• Die Leiche einer unbekannten Frau wird auf Borkum tot aufgefunden. Mona Sander und Enno Moll ermitteln: War die Tote etwa eine professionelle Juwelendiebin und wo liegt dann das Motiv für den Mord?

    BildEin äußerst spannendender Kriminalfall erwartet die Inselkommissare in dem neuen Ostfrieslandkrimi von Sina Jorritsma. Eine Leiche, eine mögliche Juwelendiebin und ein wertvolles Diadem – da ist es nicht einfach, die richtige Spur zu finden, die zur Lösung des Falles führt!

    Zum Inhalt von „Friesendiebin“:
    Der Schock auf Borkum ist groß, als das Zimmermädchen des Hotel Manninga die Leiche einer Frau entdeckt. Wer ist die Schönheit, die tot in einem derzeit unbewohnten Zimmer der Unterkunft liegt?
    Die Unbekannte war eine auffällige Erscheinung, und die Inselkommissare Mona Sander und Enno Moll begeben sich auf die Suche nach Zeugen, die sie in den letzten Tagen gesehen haben. Schon bald verdichten sich die Hinweise, dass die Frau als Diebin auf der Ostfriesischen Insel unterwegs war. Hatte sie es auf den Stern von Sumatra abgesehen? Das kostbare Diadem befindet sich im Besitz eines Gastes des Hotel Manninga, der ins Visier der Ermittler gerät. Doch auch Timo Manninga, der Sohn der Hotelbesitzerin, macht sich verdächtig …

    In der Ostfrieslandkrimi-Reihe „Mona Sander und Enno Moll ermitteln“ sind jetzt achtzehn spannende Bände erschienen.

    Das E-Book kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren zum Preis von 3,99 Euro erworben werden. „Friesendiebin“ ist ebenfalls als Taschenbuch zum Preis von 11,99 Euro erhältlich.

    Mehr Informationen zu „Friesendiebin“ erhält der Leser hier https://www.amazon.de/dp/B08P5C2RP9 sowie eine Leseprobe auf https://www.weltbild.de/artikel/ebook/friesendiebin-ostfrieslandkrimi-mona-sander-und-enno-moll_33850725-1.

    Die Autorin:
    Die gebürtige Ostfriesin Sina Jorritsma aus der Krummhörn
    studierte in Hamburg Germanistik und Philosophie, bevor sie wieder
    in ihre Heimat zurückkehrte. Sie veröffentlicht unter Pseudonym,
    weil sie ihre Umgebung genau beobachtet und Ereignisse aus ihrem
    Leben in ihre Geschichten einfließen. Das Romaneschreiben ist ihr
    kleines Geheimnis, das nur wenige Menschen kennen. Bei einer
    großen Kanne Ostfriesentee mit Sahne und Kluntjes kann sie halbe
    Nächte durchschreiben, tagsüber hält sie sich mit Joggen fit. Sina
    Jorritsma lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort bei Emden.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Klarant Verlag
    Frau Hannelore Werner
    Rockwinkeler Heerstraße 83
    28355 Bremen
    Deutschland

    fon ..: 042116767647
    web ..: http://www.klarant-verlag.de
    email : info@klarant.de

    Der Klarant Verlag, mit Unternehmenssitz in Bremen, ist auf EBooks spezialisiert, die weltweit sehr erfolgreich vermarktet werden.

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Klarant Verlag
    Frau Hannelore Werner
    Rockwinkeler Heerstraße 83
    28355 Bremen

    fon ..: 042116767647
    web ..: http://www.klarant-verlag.de
    email : info@klarant.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Neuerscheinung: Ostfrieslandkrimi „Friesendiebin“ von Sina Jorritsma im Klarant Verlag

    veröffentlicht am 1. Dezember 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen • Content-ID 63878