• Der 2013 erschienene Ratgeber von Manuela Aberger zum Thema Magersucht liegt auch als E-Book vor. Die Autorin erklärt Ursachen und gibt Tipps für Betroffene und deren Eltern.

    BildMagersucht – keine Diät, sondern Krankheit
    Anorexia nervosa, wie die Magersucht heißt, bedroht immer häufiger Jugendliche in unserem Land. Die körperlichen Langzeitfolgen sind fatal, für 15 Prozent der Betroffenen endet diese psychische Krankheit sogar tödlich. Inzwischen sind nicht nur Mädchen betroffen, auch Jungen gehören zu den Patienten. Dabei ist der Grat zwischen gesundem Abnehmen und Magersucht sehr schmal. Auf 69 Seiten des Ratgebers beschreibt die Autorin, wo die Ursachen der Erkrankungen liegen und welche Rolle die Familie bzw. die Gesellschaft dabei spielt.

    Erkennen und Hilfe anbieten
    Magersüchtige sind Meister im Verstecken ihrer Krankheit. Auch wenn Eltern und Freunde die Gefahr erkennen, ist wirksame Hilfe schwierig. Manuela Aberger gelingt es mit ihrem lockeren Schreibstil, Wege aus der Krankheit aufzuzeigen. Sie zeigt, wie Eltern sich mit der tückischen Krankheit ihrer Kinder auseinandersetzen können und wo Betroffene selbst Hilfe erhalten.

    Der empfehlenswerte Ratgeber bietet einen ganzheitlichen Überblick über die Krankheit Magersucht. Er kann auch als E-Book auf dem Kindle oder dem Tablet gelesen werden.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Schreibbüro und Lektorat EU Bewerbung
    Frau Manuela Aberger
    Boznerstraße 17
    6380 St. Johann in Tirol
    Österreich

    fon ..: 0650 22 052 09
    web ..: http://www.schreibbuero-und-lektorat.at
    email : info@schreibbuero-und-lektorat-og.at

    Schreibbüro und Lektorat EU agiert als Ghostwriter für Ebooks, Bewerbungen, Bücher, Studienarbeiten und Interview Transkriptionen.

    Pressekontakt:

    Schreibbüro und Lektorat EU
    Herr Andreas Widmoser
    Boznerstraße 17
    6380 St. Johann in Tirol

    fon ..: 0650 22 052 09


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Infos-und-News.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Magersucht – so viel mehr als Hungern

    veröffentlicht am 11. Februar 2017 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 12 x angesehen • Content-ID 26755