• Gefahr der Vereinsamung durch das Coronavirus größer denn je

    April 2020, Naarden – OnlineHoortoestel.nl stellt eine Innovation vor: Hörgeräte, bei denen der Hörgeschädigte und ein Hörgeräteakustiker gemeinsam aus der Ferne einen Hörtest durchführen. Nachdem der Hörverlust vom Hörgerät selbst erkannt wurde, stellt der Hörgeräteakustiker das Gerät ferngesteuert ein. Auf diese Weise bekommen die Hörgeschädigten umfassende und professionelle Hilfe, ohne dass diese, manchmal gefährdete Zielgruppe aus dem Haus gehen muss. „Bei der Qualität machen wir keine Kompromisse. Sowohl der Hörtest als auch die Einstellung sind von der gleichen Qualität wie in den traditionellen Hörgeschäften, die jetzt weitgehend geschlossen sind“, sagt Guido Makker, Hörgeräteakustiker bei Onlinehoortoestel.nl.

    Das Hörgerät erfasst den Hörverlust selbst
    Der Hörgeschädigte bekommt die betreffenden Hörgeräte per Post zugeschickt. Der Kunde loggt sich dann in eine App ein und setzt die Hörgeräte in die Ohren ein. Anschließend führt er zusammen mit dem Hörgeräteakustiker den Hörtest aus der Ferne durch. Der Hörgeräteakustiker beurteilt daraufhin den Hörverlust und passt die Hörgeräte an den spezifischen Hörverlust des jeweiligen Trägers an. Basierend auf den Erfahrungen des Trägers können die Hörgeräte dann über das Internet weiter angepasst werden. Dies geschieht jedoch nur sporadisch. In den meisten Fällen ist die erste Einstellung sofort richtig.

    Die High-End-Hörgeräte, mit denen dies möglich ist, sind mit KI ausgestattet und damit die ersten selbst lernenden Hörgeräte der Welt. Diese innovative Technik lernt weiterhin aus den realen Hörerfahrungen aller Anwender auf der ganzen Welt und merkt sich die Präferenzen aller Anwender pro Hörsituation. Dies geschieht mit Hilfe eines selbstlernenden Algorithmus, der für die Weiterentwicklung des Geräts sorgt. So bietet sie dem Benutzer auch verschiedene Möglichkeiten, die gewünschte Tonwiedergabe zu erreichen.

    10 % der europäischen Bevölkerung sind schwerhörig und ans Haus gefesselt
    Bei 90% der Menschen mit Hörverlust kann ein Hörgerät die Kommunikation verbessern. Und Kommunikation ist gerade jetzt so wichtig, um Einsamkeit zu verhindern. „Deshalb ist es so wichtig, dass man sofort etwas unternimmt, wenn man merkt, dass man weniger gut hört. Wir sind stolz darauf, in diesen schwierigen Zeiten einfach die beste Hörvorsorge von der Couch aus anbieten zu können. Wir unterstützen mittlerweile Hörgeschädigte im In- und Ausland. Die Reaktionen sind herzerwärmend“, sagt Guido Makker. „Da wir den Hörtest und die Einstellung per Videotelefonie durchführen, sind wir oft die ersten, mit denen die Kunden wieder mühelos ein Gespräch führen können.“

    Sieben Jahre, bis man es „wagt“ – mit den entsprechenden Folgen
    In normalen Zeiten dauert es durchschnittlich sieben Jahre, bis ein Hörgeschädigter den Schritt in ein Hörgeschäft „wagt“. Während die Brille zum modischen Accessoire geworden ist, ist dies bei einem Hörgerät nicht der Fall. Die Folgen eines Hörverlusts sind erheblich, wenn man nicht rechtzeitig mit einem Hörgerät dagegen steuert. Hörverlust kann unter anderem zu Einsamkeit führen. Da die Schwelle zum Betreten eines Hörgeschäfts jetzt noch höher liegt, ist zu erwarten, dass noch mehr Hörgeschädigte nichts gegen ihren Hörverlust unternehmen werden. OnlineHoortoestel hofft nun, mit Hilfe der Ferneinstellung von Hörgeräten mehr Menschen wieder zu einem guten Hörerlebnis zu verhelfen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Onlinehoortoestel
    Frau Tamara Luckel-Tong Sang
    Nikkelstraat 43
    1411 AH Naarden
    Niederlande

    fon ..: +31(0)6 – 288 474 17
    web ..: https://onlinehoortoestel.nl/
    email : tamara@onlinehoortoestel.nl

    Pressemitteilung über innovative Hörgeräte, die per Fernwartung getestet und konfiguriert werden können.

    Pressekontakt:

    Onlinehoortoestel
    Frau Tamara Luckel-Tong Sang
    Nikkelstraat 43
    1411 AH Naarden

    fon ..: +31(0)6 – 288 474 17
    web ..: https://onlinehoortoestel.nl/
    email : tamara@onlinehoortoestel.nl


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Hörschädigung in Corona-Zeit: OnlineHoortoestel führt Hörtest und Hörgeräteinstellung aus der Ferne durch

    veröffentlicht am 25. Mai 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen • Content-ID 57633