• 13. August 2020 – Vancouver, British Columbia – Vancouver, British Columbia – Kodiak Copper Corp. (das Unternehmen oder Kodiak) (TSX-V: KDK) freut sich, den aktuellen Stand seines vollständig finanzierten Phase-II-Bohrprogramms in seinem zu 100 % unternehmenseigenen Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt MPD im Süden von British Columbia zu melden.

    Kodiak hat am 13. Juli mit den Bohrungen in MPD begonnen (siehe Pressemitteilung von Kodiak vom 13. Juli 2020), und das Programm macht gute Fortschritte. Die bisher wichtigsten Entwicklungen umfassen wie folgt:

    – Das Phase-II-Bohrprogramm von 2020 konzentriert sich bisher auf das Gebiet der Gate-Zone, aus dem Kodiak zu Beginn dieses Jahres die wichtige Entdeckung einer umfassenden Porphyr-Kupfer-Gold-Zone gemeldet hat, in welcher die höchstgradigen Kupfer-Gold-Intervalle festgestellt wurden, die in diesem Konzessionsgebiet jemals im Bohrkern nachgewiesen wurden.
    – In allen neuen Phase-II-Bohrlöchern wurde viel versprechendes sulfidhaltiges, alteriertes, porphyritisches Muttergestein durchteuft, was auf ein gut entwickeltes alkalisches Porphyr-System schließen lässt.
    – Ziel der aktuellen Phase-II-Bohrungen sind die Erweiterung des bekannten Umfangs und die Definition der geologischen Kontrollen in der Gate-Zone.
    – Die Bohrkernproben werden derzeit zur Aufbereitung und endgültigen Analyse an ALS Canada Ltd. in North Vancouver, BC, versandt. Die Untersuchungsergebnisse der Phase-II-Bohrungen werden ab Ende August gemeldet.
    – Die Bohrungen verlaufen nach Plan, und das Unternehmen hat mit Stand vom 12. August bereits drei Bohrlöcher über insgesamt 2.345 Meter der geplanten 4.000 Meter fertig gestellt.
    – Bei ermutigenden Ergebnissen dürfte das aktuelle Bohrprogramm auf das vierte Quartal 2020 ausgeweitet werden.
    – Im Rahmen des Gold-Prospektionsprogramms Dillard East von Kodiak wurden 128 Gesteinsproben und 357 Bodenproben entnommen. Auch diese Proben wurden zur Analyse an ALS Canada Ltd. versandt; die Ergebnisse stehen noch aus.

    Claudia Tornquist, President und CEO von Kodiak, erklärte dazu: Unser Phase-II-Bohrprogramm schreitet gut voran, und wir freuen uns sehr, die viel versprechende Alteration mit Sulfidmineralisierung in allen Bohrlöchern verfolgen zu können. Bisher wurde etwas mehr als die Hälfte der geplanten Bohrmeter ausgeführt. Wir sehen den ersten neuen Phase-II-Bohrergebnissen in den kommenden Wochen mit Spannung entgegen und planen bereits die nächste Arbeitsphase und eine eventuelle Beschleunigung unserer Bohrungen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53021/2020-08-13-MPD Drilling Update FINAL_DE FINALPRcom.001.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53021/2020-08-13-MPD Drilling Update FINAL_DE FINALPRcom.002.jpeg

    Phase-II-Bohrungen im Projekt MPD – August 2020

    Phase-II-Bohrprogramm 2020

    Das Explorationsprogramm 2020 in MPD startete mit einer projektweiten geophysikalischen ZTEMTM-Flugvermessung, die wichtige Daten bis in eine Tiefe von 1.000 Metern lieferte. Diese Daten unterstützen das Unternehmen bei der Priorisierung der Zielgebiete für diese und zukünftige Bohrkampagnen (siehe Pressemitteilungen von Kodiak vom 8. April 2020 und vom 17. Juni 2020).

    Die Mobilisierung von Feldpersonal und -ausrüstung für die Phase-II-Diamantbohrungen 2020 in MPD begann Mitte Juli. Der anfängliche Fokus des Programms liegt auf der Sammlung weiterer wichtiger Bohrergebnisse aus der Gate-Zone anhand von Step-out-Bohrungen, um die im letzten Jahr gebohrte hochgradige Mineralisierung zu erweitern. Das Unternehmen hat ferner mehrere weitere Zielgebiete im gesamten Projekt MPD mit hoher Priorität identifiziert, von denen angenommen wird, dass sie großes Potenzial für vergleichbare Kupfer-Gold-Mineralisierungen besitzen. Die meisten dieser Zielgebiete weisen ermutigend flache historische Bohrlöcher und/oder positive Ergebnisse aus Schürfgräben und der oberflächennahen Probenahme auf. Das Phase-II-Bohrprogramm 2020 in MPD wird aus Kernbohrungen über ungefähr 4.000 Meter bestehen; die Ergebnisse werden im dritten/vierten Quartal erwartet.

    Jeff Ward, P.Geo, Vice President Exploration und qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101, hat den fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Nähere Informationen erhalten Sie über Herrn Knox Henderson, Investor Relations, Tel. 604-551-2360 oder khenderson@kodiakcoppercorp.com.

    Für das Board of Directors:
    Kodiak Copper Corp.

    Claudia Tornquist
    President & CEO

    KODIAK COPPER CORP.
    Suite 1020, 800 West Pender Street
    Vancouver, BC, V6C 2V6
    Tel.: 604.646.8351

    Über Kodiak Copper Corp.

    Kodiak ist auf sein Portfolio von Kupfer-Porphyr-Projekten in Kanada und den USA fokusiert, an denen das Unternehmen sämtliche Eigentumsanteile hält. Das fortgeschrittenste Projekt des Unternehmens ist das Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt MPD im ertragreichen Quesnel Trough im südlichen Zentrum der kanadischen Provinz British Columbia, wo das Unternehmen 2020 hochgradige Mineralisierung entdeckt hat. Kodiak ist außerdem im Besitz des Kupfer-Molybdän-Silber-Porphyr-Projekts Mohave in Arizona (USA) unweit der erstklassigen Mine Bagdad. Das Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt Trapper des Unternehmens befindet sich im Norden der Region Golden Triangle in British Columbia. Alle drei Porphyrprojekte von Kodiak wurden in der Vergangenheit bebohrt und weisen bekannte Mineralentdeckungen mit dem Potenzial für große Lagerstätten auf.

    Das Unternehmen besitzt zudem das Diamantprojekt Kahuna im kanadischen Nunavut, das sich im fortgeschrittenen Explorationsstadium befindet. Kahuna beherbergt eine hochgradige Diamantressource der abgeleiteten Kategorie, die sich in geringer Tiefe befindet, sowie zahlreiche Ziele mit Kimberlitschloten.

    Als Gründer und Chairman von Kodiak zeichnet Chris Taylor verantwortlich, der für seine erfolgreichen Goldentdeckungen bei Great Bear Resources bekannt ist. Kodiak ist überdies Teil der Discovery Group, die von John Robins, einem der erfolgreichsten Bergbauunternehmer in Kanada, geleitet wird.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen (Safe Harbor-Erklärung): Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Mit der Verwendung von Begriffen wie prognostizieren, planen, fortsetzen, erwarten, schätzen, Ziel, können, werden, prognostizieren, sollten, vorhersagen, Potenzial und ähnlichen Ausdrücken soll auf zukunftsgerichtete Aussagen hingewiesen werden. Insbesondere sind in dieser Pressemeldung zukunftsgerichtete Aussagen zu den Explorationsplänen des Unternehmens enthalten.. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen solche zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, angemessen sind, sollten solche zukunftsgerichteten Aussagen nicht überbewertet werden, da das Unternehmen nicht garantieren kann, dass sich diese als richtig erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, basieren sie für gewöhnlich auf Annahmen und bergen sowohl Risiken als auch Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund einer Reihe von Annahmen, Faktoren und Risiken erheblich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Zu diesen Annahmen und Risiken zählen unter anderem auch Annahmen und Risiken in Verbindung mit der Lage an den Aktienmärkten sowie Annahmen und Risiken im Hinblick auf den Erhalt der Genehmigungen seitens der Behörden und Aktionäre.

    Die Unternehmensführung hat die oben zusammengefassten Risiken und Annahmen in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung angeführt, um den Lesern einen umfassenderen Einblick in die zukünftige Betriebstätigkeit des Unternehmens zu bieten. Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens könnten erheblich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Es kann daher nicht garantiert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen angekündigten Ereignisse tatsächlich eintreten bzw. kann bei deren Eintreten nicht auf irgendwelche Vorteile für das Unternehmen geschlossen werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und das Unternehmen hat, sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert, keine Absicht oder Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung jeglicher zukunftsgerichteter Aussagen, sei es aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen bzw. Ergebnissen oder anderen Faktoren.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Kodiak Copper Corp.
    Christ Taylor
    Suite 1020, 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : ctaylor@dunnedinventures.com

    Pressekontakt:

    Kodiak Copper Corp.
    Christ Taylor
    Suite 1020, 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC

    email : ctaylor@dunnedinventures.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Kodiak meldet aktuellen Stand des Bohrprogramms im Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt MPD im Süden von British Columbia

    veröffentlicht am 13. August 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen • Content-ID 60228