der Europäischen Zentralbank nahezu keine Zinsen mehr. Und die Coronakrise hat diese Tatsache sogar noch befeuert. Die Zinsen auf Sparkonten sind so niedrig, das nicht einmal die Teuerung damit ausgeglichen wird. So macht es einen großen Unterschied, ob man 0,75% oder 7,5% sichere Festzins Rendite im Jahr für sein Geld erhält.

    Es ist jedoch schon geplant, das alle Kontoinhaber in Deutschland zukünftig gar nichts mehr bekommen sollen. Sie werden für die „Aufbewahrung“ ihres Geldes in Form von Negativzinsen (s. Human Investor Blog) sogar noch bezahlen müssen. Einige Banken und Sparkassen haben damit bereits begonnen, der Rest wird bald folgen.

    Viele weitere staatliche Repressalien für Sparer und Anleger geistern zur Deckung der ungeheueren Coronaschulden ebenfalls inzwischen durch den Raum. Neben den bereits erwähnten Negativzinsen, sind dies eine geplante Wiedereinführung der Vermögenssteuer (s. Human Investor Blog), Erhöhung der Erbschafts- und Schenkungssteuer, sowie Auszahlungs- und Überweisungsbeschräunkungen. Diese vor allem ins durch den Staat unkontrollierbare nichteuropische Ausland.

    Viele linke Politiker denken sogar langfristig über die komplette Abschaffung des Bargelds nach. Mit Einstellung der Ausgabe der 500 Euro Scheine wurde damit bereits der schleichende Anfang gemacht. 200er und 100er Noten werden dann wohl 2022 und 2024 aus dem Bargeldverkehr entfernt.

    2021 wird das Jahr der Steuern und Abgaben

    Eine große deutsche Partei will sogar die Kapitalertragssteuer auf das Niveau der normalen Einkommenssteuer anheben, also diese um bis zu 100% erhöhen. Das Ziel der bald kommenden neuen Regierung wird es sein, besonders die (scheinbar) Reichen zu Ader zu lassen. Sie nennen dies „Lastenausgleich“ wegen Corona. Hierzu wird im Vorfeld, bereits seit Jahren (noch vor Corona), eine neue Neiddebatte entfacht. Mehr erfahren Sie darüber ebenfalls im Human Investor Blog(g).

    Hierbei ist dann wohl der Stichtag entscheidend, ab wann dann auch rückwirkend die Bemessungsgrundlage zur Vermögenssteuer gesetzt wird. Und dies besonders bei den Bankguthaben. So wird ein Kontoinhaber wohl angeben müssen, wohin Geld nach dem Stichtag transferiert wurde, bzw. für was es Verwendung fand. Die Humasn Invest Analysten geghen davon aus, das der Stichtag nach der Bundestagswahl von einer neuen Regierung rückwirkend auf den 01.01.2021 gesetz wird. Wann immer es geht, Geld deshalb raus aus Europa.

    Durch den Zinsbetrug der Banken und immer neuen Schröpfungsmaßnahmen des Staates wird eine Bildung von Rücklagen, oder gar ein Vermögensaufbau, für viele Menschen nahezu unmöglich. Auch hierzu dient Corona nun teilweise sogar als Vorwand.
    Neben eines Corona Lastenausgleichs wird auch eine CO2 Abgabe für Kapitalvermögen bereits in linken Partei Gremien diskutiert. Quasi ein Corona und CO2 Solidaritätszuschlag. Dieser soll jedoch angeblich ebenfalls nur für „Reiche“ gelten und dann automatisch mit der neuen Vermögenssteuer eingezogen werden.

    Den Bürger wehrlos machen

    Damit die Bürger sich nicht wehren können, wurde das Bankgeheimnis (s. Human Investor Blog) inzwischen stillschweigend komplett abgeschafft. Ein Ausweichen aus Diskretionsgründen auf EU Auslandskonten, bzw. Auslandsbanken mit IBAN Anbindung, ist jedoch ebenfalls nicht mehr möglich. Mittlerweile wurde nämlich in der gesamten westlichen Welt das OECD CSR/AIA Überwachungssystem installiert, wodurch alle Bankkunden zu gläsernen Bürgern wurden. (Siehe Information im Human Invest Hauptsystem). Kluge Anleger und Sparer richten deshalb schon lange ihren Blick ins sichere Asien.

    Diese Maßnahmen der westlichen Regierungen gelten auch für sämtliche andere Anlageformen in Deutschland und Europa. Auch bei diesen, bzw. den Einkünften daraus, werden die Menschen gnadenlos ausgepresst. Und es werden auch inzwischen verschiedene andere Steuern angepasst (Grundsteuer, KFZ Steuer), bzw. neue Steuern schon bald „erfunden“ ( für Flüge, SUV, Fleichkonsum, etc.) Wer nicht gerade selbst von staatlicher Hilfe lebt, dem wird nur noch genommen.

    Geld raus aus Europa

    Für kluge vorausschauende Menschen bedeutet dies: „Geld raus aus Europa“, und an den Plätzen anlegen, wo jeder staatliche (deutsche), sowie europäischer (westlicher) Einfluß endet. Und dies sind auch die Länder wo die Corona Pandemie durch kluge Regierungen nahezu besiegt ist.

    Dies ist absolut legal, und eine der noch wenigen verbliebenen Möglichkeiten die den Bürgern noch bleibt. Es fragt sich nur, wie lange noch? Und wer ist heute schon so gut informiert und schaut über den westlichen Tellerrand? Ganz einfach:

    Es sind jene Menschen, die auch noch heute die Zinsen und Diskretion erhalten, die es früher zu D-Mark (DM) Zeiten für alle gab. Im Prinzip sind es nur die Kontoinhaber von Human Invest und anderer südostasiatischer Anlage Organisationen.

    Geldanlage in China und den ASEAN Staaten (RCEP)

    China ist, nach den USA, die zweitgrößte Wirtschaftsmacht der Welt. Wobei es hierbei auf die Berechnungsgrundlage ankommt. Nach reinem erwirtschafteten Bruttosozialprodukt ist China mittlerweile schon jetzt die Nummer 1. Auch hat China inwwischen Deutschland schon lange als sog. Exportweltmeister klar abgelöst. China ist politisch absolut sicher, und betreibt eine konsquent auf freien Welthandel ausgerichtete Politik. Deren Ziel ist es, eine friedliche Expansion der eigenen Wirtschaft zum Wohle aller Menschen durchzuführen.

    So investiert China in zahlreiche Länder der Welt, und dies auf allen Erdteilen. Es vergibt Kredite, schafft Infrastruktur, und hilft bei der Erschließung dortiger Ressourcen. China ist dabei eng mit dn Staaten der neuen RCEP sowie der ASEAN Staatengemeinschaft verbunden, einem Bund unabhängiger südostasiatischer Staaten mit ebenfalls sehr starkem Wachstum.

    China und die ASEAN Staatengemeinschaft (s. Human Investor Blog) ist seit mehr als 20 Jahren das Arbeitsgebiet von Human Invest. Die Kontoinhaber und Anleger nehmen dadurch seit Jahren an diesem starken Wachstum teil. Es gibt momentan keine lukrativere und sichere Festgeldanlage als in diesem Wirtschaftsraum zu investieren.

    Die Welt entwickelt sich weiter und alles ist in Veränderung. Es wäre nicht sehr weitsichtig, würde man als europäischer Anleger, ja selbst als normaler Sparer, nicht auch davon direkt profitieren.

    Eine Weltregion auf konsequentem Erfolgskurs

    Auch wenn sich das Wirtschaftswachstum in China die letzten Jahre etwas abschwächte, so hat es teilweise in den angeschlossenen ASEAN Staaten weiterhin zugenommen. Zusammen mit China bedeutet das für diese südostasitische Region in normalen Zeiten stabile 6%-7% Wirtschaftswachstum (BIP). Selbst die 2020 aufgetretenen Einbußen durch Corona sind bereits nahezu ausgeglichen. Im Gegensatz hierzu, lag das BIP in Deutschland 2019 bereinigt nur noch bei rund 0,7%. Und es wird 2020 komplett einbrechen. Die wirtschaftliche Steigerung und Dynamik ist deshalb in Südostasien mindestens 10(!) mal so hoch.

    Dieses Wirtschaftswachstum erzeugt natürlich Expansion, und deshalb auch eine starke Nachfrage nach Krediten. Das dortige Finanzwesen ist deshalb, auch jetzt nach der dort nahezu überstandenene Coronakrise, kerngesund. Auch wenn darüber in den westlichen Mainstream Medien gerne Unwahrheiten verbreitet werden. Die Zahlen lügen eben nicht. Geliehenes Geld ist deshalb in Asien relativ teuer, dafür gibt es aber auch für die Anleger (Sparer) sehr gute Zinsen.

    Und dies vor allem bei Finanzdienstleistern wie Human Invest. Sie bieten freie Kredite, deren Vergabe nicht nach staatlichen Entwicklungsplänen wie bei den dortigen Banken erfolgt. Es sind Kredite wo auch Unternemen und Firmengründer Kapital erhalten, deren Branchen gerade nicht von der Wirtschaftspolitik priorisiert werden. Die Nachfrage nach freien Krediten, selbst zu relativ hohen Zinsen, ist deshalb ungebrochen.

    Dies ist deshalb der Geschäftsbereich, wo Finanzdienstleister wie Human Invest in China und den ASEAN Staaten tätig sind. Sie vergeben seit seit mehr als 20 Jahren in dieser Weltregion Kredite, und erwirtschaften so für ihre Kontoinhaber die weit über dem westlichen Durchschnitt liegenden Festzins Renditen. So bietet auch Human Invest nachweslich seit Jahren, je nach Anlageform, für seine Anleger Festzinsen zwischen 2,9% und 7,5% p. a. Viele Kontoinhaber in Südostasien und China lachen deshalb über die Zins-Vergleichstabellen und Anlage-Tipps all der sog westlichen „Finanzexperten“. Human Investor Blog(g).

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    HUMAN INVEST CJV
    Herr Peter Kleinert
    Fortune Financial Center, Dong San Huan Zhong Road 5 China Ce
    100020 Beijing (Chaoyang District)
    China

    fon ..: +66 949799088
    web ..: https://www.humaninvest.uno
    email : kleinert@humaninvest.uno

    Human Investor ist das deutschsprachige Wirtschaftsportal von Human Invest, eines modernen asiatischen FinTecht Dienstleisters. Anlegern und Sparern wird ermöglicht über das Internet Zins sichere Auslandskonten zu eröffnen, sowie weitere Rendite starke Finanzprodukte zu beziehen. Hierfür wurde ein einfacher papierloser Einrichtungsprozess etabliert. Zur einfachen Online Verwaltung stellt Human Invest seinen Kunden ein Homebanking System für PC, sowie nahezu allen mobilen Endgeräten zur Verfügung.

    Human Invest
    https//www.humaninvest.uno

    Human Investor Blog(g)
    https://www.humaninvestor.online

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    HUMAN INVEST CJV
    Herr Peter Kleinert
    Fortune Financial Center, Dong San Huan Zhong Road 5 China Ce
    100020 Beijing (Chaoyang District)

    fon ..: +66 949799088
    web ..: https://www.humaninvest.uno
    email : kleinert@humaninvest.uno


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Human Invest bietet eine sichere, diskrete Geldanlage (Auslandskonto) in China und Südostasien mit Festzins

    veröffentlicht am 3. Dezember 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen • Content-ID 64031